Frederik Diderik Sechmann Fleischer

dänisch-norwegischer Kaufmann, kommissarischer Inspektor von Nordgrönland

Frederik Diderik Sechmann Fleischer (* 23. Februar 1783 in Klepp; † 3. September 1849 in Aarhus) war ein dänisch-norwegischer Kaufmann. Er war zwei Jahre kommissarisch Inspektor von Nordgrönland.

LebenBearbeiten

Frederik Fleischer studierte Jura in Bergen und Kopenhagen. 1804 kam er nach Grönland, wo er in Appat als Assistent arbeitete. Ein Jahr später wechselte er ins nahegelegene Ataa, wo er als Walfängerassistent tätig war. 1808 wurde er in Appat zum Kaufmann ernannt und wechselte noch im selben Jahr als Oberassistent nach Imerissoq, wo er ab 1814 wieder als Kaufmann tätig war. 1815 zog er nach Qeqertarsuaq, wo er den nach Dänemark zurückgekehrten, aber nicht vom Amt befreiten Peter Hanning Motzfeldt als Inspektor Nordgrönlands vertrat. Erst 1817 wurde Johannes West als sein Nachfolger berufen. Frederik Fleischer kehrte nach Dänemark zurück und war fortan Kaufmann und Kammerrat in Aarhus.[1][2]

FamilieBearbeiten

Frederik Diderik Sechmann Fleischer war der Sohn von Philipp August Fleischer (1745–1807) und Anne Hegelund Christie (1748–1794). Sein Vater war der Sohn des Sorenskrivers Johan Sechmann Fleischer (1702–1789) und Catharina Knudsdatter Geelmuyden (1705–1774), die niederländischer Herkunft war. Die Familie Fleischer ist ursprünglich aus Elbląg nach Dänemark eingewandert. Die Familie Christie stammt aus Schottland. Über seine Mutter war er ein Cousin von Wilhelm Frimann Koren Christie (1778–1849). Zudem war er ein Nachkomme von Heinrich von Sachsen-Lauenburg (1550–1585), Bischof von Bremen, Osnabrück und Paderborn, und des Apothekers Esaiah Fleischer (1585–1663). Der Vater seiner Stiefmutter war der Bischof Ole Irgens (1724–1803).[3][4]

Frederik hatte in seiner Zeit in Grönland eine Beziehung mit der Inukfrau Christine Marie (1791–?). Aus dieser Partnerschaft gingen folgende Kinder hervor, von denen alle späteren Fleischers in Grönland abstammen:[5]

  • Amalia Johanne Fleischer (1810–1879)
  • Frederik Diderik Fleischer (1811–?)
  • Peder Hamer Hans Fleischer (1815–?)
  • Peter Motzfeldt Fleischer (1817–1819)

Nachdem er nach Dänemark zurückgekehrt war, heiratete er Anne Mette Christine Klitgaard (1779–1875), die ihm zwei weitere Kinder gebar:[6]

  • Pouline Fleischer (1824–1857)
  • Philip Fleischer (1827–?)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Biografie im Biografisk Leksikon for Grønland
  2. Johan Sechmann Fleischer (Memento des Originals vom 29. März 2018 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.amaliaberthels.dk bei amaliaberthels.dk
  3. Ahnentafel bei geelmuyden-info.no
  4. Stammbaum bei genealogy.hagerup.com
  5. Profil bei nyrupjulepost.dk
  6. Profil bei geelmuyden-info.no