Edvard Emil Meyer

dänischer Kaufmann und Inspektor von Grönland

Edvard Emil Meyer (* 11. Oktober 1803; † 21. September 1879 in Kopenhagen) war ein dänischer Kaufmann und Inspektor von Grönland.

LebenBearbeiten

Edvard Emil Meyers Herkunft ist unbekannt. 1827 wurde er zum Assistenten in Sisimiut ernannt. Von 1829 bis 1830 war er interim Kolonialverwalter in Nuuk. Danach war er für ein Jahr Assistent in Maniitsoq. Während eines einjährigen Aufenthalts in Dänemark heiratete er 1832 in Kopenhagen Adamine Spliid (1814–1903). Von 1832 bis 1833 war er wieder Kolonialverwalter in Nuuk und danach vier Jahre in Sisimiut. Nach zweijährigem Aufenthalt in Dänemark wurde er 1839 zum Kolonialverwalter in Paamiut ernannt, vertrat aber im selben Jahr noch Carl Peter Holbøll als Inspektor von Südgrönland, sodass er das Amt erst 1840 annehmen konnte. Von 1845 bis 1846 war er erneut in Dänemark. Von 1850 bis 1851 vertrat er Holbøll ein zweites Mal. 1852 war er wieder in Dänemark und wurde direkt im Anschluss pensioniert. Er starb 75-jährig in Kopenhagen.[1]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Biografie im Biografisk Leksikon for Grønland