1815
Schlacht bei Waterloo, Gemälde von William Sadler
Mit der Niederlage in der Schlacht bei Waterloo
endet Napoleons Herrschaft der 100 Tage.
Delegierte des Wiener Kongresses in einem zeitgenössischen Kupferstich (koloriert) von Jean Godefroy nach dem Gemälde von Jean-Baptiste Isabey
Auf dem Wiener Kongress
wird die europäische politische Landschaft neu geordnet.
1815 in anderen Kalendern
Armenischer Kalender 1263/64 (Jahreswechsel Juli)
Äthiopischer Kalender 1807/08 (10./11. September)
Bengalischer Solarkalender 1220/21 (Jahresbeginn 14. oder 15. April)
Buddhistische Zeitrechnung 2358/59 (südlicher Buddhismus); 2357/58 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 75. (76.) Zyklus

Jahr des Holz-Schweins 乙亥 (am Beginn des Jahres Holz-Hund 甲戌)

Chula Sakarat (Siam, Myanmar) / Dai-Kalender (Vietnam) 1177/78 (Jahreswechsel April)
Dangun-Ära (Korea) 4148/49 (2./3. Oktober)
Iranischer Kalender 1193/94
Islamischer Kalender 1230/1231 (Jahreswechsel 2./3. Dezember)
Jüdischer Kalender 5575/76 (4./5. Oktober)
Koptischer Kalender 1531/32 (10./11. September)
Malayalam-Kalender 990/991
Seleukidische Ära Babylon: 2125/26 (Jahreswechsel April)

Syrien: 2126/27 (Jahreswechsel Oktober)

Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender) 1871/72 (April)

EreignisseBearbeiten

Politik und WeltgeschehenBearbeiten

Napoleonische Kriege und Wiener KongressBearbeiten

 
Napoleon verlässt Elba, Gemälde von Joseph Beaume
 
Schlacht bei Tolentino
 
Deutscher Bund 1815–1866
 
Karte Europas nach dem Wiener Kongress:              Grenze des Deutschen Bundes (1818)
 
Das Longwood House, Napoleons Aufenthaltsort während der Verbannung

Britisch-Amerikanischer KriegBearbeiten

Weitere Ereignisse weltweitBearbeiten

WirtschaftBearbeiten

Wissenschaft und TechnikBearbeiten

Rurik-ExpeditionBearbeiten

SonstigesBearbeiten

KulturBearbeiten

Hauptartikel: Musikjahr 1815
 
Giacomo Pregliasco: Isabella Colbran als Elisabetta

GesellschaftBearbeiten

ReligionBearbeiten

KatastrophenBearbeiten

 
Geschätzte Ascheniederschläge während des Ausbruchs 1815, die roten Bereiche zeigen die Dicke der Niederschläge an, der äußerste Bereich entspricht dabei einem Zentimeter Vulkanasche
  • 5. April: Der Ausbruch des Vulkans Tambora auf der Insel Sumbawa in Indonesien beginnt mit einer ersten Eruption. Weitere, insbesondere der stärkste Ausbruch am 10. April, führen zu insgesamt etwa 100.000 Todesopfern. Der Ausbruch des Tamboras ist die größte in geschichtlicher Zeit beobachtete Eruption. Das Geschehen setzt große Mengen Asche frei. Die Ascheniederschläge erreichen einen Radius von 1300 Kilometern, verdunkeln im Umkreis von bis zu 600 Kilometern den Himmel zwei Tage lang fast vollständig und verursachen im Folgejahr auf der Nordhalbkugel einen vulkanischen Winter, der in Europa Hungersnöte verursacht, das sogenannte „Jahr ohne Sommer“.
  • 30. Mai: Das britische Schiff Arniston läuft nahe dem Ort Waenhuiskrans bei starkem Sturm auf ein Riff beim südafrikanischen Kap Agulhas. Sechs Menschen gelingt das Erreichen des Ufers, 372 sterben beim Schiffsuntergang.
  • 31. Juli: In Philadelphia, County Durham, Großbritannien, explodiert der Kessel der experimentellen Dampflokomotive Mechanical Traveller. Je nach Quelle kommen zwischen 13 und 16 Menschen ums Leben. Dieser Unfall ist der älteste bekannte Kesselzerknall einer Lokomotive und bis heute derjenige mit der höchsten Zahl von Toten überhaupt.

GeborenBearbeiten

Januar/FebruarBearbeiten

 
Julius Pintsch
 
John Macdonald, 1868
 
William Jenner, Zeichnung aus Vanity Fair

März/AprilBearbeiten

 
Edward Clark
  • 01. April: Edward Clark, US-amerikanischer Politiker und Gouverneur von Texas († 1880)
  • 01. April: Henry B. Anthony, US-amerikanischer Politiker und Gouverneur von Rhode Island († 1884)
 
Otto von Bismarck, um 1862
 
Thomas Davatz, um 1880

Mai/JuniBearbeiten

  • 04. Mai: Delina Filkins, Supercentenarian und zwischen 1926 und 1980 ältester Mensch der Welt († 1928)
  • 04. Mai: Franz Adam, deutscher Schlachten- und Pferdemaler sowie Lithograf († 1886)
 
Eugène Marin Labiche

Juli/AugustBearbeiten

 
Pawel Andrejewitsch Fedotow
 
Robert Remak

September/OktoberBearbeiten

 
Giuseppina Strepponi

November/DezemberBearbeiten

 
Adolph Menzel, Selbstporträt, 1834
  • 08. Dezember: Adolph Menzel, deutscher Maler, Zeichner und Illustrator († 1905)
 
Augusta Ada Byron
im Alter von 4 Jahren

Genaues Geburtsdatum unbekanntBearbeiten

GestorbenBearbeiten

Erstes HalbjahrBearbeiten

 
General von L’Estocq

Zweites HalbjahrBearbeiten

 
Friedrich Wilhelm von Reden
 
Grabdenkmal Joachim Murats auf dem Friedhof Père Lachaise
 
Grabmal Neys auf dem Friedhof Père Lachaise in Paris

Genaues Todesdatum unbekanntBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: 1815 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien