Chimilin

französische Gemeinde

Chimilin ist eine französische Gemeinde mit 1.411 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2019) im Département Isère in der Region Auvergne-Rhône-Alpes. Sie gehört administrativ zum Arrondissement La Tour-du-Pin und ist Teil des Kantons Chartreuse-Guiers (bis 2015: Kanton Le Pont-de-Beauvoisin). Seit dem 1. Januar 2017 ist die Gemeinde Mitglied im Gemeindeverband Les Vals du Dauphiné; die Einwohner nennen sich Chimilinois.

Chimilin
Chimilin (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département (Nr.) Isère (38)
Arrondissement La Tour-du-Pin
Kanton Chartreuse-Guiers
Gemeindeverband Les Vals du Dauphiné
Koordinaten 45° 35′ N, 5° 36′ OKoordinaten: 45° 35′ N, 5° 36′ O
Höhe 228–362 m
Fläche 9,74 km²
Einwohner 1.411 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 145 Einw./km²
Postleitzahl 38490
INSEE-Code
Website https://chimilin.fr/

GeographieBearbeiten

Chimilin liegt ländlich in Nord-Isère etwa 23 Kilometer westlich von Chambéry. Die Bièvre begrenzt die Gemeinde im Osten. Chimilin wird umgeben von den Nachbargemeinden Corbelin im Norden und Nordwesten, Granieu im Norden, Aoste im Norden und Nordosten, Romagnieu im Osten, Les Abrets im Süden, Fitilieu im Südwesten sowie La Bâtie-Montgascon im Westen.

Die Gemeinde liegt in unmittelbarer Nähe der Autoroute A43 zwischen Lyon und Chambéry. Wie die meisten Gemeinden der Region gehört Chimilin zur Erdbebenzone 3.[1]

FlächenaufteilungBearbeiten

Die Gemeindeflächennutzung liegt bei etwa zwei Dritteln im landwirtschaftlichen Bereich.

Nach Daten des CORINE Land Cover, Stand 2018.[2]

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2017 2019
Einwohner 843 814 781 942 1044 1144 1291 1452 1411
Quellen: Cassini und INSEE

KlimaBearbeiten

Die Region Nord-Isère weist ein halbkontinentales Klima auf, das durch Niederschläge zu allen Jahreszeiten gekennzeichnet ist. Die Sommer sind im Allgemeinen heiß, Gewitter kommen dann recht häufig vor. Die Winter sind sehr kalt und häufig von Frost geprägt. Die sehr sumpfige Region weist in kalten Perioden oft Morgennebel bzw. auch anhaltenden Nebel auf.

Bildung, Kultur und SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Der Kirchplatz mit der Pfarrkirche Saint-Laurent (Anfang 20. Jahrhundert)

Die Gemeinde ist an die Akademie von Grenoble angeschlossen und verfügt über eine Mediathek.

Die Pfarrkirche Saint-Laurent ist heute ein Baudenkmal. Ebenso stehen ihre Glocken unter Denkmalschutz.[3]

Die Schokoladenfabrik „De Marlieu“ wurde 1906 von Amédée Arnaud des Essarts gegründet, wurde 2010 renoviert und bietet heute Führungen an.[4]

WeblinksBearbeiten

Commons: Chimilin – Sammlung von Bildern

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Département de l'Isère: Délimitation des zones de sismicité. Direction Départementale des Territoires, 27. Oktober 2010, abgerufen am 20. Januar 2020.
  2. CORINE Land Cover. 27. Dezember 2018, abgerufen am 20. Januar 2022.
  3. Les cloches de Chimilin en Dauphiné. Généalogie entre Rhône et Guiers, abgerufen am 20. Januar 2022.
  4. Une histoire de famille... d'entrepreneurs gourmets! Chocolaterie De Marlieu, abgerufen am 20. Januar 2022.