1. Amateurliga Schwarzwald-Bodensee 1972/73

Die 1. Amateurliga Schwarzwald-Bodensee 1972/73 war die 13. Spielzeit der gemeinsamen Spielklasse des Württembergischen Fußball-Verband und des Südbadischen Fußball-Verbandes. Es war zugleich die 23. Saison der 1. Amateurliga Württemberg und der 1. Amateurliga Südbaden sowie die 13. Spielzeit, in der in Württemberg in den beiden Staffeln Nordwürttemberg und Schwarzwald-Bodensee und in Südbaden in den beiden Staffeln Südbaden und Schwarzwald-Bodensee gespielt wurde. Die Meisterschaft der Schwarzwald-Bodensee-Liga gewann Regionalligaabsteiger FC 08 Villingen, der in der Aufstiegsrunde zur Regionalliga Süd knapp dem VfR Mannheim den Vortritt aufgrund einer 0:1-Niederlage im letzten Spiel in Mannheim lassen musste.

1. Amateurliga Schwarzwald-Bodensee 1972/73
Logo des Württembergischen Fußballverband
Logo des Südbadischen Fußball-Verbandes
Meister FC 08 Villingen
Aufsteiger keine
Absteiger ESV Singen, SSV Reutlingen 05 Amateure, SpVgg Freudenstadt, FC Konstanz
Mannschaften 17
1. Amateurliga S-B 1971/72
Regionalliga Süd 1972/73
2. Amateurligen ↓

Den Abstieg in die 2. Amateurliga mussten die beiden südbadischen Vereine ESV Singen und FC Konstanz antreten; daneben konnten der SSV Reutlingen 05 Amateure und die SpVgg Freudenstadt aus Württemberg die Klasse nicht halten.

Abschlusstabelle[1]Bearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. FC 08 Villingen (A)  32  26  3  3 080:230 +57 55:90
 2. SpVgg Lindau  32  18  7  7 065:390 +26 43:21
 3. FV Ebingen  32  15  10  7 054:330 +21 40:24
 4. FC Singen 04 (M)  32  16  6  10 045:340 +11 38:26
 5. SV Weingarten (N)  32  12  13  7 042:390  +3 37:27
 6. FC Wangen 05  32  14  8  10 064:530 +11 36:28
 7. SV 03 Tübingen  32  15  5  12 055:430 +12 35:29
 8. FC Tailfingen  32  13  9  10 057:500  +7 35:29
 9. FV Biberach  32  12  9  11 047:380  +9 33:31
10. SC Schwenningen  32  11  10  11 041:460  −5 32:32
11. FC 08 Tuttlingen  32  10  10  12 043:410  +2 30:34
12. FC Gottmadingen  32  10  9  13 044:470  −3 29:35
13. FV Ravensburg  32  10  8  14 040:480  −8 28:36
14. FC Konstanz  32  9  6  17 048:610 −13 24:40
15. SpVgg Freudenstadt (N)  32  6  11  15 034:610 −27 23:41
16. SSV Reutlingen 05 Amateure  32  5  7  20 038:790 −41 17:47
17. ESV Singen (N)  32  3  3  26 030:820 −52 09:55
  • Qualifikation zur Aufstiegsrunde zur Regionalliga Süd 1972/73
  • Qualifikation zu den Entscheidungsspielen des Württembergischen Fußball-Verbandes
  • Abstieg in die 2. Amateurligen 1973/74
  • (M) 1. Amateurligameister Schwarzwald-Bodensee 1971/72
    (A) Absteiger aus der Regionalliga Süd 1971/72
    (N) Aufsteiger aus den 2. Amateurligen 1971/72

    Absteiger aus der Regionalliga Süd: SSV Reutlingen 05

    Aufsteiger aus der 2. Amateurliga: VfR Schwenningen, SV Kressbronn (beide Württemberg), DJK Konstanz (Südbaden)

    Entscheidungsspiele des Württembergischen Fußball-VerbandesBearbeiten

    Spiel um die Teilnahme an der Amateurmeisterschaft: 1973: VfR Aalen – SpVgg Lindau 1:1 n. V. und 5:1 n. V. jeweils in Aalen[2]

    Spiel um die Württembergische Amateurmeisterschaft: SSV Ulm 1846 – SpVgg Lindau 3:2 (0:2) in Weingarten[3]

    WeblinksBearbeiten

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. Amateurfußball in Württemberg, Deutscher Sportclub für Fußball-Statistiken 1994
    2. Badische Zeitung, Ausgabe Freiburg vom 23. Mai 1973
    3. Südkurier, Ausgabe Konstanz vom 14. Mai 1973