1. Amateurliga Nordwürttemberg 1967/68

historisch höchste Amateurklasse in den Landesverbänden des Deutschen Fußball-Bundes
1. Amateurliga Nordwürttemberg 1967/68 (Fußball)
Logo des Württembergischen Fußballverband
Meister TSF Esslingen
Absteiger 1. FC Eislingen, 1. FC Donzdorf, SpVgg Feuerbach
Mannschaften 16
1. Amateurliga Nordwürttemberg 1966/67
Fußball-Regionalliga 1967/68
2. Amateurligen ↓

Die 1. Amateurliga Nordwürttemberg 1967/68 war die achte Saison der 1. Amateurliga in Nordwürttemberg. Die Meisterschaft gewann die TSF Esslingen mit einem Punkt Vorsprung vor dem SC Geislingen. In der Aufstiegsrunde zur Regionalliga Süd scheiterte Esslingen als Zweitplatzierter am VfL Neckarau.

Der 1. FC Eislingen, der 1. FC Donzdorf und die SpVgg Feuerbach stiegen in die 2. Amateurliga ab.

AbschlusstabelleBearbeiten

Rang Verein Spiele Tore Punkte
01. TSF Esslingen 30 64:25 43:17
02. SC Geislingen 30 54:33 42:18
03. VfB Stuttgart Amateure (M) 30 66:33 40:20
04. SSV 1928 Ulm 30 55:31 39:21
05. Union Böckingen 30 69:45 34:26
06. FV Nürtingen 30 53:47 30:30
07. TG Heilbronn 30 62:61 30:30
08. SpVgg Böblingen 30 40:58 29:31
09. Normannia Gmünd 30 47:46 28:32
10. VfL Sindelfingen 30 52:51 28:32
11. Salamander Kornwestheim (N) 30 44:48 28:32
12. VfL Heidenheim 30 41:45 28:32
13. VfR Heilbronn 30 47:57 27:33
14. SpVgg Feuerbach (N) 30 46:64 24:36
15. 1. FC Donzdorf (N) 30 33:78 18:42
16. 1. FC Eislingen 30 32:83 12:48
Qualifikation zur Aufstiegsrunde zur Regionalliga Süd 1968/69
Abstieg in die 2. Amateurligen 1968/69
(M) 1. Amateurligameister Nordwürttemberg 1966/67
(N) Aufsteiger aus den 2. Amateurligen 1966/67

WeblinksBearbeiten