Spvgg Freudenstadt

deutscher Fußballverein
(Weitergeleitet von SpVgg Freudenstadt)

Die Spvgg Freudenstadt ist ein Sportverein aus Freudenstadt. Der Verein hat rund 400 Mitglieder. Bekannt wurde die Spvgg Freudenstadt durch seine Fußballer, die 1972/73 und 1974/75 bis 1976/77 in der drittklassigen 1. Amateurliga Schwarzwald-Bodensee spielten und zweimal am DFB-Pokal teilnahmen.

Spvgg Freudenstadt
Freudenstadt SpVgg.gif
Basisdaten
Name Spielvereinigung Freudenstadt e. V.
Sitz Freudenstadt
Gründung 9. März 1920
Farben Blau-Weiß
Website www.spvgg-freudenstadt.de
Erste Fußball-Mannschaft
Cheftrainer Jens Bertiller
Spielstätte Hermann-Saam-Stadion
Plätze n.b.
Liga Landesliga Württemberg, Staffel 3
2016/17 12. Platz
Heim
Auswärts

GeschichteBearbeiten

Der Verein wurde am 9. März 1920 gegründet. Mit der Meisterschaft in der 2. Amateurliga, Staffel 4, feierten die Fußballer der Spvgg Freudenstadt in der Saison 1971/72 ihren ersten großen Erfolg. Nach einem ein- und dreijährigen Intermezzo in der 1. Amateurliga Schwarzwald-Bodensee folgte die Rückkehr in die 2. Amateurliga, die 1978/79 in Landesliga, Staffel III, umbenannt wurde. Dort hielt sich die Spvgg vier Jahre lang, nach dem Abstieg 1982/83 spielten die Kurstädter lange Jahre in der Bezirksliga und gar drei Spielzeiten lang in der Kreisliga A, Nördlicher Schwarzwald.

Erst mit der Meisterschaft 2006/07 in der Bezirksliga Nördlicher Schwarzwald gelang nach 24 Jahren die Rückkehr in die Landesliga. Aus dieser stieg man 2015 ab, kehrte 2016 aber direkt wieder zurück.

ErfolgeBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Deutscher Sportclub für Fußballstatistiken, „Die 2. Amateurligen Württemberg 1950–1978, Amateurfußball in Württemberg Teil 2“

WeblinksBearbeiten