Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

Fußball-Verbandsliga Mittelrhein 1972/73

Verbandsliga Mittelrhein 1972/73
Logo Fußball-Verband Mittelrhein.svg
Meister Bonner SC
Absteiger CfB Ford Niehl, Borussia Brand, SV Bergisch Gladbach 09, Borussia Hückelhoven
VL Mittelrhein 1971/72
Fußball-Regionalliga 1972/73

Die Verbandsliga Mittelrhein 1972/73 war die 17. Spielzeit der Verbandsliga Mittelrhein, die von 1962 bis 1978 die höchste Spielklasse im mittelrheinischen Amateur-Fußball der Männer war. Ab 1963 stellte diese Liga zusammen mit den Verbandsligen Niederrhein und Westfalen den Unterbau zur Fußball-Regionalliga West dar und war im damaligen deutschen Fußball-Ligasystem drittklassig.

SaisonabschlussBearbeiten

Die SpVg Frechen 20 wurde Mittelrheinmeister, verzichtete jedoch auf die Teilnahme an der Aufstiegsrunde. Es rückte der Vizemeister und Regionalliga-Absteiger SC Viktoria Köln nach, der den sofortigen Wiederaufstieg in die Regionalliga West schaffte. Borussia Brand, der SV Bergisch Gladbach 09 und Borussia Hückelhoven stiegen in die Landesliga Mittelrhein ab. Der CfB Ford Niehl zog seine Mannschaft aus finanziellen Gründen zurück.

AbschlusstabelleBearbeiten

Rang Verein Spiele Tore Punkte
01. SpVg Frechen 20 30 72:38 42:18
02. SC Viktoria Köln (A) 30 71:41 40:20
03. 1. FC Köln Amat. 30 55:27 39:21
04. 1. FC Spich 30 55:38 36:24
05. SV Baesweiler 09 (N) 30 67:39 35:25
06. VfL 99 Köln 30 51:44 35:25
07. Bonner SC (M) 30 55:50 31:29
08. SC Jülich 30 45:45 31:29
09. CfB Ford Niehl 30 45:51 30:30
10. SG Düren 99 30 52:47 29:31
11. Oberbrucher BC 09 30 37:48 29:31
12. SC Brühl 30 40:54 23:37
13. SC Köln-Mülheim Nord (N) 30 41:66 22:38
14. Borussia Brand 30 33:54 22:38
15. SV Bergisch Gladbach 09 30 31:66 19:41
16. Borussia Hückelhoven 30 30:75 16:44
Mittelrhein-Meister
Aufstieg in die Regionalliga West 1973/74
Abstieg in die Landesligen
(A) Absteiger der Fußball-Regionalliga 1971/72
(M) Meister der Fußball-Verbandsliga Mittelrhein 1971/72
(N) Aufsteiger aus den Landesligen 1971/72

WeblinksBearbeiten