Hauptmenü öffnen

VW Gran Lavida

Kombinationskraftwagen der von Shanghai Volkswagen
Volkswagen Gran Lavida
Produktionszeitraum: seit 2013
Klasse: Kompaktklasse
Karosserieversionen: Kombi
Vorgängermodell: VW Lavida Sport

Beim Volkswagen Gran Lavida handelt es sich um einen Kombinationskraftwagen der von Shanghai Volkswagen seit Mai 2013 für den Markt der Volksrepublik China produziert wird. Das Modell ersetzte den VW Lavida Sport.

1. Generation (2013–2018)Bearbeiten

1. Generation
Produktionszeitraum: 2013–2018
Karosserieversionen: Kombi
Motoren: Ottomotoren:
1,4–1,6 Liter
(81–96 kW)
Länge: 4445 mm
Breite: 1765 mm
Höhe: 1460 mm
Radstand: 2610 mm
Leergewicht: 1235–1315 kg
 
Heckansicht

Die technische Entwicklung der ersten Generation fand auf der Basis des Audi A3 Sportback im Sommer 2012 statt. Bereits im November rollten die ersten Testfahrzeuge auf den chinesischen Straßen. So besaß der Škoda Sportback die Front des A3 mit einem Škoda-typischen Grill und Stoßfängern. Die Rücklichter dagegen stammten vom Škoda Octavia Scout.[1]

Im April 2013 wurde der fertig entwickelte Gran Lavida auf der Shanghai Auto Show erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Das VW-Modell verfügte nun über die Front- und Heckstoßstange des neuen VW Lavida. Die Rücklichter stammen diesmal vom A3 Cabriolet.[2] Bis zur Aufnahme der Serienproduktion hatte man das Äußere an die des aktuellen Lavida weitgehend angepasst. Lediglich die Heckleuchten werden sich vom Stufenheck-Lavida unterscheiden.

Als Motorisierungen wurden ein 1,4- und ein 1,6-Liter-Motor angeboten. Die landesweite Markteinführung fand gegen Ende Juli 2013 statt.

Technische DatenBearbeiten

1.6 1.4 TSI
Bauzeitraum 2013–2018
Motorkenndaten
Motortyp R4-Ottomotor
Hubraum 1598 cm³ 1395 cm³
max. Leistung bei min−1 81 kW (110 PS) / 5800 96 kW (131 PS) / 5000
max. Drehmoment bei min−1 155 Nm bei 3800 225 Nm bei 1400–3500
Kraftübertragung
Antrieb, serienmäßig Vorderradantrieb
Getriebe, serienmäßig 5-Gang-Schaltgetriebe
Getriebe, optional (6-Stufen-Tiptronic) (7-Stufen-Doppelkupplungsgetriebe)
Messwerte
Höchstgeschwindigkeit 188 km/h
(183 km/h)
200 km/h
Beschleunigung, 0–100 km/h 11,3 s
(12,3 s)
9,3 s
Leergewicht 1235 kg
(1275 kg)
1295 kg
(1315 kg)
Tankinhalt 55 l

2. Generation (seit 2018)Bearbeiten

2. Generation
Produktionszeitraum: seit 2018
Karosserieversionen: Kombi
Motoren: Ottomotoren:
1,2–1,4 Liter
(85–110 kW)
Länge: 4541 mm
Breite: 1806 mm
Höhe: 1488 mm
Radstand: 2688 mm
Leergewicht: 1235–1315 kg
 
Heckansicht

Die zweite Generation des Gran Lavida wird seit 2018 gebaut. Sie basiert auf dem VW Lavida Plus und baut daher auf dem modularen Querbaukasten auf.[3]

Technische DatenBearbeiten

Als Motorisierungen stehen ein 1,2- und ein 1,4-Liter-Motor zur Verfügung.

200 TSI 280 TSI
Bauzeitraum seit 2018
Motorkenndaten
Motortyp R4-Ottomotor
Hubraum 1197 cm³ 1395 cm³
max. Leistung bei min−1 85 kW (116 PS) / 5000 110 kW (150 PS) / 5000
max. Drehmoment bei min−1 200 Nm bei 2000–3500 250 Nm bei 1750–3000
Kraftübertragung
Antrieb, serienmäßig Vorderradantrieb
Getriebe, serienmäßig 7-Stufen-Doppelkupplungsgetriebe
Messwerte
Höchstgeschwindigkeit 195 km/h 210 km/h
Beschleunigung, 0–100 km/h 10,6–11,6 s 8,3 s
Tankinhalt 51 l

EinzelnachweiseBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Volkswagen Gran Lavida – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien