Hauptmenü öffnen

Der VW Virtus ist eine von Volkswagen in Brasilien gebaute Limousine im Kleinwagen-Format auf Basis des VW Polo VI. Das Fahrzeug baut daher auf der MQB-A0-Plattform auf. Das Vorgängermodell des Virtus ist die Stufenheck-Variante des VW Polo V.

Volkswagen
Volkswagen Virtus 1.6 MSi Comfortline
Volkswagen Virtus 1.6 MSi Comfortline
Virtus
Produktionszeitraum: seit 2018
Klasse: Kleinwagen
Karosserieversionen: Limousine
Motoren: Ottomotoren:
1,0–1,6 Liter
(81–94 kW)
Länge: 4482 mm
Breite: 1751 mm
Höhe: 1472 mm
Radstand: 2651 mm
Leergewicht: 1139–1226 kg
Vorgängermodell VW Polo V Sedan/Vento

GeschichteBearbeiten

Vorgestellt wurde die Limousine im November 2017 im brasilianischen São Paulo. Zunächst wird der Virtus seit Januar 2018 ausschließlich in Brasilien verkauft und im Volkswagenwerk Anchieta[1] in São Bernardo do Campo (Bundesstaat São Paulo) gebaut. Später könnte der Wagen auch auf anderen Märkten angeboten werden.[2][3]

Auf der São Paulo International Motor Show im November 2018 präsentierte Volkswagen mit dem Virtus GTS Concept ein seriennahes Konzeptfahrzeug einer Sportversion. Dieses wird vom 110 kW (150 PS) starken 1,5-Liter-Ottomotor der Baureihe VW EA211 evo angetrieben.[4]

HintergrundBearbeiten

Der Name des Fahrzeugs stammt aus dem Lateinischen und bedeutet „Tugend/Mut“.

Technische DatenBearbeiten

Zum Marktstart wird der Virtus von einem aufgeladenen Dreizylinder-Ottomotor mit einem Liter Hubraum und 85 kW (116 PS) angetrieben. Dieser kann auch mit Ethanol betrieben werden und leistet dann 95 kW (129 PS). Außerdem ist noch ein 1,6-Liter-Ottomotor mit 81 kW (110 PS) erhältlich. Auch diese Variante kann mit Ethanol betrieben werden und leistet dann 86 kW (117 PS).

1.0 TSI 1.6 MSI
Bauzeitraum seit 01/2018
Motorkenndaten
Motorbauart und Zylinderanzahl R3-Ottomotor R4-Ottomotor
Motoraufladung Abgasturbolader
Gemischaufbereitung Direkteinspritzung Saugrohreinspritzung
Motorbaureihe VW EA211
Hubraum 999 cm³ 1598 cm³
max. Leistung
bei min−1
85 kW (116 PS) / 5500
Ethanol: 94 kW (128 PS) / 5500
81 kW (110 PS) / 5750
Ethanol: 86 kW (117 PS) / 5750
max. Drehmoment
bei min−1
200 Nm / 2000–3500 155 Nm / 4000
Ethanol: 162 Nm / 4000
Kraftübertragung
Antrieb, serienmäßig Vorderradantrieb
Getriebe, serienmäßig 6-Gang-Automatikgetriebe 5-Gang-Schaltgetriebe
Messwerte
Höchstgeschwindigkeit 189 km/h
Ethanol: 194 km/h
191 km/h
Ethanol: 195 km/h
Beschleunigung, 0–100 km/h 10,4 s
Ethanol: 9,9 s
10,2 s
Ethanol: 9,8 s
Leergewicht 1226 kg 1139 kg

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Volkswagen retoma 3º turno em São Bernardo com Virtus. In: automotivebusiness.com.br. 23. November 2017, abgerufen am 30. Dezember 2017 (brasilianisches Portugiesisch).
  2. Stufenheck-Polo für Brasilien. VW Virtus. auto-motor-und-sport.de, 21. November 2017, abgerufen am 22. November 2017.
  3. Die Limousine kommt Januar 2018 für Südamerika. VW Virtus: Der Stufenheck-Polo. auto-news.de, 17. November 2017, abgerufen am 22. November 2017.
  4. Uli Baumann,Thomas Harloff: VW Virtus (2018) in Brasilien: So fährt der Stufenheck-Polo. In: auto-motor-und-sport.de. 12. November 2018, abgerufen am 12. November 2018.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Volkswagen Virtus – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien