VW ID.4

Elektroauto

Der VW ID.4 ist ein batterieelektrisch angetriebenes SUV von Volkswagen. Er ist nach dem ID.3 das zweite Serienfahrzeug von Volkswagen, das auf dem Modularen E-Antriebs-Baukasten (MEB) basiert. Er hat mit 4,58 m eine ähnliche Länge wie beispielsweise der Tiguan.

Volkswagen
Volkswagen ID.4.png
ID.4
Produktionszeitraum: seit 2020
Klasse: SUV
Karosserieversionen: Kombilimousine
Motoren: Elektromotoren:
150–225 kW
Länge: 4584 mm
Breite: 1852 mm
Höhe: 1631 mm
Radstand: 2771 mm
Leergewicht: 2124 kg
Vorgängermodell keines

Das Konzeptfahrzeug des ID.4 ist der 2017 vorgestellte VW ID. Crozz. Der ID.4 soll noch 2020 auf den Markt kommen.[1]

Geplant sind Varianten mit Heck- und mit Allradantrieb. Außerdem sind Schwesterfahrzeuge von Škoda und Audi geplant. Die Produktion wird 2020 im Volkswagenwerk Zwickau sowie in den Werken in Foshan und Anting in China aufgenommen. Ab 2022 soll der ID.4 auch im Volkswagenwerk Emden und im Werk Chattanooga (USA) produziert werden.[2]

TechnikBearbeiten

Der ID.4 ist 4,58 m lang, 1,85 m breit und 1,63 m hoch.[1]

AntriebBearbeiten

Die heckgetriebenen Varianten haben genau wie der ID.3 an der Hinterachse eine permanenterregte Synchronmaschine mit einer Leistung von bis zu 150 kW (204 PS) und einem maximalem Drehmoment von 310 Nm eingebaut. Die Höchstgeschwindigkeit des Fahrzeugs ist elektronisch auf 160 km/h festgelegt.

Bei später verfügbaren Varianten mit Allradantrieb kommt ein zweiter, kleinerer Elektromotor mit einer Leistung von 75 kW an der Vorderachse dazu. Die Systemleistung beträgt somit bis zu 225 kW. Als Beschleunigung von 0 auf 100 km/h werden für den ID.4 mit Allradantrieb 6 Sekunden genannt.[1]

Batterie und LadefähigkeitBearbeiten

Die Reichweite gibt VW für die Variante mit großer Antriebsbatterie mit bis zu 500 km nach WLTP an.[3] Dieser Akku hat einen Energieinhalt von 77 kWh (netto). Alternativ steht ein 52-kWh-Akku zur Auswahl.[4]

Der ID.4 unterstützt Wechselstrom-Laden über einen Typ-2-Anschluss mit max. 11 kW[5] und Gleichstrom-Schnellladen über einen CCS-Anschluss. Schnellladen mit 50 kW ist serienmäßig möglich, wahlweise mit bis zu 125 kW.[4]

Technische DatenBearbeiten

Pure Pure Performance Pro Pro Performance
Bauzeitraum ab 2021 seit 08/2020
Motorart Dreiphasenwechselstrom-Elektromaschine
Motorbauart permanentmagneterregte Synchronmaschine
Leistung, Hinterachse, Peak 109 kW (148 PS) 125 kW (170 PS) 128 kW (174 PS) 150 kW (204 PS)
Drehmoment, Hinterachse, Peak 220 Nm 310 Nm
Antriebsart, Serie Hinterradantrieb
Getriebe, Serie zweistufig übersetztes Eingang-Getriebe
Leergewicht mit Fahrer 2124 kg
zulässiges Gesamtgewicht 2660 kg
Beschleunigung, 0–100 km/h 8,5 s
Höchstgeschwindigkeit 160 km/h
Batteriekapazität, brutto / netto 55 kWh / 52 kWh 82 kWh / 77 kWh
Energie­verbrauch nach NEFZ
auf 100 km, kombiniert
16,2 kWh
Reichweite nach WLTP 522 km
Strö­mungs­wi­der­stands­ko­ef­fi­zi­ent (cw) 0,28[6]

WeblinksBearbeiten

Commons: Volkswagen ID.4 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Stromaufwärts: VW startet Countdown für ID.4 und ID.5. In: Edison - Heimat der Generation E. 28. Juli 2020, abgerufen am 19. August 2020.
  2. Sebastian Schaal: VW-Markenchef Brandstätter: „Der ID.4 wird ein echtes Weltauto“. In: electrive.net. 17. September 2020, abgerufen am 27. September 2020.
  3. Die nächste Generation SUV: Der ID.4. Abgerufen am 19. August 2020.
  4. a b VW ID.4 (2020): Preise, Daten, Bilder, Marktstart. Abgerufen am 19. August 2020.
  5. VW ID.4: Preis, Reichweite & Lieferzeit. Abgerufen am 19. August 2020.
  6. Sebastian Schaal: VW ID.4 startet zu Preisen ab 49.950 Euro. In: electrive.net. 23. September 2020, abgerufen am 21. Oktober 2020.