Der VW Tacqua ist ein Kompakt-SUV des chinesischen Gemeinschaftsunternehmens FAW-Volkswagen.

Volkswagen

Bild nicht vorhanden

Tacqua
Produktionszeitraum: seit 2019
Klasse: SUV
Karosserieversionen: Kombi
Motoren: Ottomotoren:
1,4–1,5 Liter
(83–110 kW)
Länge: 4194 mm
Breite: 1760 mm
Höhe: 1601 mm
Radstand: 2651 mm
Leergewicht: 1225–1310 kg

GeschichteBearbeiten

Anfang November 2019 wurde das Fahrzeug in China vorgestellt.[1] Der Verkauf startete noch im selben Monat auf der Guangzhou Auto Show.[2] Das SUV ist nahezu baugleich zur chinesischen Version des VW T-Cross. Diese wird jedoch nicht von FAW-Volkswagen, sondern von SAIC-Volkswagen gebaut. Im Gegensatz zum in Europa verkauften T-Cross sind die chinesischen Modelle rund zehn Zentimeter länger.

In China werden somit zwei Modelle der Baureihe angeboten.[3] Diese Marktpositionierung ist in China nicht unüblich, so bieten beispielsweise Toyota den Toyota RAV4 auch als Toyota Wildlander oder Honda den Honda HR-V auch als Honda XR-V an.[4] Auch Volkswagen hat mit dem VW Bora und dem VW Lavida Plus weitere baugleiche Modelle im Portfolio. Als Grund für diese Strategie gelten die regionalen Unterschiede, die zwischen Peking und Shanghai vorzufinden sind. So fokussiert sich FAW-Volkswagen auf den Pekinger Markt im Norden, wo leistungs- und prestigeorientierte Kunden vorzufinden sind, während sich SAIC-Volkswagen auf fun- und lifestyleorientierte Kundensegmente, die eher auf dem Shanghaier Markt im Süden anzutreffen sind, fokussiert.[5]

Technische DatenBearbeiten

Für den Tacqua ist wie für den chinesischen T-Cross ein 1,5-Liter-Ottomotor mit 83 kW (113 PS) oder ein 1,4-Liter-TSI-Motor mit 110 kW (150 PS) erhältlich.

1.5 280 TSI
Bauzeitraum seit 12/2019
Motorbaureihe VW EA211
Motorart Ottomotor
Motortyp Reihenbauart, Direkteinspritzung
Zylinder/Ventile 4/16
Motoraufladung Turbolader
Hubraum 1498 cm³ 1395 cm³
max. Leistung bei min−1 83 kW (113 PS)
bei 6000
110 kW (150 PS)
bei 5000
max. Drehmoment bei min−1 145 Nm
bei 3900
250 Nm
bei 1750–3000
Antriebsart, Serie Vorderradantrieb
Antriebsart, Option
Getriebeart, Serie 5-Gang-Schaltgetriebe 7-Stufen-Doppelkupplungsgetriebe
Getriebeart, Option (6-Stufen-Automatikgetriebe)
Leergewicht 1225 kg
(1235 kg)
1310 kg
Beschleunigung, 0–100 km/h 12,5 s
(13,4 s)
8,8 s
Höchstgeschwindigkeit 185 km/h
(180 km/h)
190 km/h
Kraftstoffverbrauch auf 100 km,
kombiniert
6,0 l Super
(5,9 l Super)
5,8 l Super
Tankinhalt 40 l
Abgasnorm China VI

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Gregor Hebermehl: VW setzt noch stärker auf China: VW Tacqua, VW Viloran und Elektroauto-Pläne. In: auto-motor-und-sport.de. 6. November 2019, abgerufen am 23. Dezember 2019.
  2. Stefan Grundhoff: VW startet mit Schwestermodell des T-Cross. In: automobil-produktion.de. 21. November 2019, abgerufen am 23. Dezember 2019.
  3. Bernd Conrad: Neue Modelle für China. In: autonotizen.de. 1. November 2019, abgerufen am 23. Dezember 2019.
  4. W.E. Ning: Honda UR-V SUV Coupe Launched On The Chinese Auto Market. In: carnewschina.com. 20. März 2017, abgerufen am 23. Dezember 2019 (englisch).
  5. Franz-Rudolf Esch: Strategie und Technik des Automobilmarketing. Springer Gabler, Oestrich-Winkel 2013, ISBN 978-3-8349-3391-1, S. 401.