Saint-Hilaire-de-la-Côte

französische Gemeinde

Saint-Hilaire-de-la-Côte ist eine französische Gemeinde mit 1.540 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2018) im Département Isère in der Region Auvergne-Rhône-Alpes. Gillonnay gehört administrativ zum Arrondissement Vienne und ist Teil des Kantons Bièvre (bis 2015: Kanton La Côte-Saint-André). Die Gemeinde gehört zur Communauté de communes Bièvre Isère.

Saint-Hilaire-de-la-Côte
Saint-Hilaire-de-la-Côte (Frankreich)
Saint-Hilaire-de-la-Côte
Staat Frankreich
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département (Nr.) Isère (38)
Arrondissement Vienne
Kanton Bièvre
Gemeindeverband Bièvre Isère
Koordinaten 45° 23′ N, 5° 20′ OKoordinaten: 45° 23′ N, 5° 20′ O
Höhe 361–647 m
Fläche 13,65 km²
Einwohner 1.540 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 113 Einw./km²
Postleitzahl 38260
INSEE-Code
Website http://saint-hilaire-de-la-cote.fr/

GeografieBearbeiten

Saint-Hilaire-de-la-Côte liegt 37 Kilometer ostsüdöstlich von Vienne. Umgeben wird Saint-Hilaire-de-la-Côte von den Nachbargemeinden Mottier im Norden und Nordwesten, Longechenal im Nordosten, La Frette im Osten, Saint-Étienne-de-Saint-Geoirs im Süden und Südosten, Brézins im Südwesten sowie Gillonnay im Westen.

Ein kleiner Teil vom Flughafen Grenoble liegt im Süden der Gemeinde.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2017
Einwohner 593 564 531 802 1.001 1.106 1.317 1504
Quellen: Cassini und INSEE

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Kirche Saint-Hilaire
  • Ruinen der Burg Le Bouchet

WeblinksBearbeiten

Commons: Saint-Hilaire-de-la-Côte – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien