Hauptmenü öffnen

Saint-Donat-sur-l’Herbasse

französische Gemeinde

GeographieBearbeiten

Saint-Donat-sur-l’Herbasse liegt an dem kleinen Fluss Herbasse, einem Zufluss der Isère. Umgeben wird Saint-Donat-sur-l’Herbasse von den Nachbargemeinden Rattières im Norden, Charmes-sur-l’Herbasse im Nordosten, Margès im Osten und Nordosten, Peyrins im Südosten, Saint-Bardoux im Süden, Clérieux im Südwesten, Marsaz im Westen und Bren im Nordwesten.

GeschichteBearbeiten

Der Ort Jovincieu deutet schon darauf hin, dass er ein Heiligtum des Iovis beherbergte. In der gallorömischen Ortschaft nahm Corbus, Bischof von Grenoble, 732 sein Refugium vor den Sarazenen. So kamen auch die Reliquien des Heiligen Donatus nach Jovincieu. Ab dem 13. Jahrhundert wurde der Name des Heiligen zum Toponym.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
Einwohner 2.345 2.217 2.141 2.233 2.658 3.132 3.451 3.883

SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Kollegium Saint-Pierre-et-Saint-Paul
  • Kollegium Saint-Pierre-et-Saint-Paul, im 12. Jahrhundert erbaut, Monument historique seit 1906/1926/1946
  • Schloss Collonges

GemeindepartnerschaftenBearbeiten

Mit der deutschen Gemeinde Ottobeuren in Schwaben (Bayern) seit 1994 und mit der italienischen Gemeinde Oulx in der Provinz Turin (Piemont) seit 1988 bestehen Partnerschaften.

PersönlichkeitenBearbeiten

  • Isabelle Hausser (* 1953), französische Verwaltungsjuristin, Schriftstellerin, Übersetzerin und Herausgeberin

WeblinksBearbeiten

  Commons: Saint-Donat-sur-l'Herbasse – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien