Hauptmenü öffnen
Orange Warsaw Open 2008
Datum 9.6.2008 – 15.6.2008
Auflage 8
Navigation 2007 ◄ 2008 
ATP World Tour
Austragungsort Warschau
PolenPolen Polen
Turniernummer 475
Kategorie International Series
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Sand
Auslosung 32E/28Q/16D
Preisgeld 404.000 
Finanz. Verpflichtung 425.250 
Vorjahressieger (Einzel) SpanienSpanien Tommy Robredo
Vorjahressieger (Doppel) PolenPolen Mariusz Fyrstenberg
PolenPolen Marcin Matkowski
Sieger (Einzel) RusslandRussland Nikolai Dawydenko
Sieger (Doppel) PolenPolen Mariusz Fyrstenberg
PolenPolen Marcin Matkowski
Turnierdirektor Ryszard Fijałkowski
Turnier-Supervisor Carlos Sanches
Letzte direkte Annahme PeruPeru Luis Horna (111)
Stand: 22. Januar 2016

Die Orange Warsaw Open 2008 waren ein Tennisturnier, welches vom 9. bis 15. Juni 2008 in Warschau stattfand. Es war Teil der ATP Tour 2008 und wurde im Freien auf Sand ausgetragen. In derselben Woche wurden in Halle die Gerry Weber Open sowie in London die Artois Championships gespielt, die beide genau wie die Orange Warsaw Open zur Kategorie der International Series gehörten. Es war die letzte Ausgabe der Warsaw Open, ehe die Turnierlizenz 2011 an Kitzbühel verkauft wurde.

Tommy Robredo war der Titelverteidiger im Einzel und an zwei gesetzt. Er verlor dieses Jahr im Finale gegen den Setzlistenersten Nikolai Dawydenko mit 3:6, 3:6. Dawydenko gewann damit seinen vierten Titel des Jahres und seinen 14. insgesamt. Im Doppel waren die Lokalmatadoren Mariusz Fyrstenberg und Marcin Matkowski im vorherigen Jahr erfolgreich, sie verteidigten ihren Titel im Finale gegen das Doppel aus Dawydenko und Juri Schtschukin mit 6:0, 3:6, [10:4] und gewannen damit ihren nunmehr vierten Titel in Warschau und jeweils siebten insgesamt.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 32 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren. Das Gesamtpreisgeld betrug 404.000 Euro, die gesamten finanziellen Verbindlichkeiten lagen bei 425.250 Euro.

Inhaltsverzeichnis

QualifikationBearbeiten

Die Qualifikation fand vom 7. bis 9. Juni 2008 statt. Ausgespielt wurden vier Qualifikantenplätze, die zur Teilnahme am Hauptfeld des Turniers berechtigten.

Folgende Spieler hatten die Qualifikation überstanden und spielten im Hauptfeld des Turniers:

Qualifikanten
Belgien  Christophe Rochus
Slowakei  Michal Mertiňák
Tschechien  David Škoch
Litauen  Ričardas Berankis

Preisgelder und WeltranglistenpunkteBearbeiten

Es wurden die folgenden Preisgelder und Weltranglistenpunkte für das Erreichen der jeweiligen Runde ausgezahlt bzw. gutgeschrieben. Spieler, die über die Qualifikation ins Hauptfeld einzogen, erhielten die angegebenen Qualifikationspunkte zusätzlich zu denen für das Erreichen der jeweiligen Runde. Ansonsten sind die Beträge nicht kumulativ zu verstehen (Preisgelder für den Doppelwettbewerb pro Team).

Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 175 67.750 €
Finale 120 36.500 €
Halbfinale 75 20.200 €
Viertelfinale 40 11.250 €
Achtelfinale 15 6.650 €
Erste Runde 0 3.950 €
Qualifikation Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Qualifikant 5
Qualifikationsrunde 0 500 €
Zweite Runde 0 0 €
Erste Runde 0 0 €
Doppel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 175 20.500 €
Finale 120 12.000 €
Halbfinale 75 7.350 €
Viertelfinale 40 4.000 €
Erste Runde 0 1.700 €

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Russland  Nikolai Dawydenko Sieg
02. Spanien  Tommy Robredo Finale
03. Argentinien  Juan Mónaco Halbfinale
04. Frankreich  Gilles Simon 1. Runde
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Argentinien  Guillermo Cañas Viertelfinale

06. Italien  Potito Starace Achtelfinale

07. Spanien  Marcel Granollers Viertelfinale

08. Spanien  Albert Montañés Achtelfinale

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Russland  N. Dawydenko 6 6  
 Uruguay  P. Cuevas 3 2     1  Russland  N. Dawydenko 4 7 6  
 Argentinien  C. Berlocq 6 2 65    Tschechien  J. Vaněk 6 5 1  
 Tschechien  J. Vaněk 1 6 7       1  Russland  N. Dawydenko 6 6  
 Russland  J. Koroljow 6 6        Russland  J. Koroljow 4 2  
 Rumänien  V. Hănescu 4 2      Russland  J. Koroljow 7 4
WC  Polen  D. Olejniczak 2 3   6  Italien  P. Starace 5 0 r  
6  Italien  P. Starace 6 6       1  Russland  N. Dawydenko 6 6  
4  Frankreich  G. Simon 1 6 3        Italien  F. Fognini 2 3  
Q  Belgien  C. Rochus 6 3 6     Q  Belgien  C. Rochus 4 r  
 Spanien  G. García-López 5 6 4    Italien  F. Fognini 5  
 Italien  F. Fognini 7 0 6        Italien  F. Fognini 7 7
 Spanien  S. Ventura 6 6       5  Argentinien  G. Cañas 5 5  
 Serbien  B. Pašanski 4 2      Spanien  S. Ventura 2 6 3
 Peru  L. Horna 2 7 4   5  Argentinien  G. Cañas 6 1 6  
5  Argentinien  G. Cañas 6 65 6       1  Russland  N. Dawydenko 6 6
7  Spanien  M. Granollers 7 6       2  Spanien  T. Robredo 3 3
Q  Slowakei  M. Mertiňák 62 4     7  Spanien  M. Granollers 6 6  
 Italien  F. Volandri 3 4    Brasilien  M. Daniel 2 4  
 Brasilien  M. Daniel 6 6       7  Spanien  M. Granollers 4 3  
 Frankreich  F. Serra 6       3  Argentinien  J. Mónaco 6 6  
 Argentinien  G. Coria 3 r      Frankreich  F. Serra 5 3
WC  Polen  J. Janowicz 4 3   3  Argentinien  J. Mónaco 7 6  
3  Argentinien  J. Mónaco 6 6       3  Argentinien  J. Mónaco 4 4
8  Spanien  A. Montañés 7 6       2  Spanien  T. Robredo 6 6  
Q  Tschechien  D. Škoch 64 4     8  Spanien  A. Montañés 3 2  
 Spanien  Ó. Hernández 3 6 6    Spanien  Ó. Hernández 6 6  
 Argentinien  S. Roitman 6 4 0        Spanien  Ó. Hernández 6 2 2
Q  Litauen  R. Berankis 4 3       2  Spanien  T. Robredo 4 6 6  
 Vereinigte Staaten  W. Odesnik 6 6      Vereinigte Staaten  W. Odesnik 4 1 r
WC  Polen  M. Przysiężny 5 2   2  Spanien  T. Robredo 6 1  
2  Spanien  T. Robredo 7 6  

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Polen  Mariusz Fyrstenberg
Polen  Marcin Matkowski
Sieg
02. Uruguay  Pablo Cuevas
Peru  Luis Horna
Rückzug
03. Slowakei  Michal Mertiňák
Kroatien  Lovro Zovko
Viertelfinale
04. Spanien  Marcel Granollers
Spanien  Santiago Ventura
Halbfinale

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Polen  M. Fyrstenberg
 Polen  M. Matkowski
6 6        
WC  Polen  M. Gawron
 Polen  B. Koniusz
2 1     1  Polen  M. Fyrstenberg
 Polen  M. Matkowski
6 6  
 Argentinien  L. A. Ker
 Argentinien  G. Cañas
5 4    Tschechien  J. Levinský
 Tschechien  D. Škoch
3 2  
 Tschechien  J. Levinský
 Tschechien  D. Škoch
7 6       1  Polen  M. Fyrstenberg
 Polen  M. Matkowski
2 6 [10]  
4  Spanien  M. Granollers
 Spanien  S. Ventura
6 6     4  Spanien  M. Granollers
 Spanien  S. Ventura
6 1 [8]  
WC  Polen  D. Olejniczak
 Polen  M. Przysiężny
4 0     4  Spanien  M. Granollers
 Spanien  S. Ventura
6 7  
 Tschechien  T. Cibulec
 Argentinien  S. Roitman
3 3    Vereinigte Staaten  T. Parrott
 Slowakei  F. Polášek
2 67  
 Vereinigte Staaten  T. Parrott
 Slowakei  F. Polášek
6 6       1  Polen  M. Fyrstenberg
 Polen  M. Matkowski
6 3 [10]
 Vereinigte Staaten  J. Cerretani
 Vereinigtes Konigreich  R. Hutchins
3 1      Russland  N. Dawydenko
 Russland  J. Schtschukin
0 6 [4]
 Spanien  Ó. Hernández
 Spanien  A. Montañés
6 6      Spanien  Ó. Hernández
 Spanien  A. Montañés
6 7    
 Schweiz  J.-C. Scherrer
 Niederlande  R. Wassen
3 3   3  Slowakei  M. Mertiňák
 Kroatien  L. Zovko
4 5  
3  Slowakei  M. Mertiňák
 Kroatien  L. Zovko
6 6        Spanien  Ó. Hernández
 Spanien  A. Montañés
2 1
ALT  Spanien  J. Clavet
 Spanien  T. Robredo
1 6 [8]      Russland  N. Dawydenko
 Russland  J. Schtschukin
6 6  
 Russland  N. Dawydenko
 Russland  J. Schtschukin
6 4 [10]      Russland  N. Dawydenko
 Russland  J. Schtschukin
7 64 [10]  
 Vereinigte Staaten  A. Fisher
 Vereinigte Staaten  J. Thomas
3 7 [6]   ALT  Brasilien  M. Daniel
 Australien  S. Huss
63 7 [4]  
ALT  Brasilien  M. Daniel
 Australien  S. Huss
6 65 [10]    

Weblinks und QuellenBearbeiten