Hauptmenü öffnen

China Open 2008 (Tennis)/Herren

Tennisturnier
China Open 2008
Logo des Turniers „China Open 2008“
Datum 22.9.2008 – 28.9.2008
Auflage 9
Navigation 2007 ◄ 2008 ► 2009
ATP World Tour
Austragungsort Peking
China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China
Turniernummer 747
Kategorie International Series
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 28E/16Q/16D
Preisgeld 499.000 US$
Finanz. Verpflichtung 524.000 US$
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) ChileChile Fernando González
Vorjahressieger (Doppel) SudafrikaSüdafrika Rik De Voest
AustralienAustralien Ashley Fisher
Sieger (Einzel) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andy Roddick
Sieger (Doppel) AustralienAustralien Stephen Huss
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Ross Hutchins
Turnierdirektor Zhang Jun Hui
Turnier-Supervisor Tom Barnes
Letzte direkte Annahme RusslandRussland Alexander Kudrjawzew (216)
Stand: 22. Februar 2016

Die China Open 2008 waren ein Tennisturnier, welches vom 22. bis 28. September in Peking stattfand. Es war Teil der ATP Tour 2008 und wurde im Freien auf Hartplatz ausgetragen. In derselben Woche wurden in Bangkok die Thailand Open gespielt. Dieses Turnier wird genau wie das Turnier in Peking zur Kategorie der International Series gezählt.

Fernando González war der Titelverteidiger im Einzel, der dieses im Viertelfinale am Deutschen Björn Phau scheiterte. Im Finale siegte der Setzlistenzweite Andy Roddick in drei Sätzen mit 6:4, 6:76, 6:3 gegen den ungesetzten Israeli Dudi Sela, der sein erstes ATP-Finale erreichte. Roddick feierte mit dem Sieg seinen 26. Turniersieg. Im Doppel waren Rik De Voest und Ashley Fisher im vorherigen Jahr erfolgreich. Nur Fisher trat erneut mit Bobby Reynolds an und scheiterte erst im Finale an den Turniersiegern Stephen Huss und Ross Hutchins, die sich mit 7:5, 6:4 durchsetzten und ihren dritten bzw. ersten Titel gewannen.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 28 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren. Die vier topgesetzten Spieler im Einzel bekamen jeweils ein Freilos in die zweite Runde. Das Gesamtpreisgeld betrug 499.000 US-Dollar; die gesamten finanziellen Verbindlichkeiten lagen bei 524.000 US-Dollar.

QualifikationBearbeiten

Die Qualifikation für die China Open 2008 fand vom 20. bis 21. September 2008 statt. Ausgespielt wurden vier Qualifikantenplätze, die zur Teilnahme am Hauptfeld des Turniers berechtigten.

Folgende Spieler hatten die Qualifikation überstanden und spielten im Hauptfeld des Turniers:

Qualifikanten
China Volksrepublik  Xu Junchao
Schweiz  Jean-Claude Scherrer
Korea Sud  Nam Hyun-woo
Vereinigte Staaten  Brendan Evans

Preisgelder und WeltranglistenpunkteBearbeiten

Bei den China Open 2008 wurden die folgenden Preisgelder und Weltranglistenpunkte für das Erreichen der jeweiligen Runde ausgezahlt bzw. gutgeschrieben. Spieler, die über die Qualifikation ins Hauptfeld einzogen, erhielten die angegebenen Qualifikationspunkte zusätzlich zu denen für das Erreichen der jeweiligen Runde. Ansonsten sind die Beträge nicht kumulativ zu verstehen (Preisgelder für den Doppelwettbewerb pro Team).

Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 175 85.000 $
Finale 120 46.400 $
Halbfinale 75 26.000 $
Viertelfinale 40 15.000 $
Achtelfinale 15 9.000 $
Erste Runde 0 5.000 $
Qualifikation Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Qualifikant 5
Qualifikationsrunde 0 565 $
Erste Runde 0 320 $
Doppel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 175 23.570 $
Finale 120 13.850 $
Halbfinale 75 8.150 $
Viertelfinale 40 4.915 $
Erste Runde 0 2.000 $

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Spanien  David Ferrer Achtelfinale
02. Vereinigte Staaten  Andy Roddick Sieg
03. Chile  Fernando González Viertelfinale
04. Frankreich  Richard Gasquet Viertelfinale
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Spanien  Fernando Verdasco Achtelfinale

06. Spanien  Tommy Robredo Viertelfinale

07. Deutschland  Rainer Schüttler Halbfinale

08. Vereinigte Staaten  Sam Querrey Achtelfinale

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
             
  1  Spanien  D. Ferrer 3 3
 Frankreich  N. Devilder 4 3      Israel  D. Sela 6 6  
 Israel  D. Sela 6 6      Israel  D. Sela 6 6
 Tschechien  I. Minář 6 3 6       6  Spanien  T. Robredo 4 1  
 Korea Sud  H.-t. Lee 3 6 2      Tschechien  I. Minář 2 3
 Spanien  G. García-López 4 5     6  Spanien  T. Robredo 6 6  
6  Spanien  T. Robredo 6 7      Israel  D. Sela 6 6
      7  Deutschland  R. Schüttler 3 3  
  4  Frankreich  R. Gasquet 7 6
Q  China Volksrepublik  J. Xu 4 3      Chinesisch Taipeh  Y.-h. Lu 5 1  
 Chinesisch Taipeh  Y.-h. Lu 6 6     4  Frankreich  R. Gasquet 6 3 4
WC  China Volksrepublik  P. Sun 4 67       7  Deutschland  R. Schüttler 4 6 6  
Q  Schweiz  J.-C. Scherrer 6 7     Q  Schweiz  J.-C. Scherrer 1 4
 Spanien  I. Navarro 6 3 4     7  Deutschland  R. Schüttler 6 6  
7  Deutschland  R. Schüttler 2 6 6      Israel  D. Sela 4 7 3
8  Vereinigte Staaten  S. Querrey 1 6 7       2  Vereinigte Staaten  A. Roddick 6 66 6
 Vereinigte Staaten  J. Levine 6 2 64     8  Vereinigte Staaten  S. Querrey 7 3 4
 Deutschland  B. Phau 6 6      Deutschland  B. Phau 5 6 6  
Q  Korea Sud  H.-w. Nam 1 3      Deutschland  B. Phau 6 4 6
WC  China Volksrepublik  Y. Bai 4 5       3  Chile  F. González 3 6 3  
 Japan  G. Soeda 6 7      Japan  G. Soeda 6 64 1
  3  Chile  F. González 3 7 6  
     Deutschland  B. Phau 2 7 1
5 WC  Spanien  F. Verdasco 6 6       2  Vereinigte Staaten  A. Roddick 6 64 6  
 Vereinigte Staaten  B. Reynolds 3 3     5 WC  Spanien  F. Verdasco 5 4
 Spanien  J. C. Ferrero 6 6      Spanien  J. C. Ferrero 7 6  
 Russland  A. Kudrjawzew 4 3      Spanien  J. C. Ferrero 6 3 4
Q  Vereinigte Staaten  B. Evans 7 1 7       2  Vereinigte Staaten  A. Roddick 2 6 6  
 Kroatien  R. Karanušić 65 6 610     Q  Vereinigte Staaten  B. Evans 4 3
  2  Vereinigte Staaten  A. Roddick 6 6  
 

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Brasilien  Marcelo Melo
Brasilien  Bruno Soares
Viertelfinale
02. Vereinigte Staaten  Travis Parrott
Slowakei  Filip Polášek
1. Runde
03. Australien  Ashley Fisher
Vereinigte Staaten  Bobby Reynolds
Finale
04. Vereinigte Staaten  James Cerretani
Schweiz  Jean-Claude Scherrer
Viertelfinale

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Brasilien  M. Melo
 Brasilien  B. Soares
6 6        
ALT  China Volksrepublik  Y. Wang jr.
 China Volksrepublik  J. Xu
4 4     1  Brasilien  M. Melo
 Brasilien  B. Soares
64 3  
 Deutschland  R. Schüttler
 Deutschland  M. Kohlmann
6 6    Deutschland  R. Schüttler
 Deutschland  M. Kohlmann
7 6  
 Kroatien  R. Karanušić
 Tschechien  I. Minář
3 1        Deutschland  R. Schüttler
 Deutschland  M. Kohlmann
5 4  
4  Vereinigte Staaten  J. Cerretani
 Schweiz  J.-C. Scherrer
7 7      Australien  S. Huss
 Vereinigtes Konigreich  R. Hutchins
7 6  
 Frankreich  N. Devilder
 Spanien  T. Robredo
67 5     4  Vereinigte Staaten  J. Cerretani
 Schweiz  J.-C. Scherrer
3 2  
 Australien  S. Huss
 Vereinigtes Konigreich  R. Hutchins
6 7    Australien  S. Huss
 Vereinigtes Konigreich  R. Hutchins
6 6  
 Spanien  G. García-López
 Spanien  I. Navarro
3 66        Australien  S. Huss
 Vereinigtes Konigreich  R. Hutchins
7 6
 Tschechien  J. Levinský
 Chinesisch Taipeh  Y.-h. Lu
4 6 [2]     3  Australien  A. Fisher
 Vereinigte Staaten  B. Reynolds
5 4
WC  China Volksrepublik  X. Yu
 China Volksrepublik  S. Zeng
6 3 [10]     WC  China Volksrepublik  X. Yu
 China Volksrepublik  S. Zeng
5 4    
 Vereinigte Staaten  J. Levine
 Vereinigte Staaten  J. Thomas
2 5   3  Australien  A. Fisher
 Vereinigte Staaten  B. Reynolds
7 6  
3  Australien  A. Fisher
 Vereinigte Staaten  B. Reynolds
6 7       3  Australien  A. Fisher
 Vereinigte Staaten  B. Reynolds
6 6
WC  China Volksrepublik  M. Gong
 China Volksrepublik  Z. Li
2 5      Deutschland  F. Moser
 Deutschland  B. Phau
1 4  
 Deutschland  F. Moser
 Deutschland  B. Phau
6 7      Deutschland  F. Moser
 Deutschland  B. Phau
7 6  
 Vereinigte Staaten  E. Butorac
 Vereinigte Staaten  S. Querrey
7 6    Vereinigte Staaten  E. Butorac
 Vereinigte Staaten  S. Querrey
5 3  
2  Vereinigte Staaten  T. Parrott
 Slowakei  F. Polášek
62 4    

Weblinks und QuellenBearbeiten