DDR-Meisterschaften im Hallenfaustball 1969/70

Die DDR-Meisterschaften im Hallenfaustball 1969/70 waren die Austragung der DDR-Meisterschaften der Männer und Frauen im Hallenfaustball der DDR in der Saison 1969/70. Die Finalturniere fanden am 21./22. März 1970 in Halle-Neustadt statt.[1]

An den Finalturnieren nahmen die jeweils vier bestplatzierten Mannschaften der DDR-Oberliga teil.

FrauenBearbeiten

Finale:

  • Lok Schleife – Schiffahrt/Hafen Rostock 39:16[2]

Abschlusstabelle[3]

1. BSG Lokomotive Schleife
2. BSG Schiffahrt/Hafen Rostock
3. ISG Hirschfelde
4.

MännerBearbeiten

Für die Endrunde um die DDR-Meisterschaft hatten sich qualifiziert:[4]

Abschlussstand:

1. ISG Hirschfelde
2. Chemie Zeitz (M)
3. Lok Wittstock
4 Rotation Dresden
Medizin Erfurt
SG Leipzig-Eutritzsch


Finalrunde:

Halbfinale:

  • BSG Chemie Zeitz – Lokomotive Wittstock
  • ISG Hirschfelde – Lokomotive Dresden


Spiel um Platz 3:

  • Lokomotive Dresden – Lokomotive Wittstock 44:36[1]

Finale:

  • Chemie Zeitz – ISG Hirschfelde 37:26 (16:14)[2][1]

Abschlusstabelle[3]

1. BSG Chemie Zeitz
2. ISG Hirschfelde
3. BSG Lokomotive Dresden
4. BSG Lokomotive Wittstock

Absteiger in die Liga waren Medizin Erfurt und SG Leipzig-Eutritzsch.[4]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Chemie Zeitz erneut Faustballmeister. In: Neues Deutschland. 23. März 1970, S. 7, abgerufen am 17. Oktober 2019 (kostenfreier online-Zugang erforderlich).
  2. a b SPORT in Zahlen. In: Berliner Zeitung. 24. März 1970, S. 7, abgerufen am 16. September 2019 (kostenfreier online-Zugang erforderlich).
  3. a b Faustball-DDR-Meisterschaften auf sport-komplett.de
  4. a b Tore • Punkte • Meter • Sekunden. In: Neues Deutschland. 16. Februar 1970, S. 7, abgerufen am 15. September 2019 (kostenfreier online-Zugang erforderlich).

WeblinkBearbeiten