DDR-Meisterschaften im Hallenfaustball 1958/59

Die DDR-Meisterschaften im Hallenfaustball 1958/59 waren die siebente Austragung der DDR-Meisterschaften der Männer und Frauen im Hallenfaustball der DDR in der Saison 1958/59. Die Meisterschaftsfinalspiele fanden am 14./15. März 1959 in Leipzig statt.[1]

FrauenBearbeiten

Motor
Görlitz
Lok
Görlitz
Rotation Dresden
TSC Oberschöneweide
Lok Schwerin
Lok Köthen
Einheit Rostock
Motor Rathenow
Stahl Eisleben
Empor Barby
Stahl
Megu
Leipzig
Einheit Weimar
Chemie Jena
Motor Suhl West
Teilnehmer der Frauenliga,
farblich nach Staffeln sortiert

Die Mannschaften waren in drei Staffeln eingeteilt.[2] Aufgrund geografischer Nähe spielten die beiden Neulinge in Staffel II und Empor Barby wechselte aus Staffel II (zurück) in Staffel III.

Für die Meisterschaftsspiele qualifizierten sich die beiden Besten jeder Staffel.

Die Spieltage waren wie folgt terminiert:[2]

1. Spieltag

2. Spieltag

  • Staffel I: 31. Januar/1. Februar 1959 in Dresden
  • Staffel II: 7. Februar 1959 in Staßfurt
  • Staffel III: 24. Januar 1959 in Staßfurt


Endstand[3]

Staffel 1
Mannschaft Punkte
Lok Görlitz (N) 16:0
Motor Görlitz Mitte I 12:4
Rotation Dresden Mitte 8:8
Motor Görlitz Mitte II 4:12
TSC Oberschöneweide 0:16
Staffel 2
Mannschaft Punkte
Lok Schwerin 14:2
Lok Köthen 12:4
Einheit/Empor Rostock1 8:8
Motor Rathenow (N) 6:10
Stahl Eisleben (N) 0:16
Staffel 3
Mannschaft Punkte
Empor Barby (M) 16:0
Einheit Weimar 10:6
Stahl Megu Leipzig 8:8
Motor West Suhl 4:12
Chemie Jena 2:14
1 In Faustball 2/1959 S. 12 (S. 18) noch „Einheit Rostock“ genannt, wird die Mannschaft in der Abschlusstabelle[3] „Empor Rostock“ genannt.

Auf-/Abstieg: Der letzte jeder Staffel stieg in die Liga ab. Die Sieger der drei Ligastaffeln Aktivist Staßfurt (Nord), ISG Hirschfelde (Süd) und Motor Zeiss Jena (West) waren aufstiegsberechtigt.[4]

Finalspiele[1]
Platz Mannschaft Punkte
1. Empor Barby (M) 10:0
2. Lok Schwerin 8:2
3. Lok Köthen 4:6
4. Einheit/Medizin2 Weimar 4:6
5. Motor Görlitz Mitte I 2:8
6. Lok Görlitz 2:8
2 In Faustball 1/1959, S. 10 noch „Einheit Weimar“ genannt, findet sich in der Abschlusstabelle[1] der Name „Medizin Weimar“.

MännerBearbeiten

Motor
Rochlitz
H.
Fortschritt Zittau
Motor/
Lok Dresden
Aktivist Freienhufen
Empor Barby
Lok Wittstock
F. Glauchau
Motor Zwickau
Lok Bitterfeld
Megu
Leipzig
Wissenschaft Halle
Empor Rudolstadt
Motor West Erfurt
LVB
Lok Güstrow
Mannschaften der Männeroberliga,
farblich nach Staffeln sortiert
H. = Hirschfelde

Die Mannschaften waren in drei Staffeln eingeteilt,[2] die bis auf die Auf- und Absteiger die Einteilung der Vorsaison beibehielten.

Für die Meisterschaftsspiele qualifizierten sich die beiden Besten jeder Staffel.

Die Spieltage waren wie folgt terminiert:[2]

1. Spieltag

2. Spieltag

  • Staffel I: 31. Januar/1. Februar 1959 in Dresden
  • Staffel II: 25. Januar 1959 in Leipzig, DHfK-Halle[3]
  • Staffel III: 25. Januar 1959 in Staßfurt


Endstand[3]

Staffel 1
Mannschaft Punkte
ISG Hirschfelde (M) 18:2
Fortschritt Zittau 18:2
Lok Dresden 10:10
Motor Rochlitz 7:13
Motor Dresden Ost 5:15
Aktivist Freienhufen (N) 2:18
Staffel 2
Mannschaft Punkte
Empor Barby 20:0
Lok Wittstock (N) 11:9
Fortschritt Glauchau 10:10
Stahl Megu Leipzig 9:11
Motor Zwickau Süd 8:12
Lok Bitterfeld 2:18
Staffel 3
Mannschaft Punkte
Wissenschaft Halle 20:0
Empor Rudolstadt 13:7
Motor Erfurt West I 10:10
LVB Leipzig 9:11
Lok Güstrow 7:13
Motor Erfurt West II (N) 1:19

Auf-/Abstieg: Der letzte jeder Staffel stieg in die Liga ab. Die Sieger der drei Ligastaffeln Lok Schwerin (Nord), ISG Hirschfelde II (Süd) und Traktor Schleusingen (West) waren aufstiegsberechtigt.[4]

Finalspiele[1]
Platz Mannschaft Punkte
1. Aktivist Hirschfelde (M) 10:0
2. HSG Wissenschaft Halle 7:3
3. Empor Barby 6:4
4. Lok Wittstock 4:6
5. Empor Rudolstadt 2:8
6. Fortschritt Zittau 1:9

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d Hallenmeisterschaften, wie wir sie uns wünschen! In: DFV (Hrsg.): Faustball. 4. Jahrgang, Nr. 4, April 1959, ISSN 0323-3138, S. 4/5.
  2. a b c d Amtliche Bekanntmachungen des Präsidiums Nr. 9/1958. Spielkommission. In: DFV (Hrsg.): Faustball. 3. Jahrgang, Nr. 11, November 1958, ISSN 0323-3138, S. 8/9.
  3. a b c d Unsere Oberliga in der Halle. In: DFV (Hrsg.): Faustball. 4. Jahrgang, Nr. 3, März 1959, ISSN 0323-3138, S. 7/9.
  4. a b Von den Bezirksgruppen und Aufstiegsspielen. Bezirksgruppe Nord in Rostock. Süd in Großenhain. West in Erfurt. In: DFV (Hrsg.): Faustball. 4. Jahrgang, Nr. 4, April 1959, ISSN 0323-3138, S. 5–8.
  5. Unsere Oberliga in der Halle. In: DFV (Hrsg.): Faustball. 4. Jahrgang, Nr. 2, Februar 1959, ISSN 0323-3138, S. 17.