DDR-Meisterschaften im Hallenfaustball 1953

1. Austragung von DDR-Handballspielen

Die DDR-Meisterschaften im Hallenfaustball 1953 waren die erste Austragung der DDR-Meisterschaften der Männer und Frauen im Hallenfaustball der DDR im Jahre 1953. Sie fanden am 14. und 15. Februar 1953 in der Leipziger Messehalle III statt.[1] Die Männerrunde wurde jedoch wegen Punktegleichstand mehrerer Mannschaften am 27. März in der Werner-Seelenbinder-Halle im Berliner Prenzlauer Berg fortgesetzt.[2]

An den Meisterschaften nahmen elf Männer- und zwölf Frauenmannschaften teil.

FrauenBearbeiten

Bei den Frauen holten sich die Spielerinnen von Rotation Mitte Dresden den Meistertitel, indem sie im entscheidenden Spiel Motor Megu Leipzig mit 20:13 auf den zweiten Platz verwiesen. Dritter wurde Einheit Weimar, die von den Messestädterinnen mit 10:7 geschlagen wurden.

Endstand[3]
Platz Mannschaft
1. Rotation Mitte Dresden
2. Motor Megu Leipzig
3. Einheit Weimar

MännerBearbeiten

Motor Megu Leipzig, Motor West Erfurt und Aktivist Hirschfelde kamen in der Endrunde am 14./15. Februar zu gleichen Punktzahlen. Eine weitere Finalrunde zwischen diesen Mannschaften sollte am 27. März stattfinden.

Endstand[3]
Platz Mannschaft
1.[4] Motor West Erfurt
2.[5] BSG Aktivist Hirschfelde
Motor Megu Leipzig

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Ankündigung (ohne Titel). In: Berliner Zeitung. 14. Februar 1953, S. 4, abgerufen am 12. Dezember 2016 (kostenfreier online-Zugang erforderlich).
  2. Noch nicht entschieden. In: Neue Zeit. 17. Februar 1953, S. 3, abgerufen am 12. Dezember 2016 (kostenfreier online-Zugang erforderlich).
  3. a b Für den Statistiker. In: DFV (Hrsg.): faustball. 11. Jahrgang, Nr. 10, Oktober 1966, ISSN 0323-3138, S. 19.
  4. Faustball-DDR-Meisterschaften – Halle – Herren auf sport-komplett.de
  5. Webauftritt des FSV 1911 Hirschfelde, abgerufen am 13. Dezember 2016.