Chance Kornuth

US-amerikanischer Pokerspieler
Chance Kornuth
Chance Kornuth (2020)
Chance Kornuth (2020)
  Personenbezogene Informationen  
Geburtsdatum 24. Juni 1986
Geburtsort Vereinigte Staaten Denver
Nicknames
0
0
ChanceCUPokerStars

Chances CardsFull Tilt Poker

BingShuiWSOP.com
Wohnort Vereinigte Staaten Las Vegas
Pokerturniere
Höchstes Live-Preisgeld 00.641.140 $
Gesamtes Live-Preisgeld 11.940.141 $
World Series of Poker
Bracelets 3
Geldplatzierungen 66
Bestes Main Event 16. (2021)
  Main Event der World Poker Tour  
Titel 1
Geldplatzierungen 18
  Main Event der European Poker Tour  
Titel keine
Geldplatzierungen 3
  Main Event der PokerStars Championship  
Titel keine
Geldplatzierungen 1
  Main Event von partypoker Live  
Titel keine
Geldplatzierungen 7
Letzte Aktualisierung: 5. Februar 2023

Chance Kornuth (* 24. Juni 1986 in Denver, Colorado)[1][2] ist ein professioneller US-amerikanischer Pokerspieler.

Kornuth hat sich mit Poker bei Live-Turnieren knapp 12 Millionen US-Dollar erspielt. Er ist dreifacher Braceletgewinner der World Series of Poker und gewann 2016 High Roller der European Poker Tour sowie 2022 das Main Event der World Poker Tour. Der Amerikaner stand Anfang 2022 erstmals an der Spitze der Pokerweltrangliste und führte diese für insgesamt 26 Wochen an.

PersönlichesBearbeiten

Kornuth wuchs in Denver auf und besuchte dort die Bishop Machebeuf Catholic High School. Anschließend studierte er Bauingenieurwesen an der University of Colorado Boulder. Ein Semester vor seinem Abschluss brach er das Studium aufgrund seiner Pokererfolge ab. Kornuth lebt in Las Vegas.[1]

PokerkarriereBearbeiten

WerdegangBearbeiten

Kornuth spielte von August 2006 bis Dezember 2018 online unter den Nicknames ChanceCU (PokerStars) und Chances Cards (Full Tilt Poker). Auf beiden Plattformen hat er Turniergewinne von jeweils mehr als einer Million US-Dollar aufzuweisen.[3] Seit 2008 nimmt der Amerikaner auch an renommierten Live-Turnieren teil.[2]

Seine ersten Live-Preisgelder gewann Kornuth bei Turnieren am Las Vegas Strip, so siegte er im August und September 2008 insgesamt dreimal beim Weekly Tournament im Hotel Bellagio mit Siegprämien von jeweils mehr als 15.000 US-Dollar.[2] Mitte Juni 2009 war er erstmals bei der World Series of Poker (WSOP) im Rio All-Suite Hotel and Casino am Las Vegas Strip erfolgreich und kam bei einem Turnier der Variante No Limit Hold’em in die Geldränge.[4] Bei der WSOP 2010 gewann der Amerikaner ein Event in Pot Limit Omaha und sicherte sich somit ein Bracelet sowie eine Siegprämie von mehr als 500.000 US-Dollar.[5] Im Juli 2012 belegte er beim WSOP-Main-Event den 156. Platz für mehr als 50.000 US-Dollar Preisgeld.[6] Mitte April 2014 erreichte Kornuth den Finaltisch des Main Events der World Poker Tour (WPT) in Hollywood, Florida, und wurde Sechster für rund 250.000 US-Dollar.[7] Im Juli 2014 gewann er den Bellagio Cup mit einer Siegprämie von knapp 530.000 US-Dollar.[8] Anfang des Jahres 2015 saß der Amerikaner am Finaltisch des Main Events des PokerStars Caribbean Adventures auf den Bahamas und erhielt für seinen dritten Platz sein bisher höchstes Preisgeld von rund 640.000 US-Dollar.[9] Im Januar 2016 gewann er die A$25.000 Challenge der Aussie Millions Poker Championship in Melbourne mit einer Siegprämie von knapp 800.000 Australischen Dollar.[10] Drei Wochen später wurde er beim High-Roller-Event der European Poker Tour (EPT) in Dublin Zweiter hinter dem Italiener Mustapha Kanit und sicherte sich damit ein Preisgeld von mehr als 360.000 Euro.[11] Von April bis November 2016 spielte er als Teil von LA Sunset in der Global Poker League und kam mit seinem Team bis in die Playoffs.[12] Ende April 2016 gewann Kornuth das EPT High Roller in Monte-Carlo und erhielt aufgrund eines Deals mit Philipp Gruissem und Sergei Lebedew ein Preisgeld von rund 350.000 Euro.[13] Mitte Juli 2016 wurde der Amerikaner beim Bellagio Cup Dritter für über 285.000 Euro Preisgeld.[14] Mitte Oktober 2016 setzte er sich beim High Roller des WPT bestbet Bounty Scramble durch und erhielt eine Siegprämie von mehr als 185.000 US-Dollar.[15] Bei der WSOP 2017 belegte Kornuth bei einem Event in No Limit Hold’em hinter Harrison Gimbel den zweiten Platz für rund 400.000 US-Dollar.[16] Ende Juni 2018 gewann er unter dem Nickname BingShui ein online ausgetragenes High-Roller-Event der WSOP 2018 und sicherte sich sein zweites Bracelet sowie eine Siegprämie von knapp 350.000 US-Dollar.[17] Ein Jahr später belegte er beim 50.000 US-Dollar teuren High-Roller-Event der WSOP 2019 den sechsten Platz und erhielt mehr als 250.000 US-Dollar.[18] Anfang November 2019 wurde Kornuth bei drei Events der Poker Masters im Aria Resort & Casino am Las Vegas Strip jeweils Zweiter und sicherte sich Preisgelder von mehr als 550.000 US-Dollar.[19][20][21] Im Venetian Resort Hotel am Las Vegas Strip entschied der Amerikaner Mitte Juni 2021 ein Event der DeepStack Championship Poker Serie mit einem Hauptpreis von über 410.000 US-Dollar für sich.[22] Weniger als einen Monat später gewann er im Wynn Las Vegas auch das Wynn Summer Classic mit einer Siegprämie von mehr als 350.000 US-Dollar.[23] Bei der WSOP 2021 sicherte er sich bei einem mit Short Deck gespielten Event sein drittes Bracelet sowie knapp 200.000 US-Dollar.[24] Beim Main Event der Turnierserie erreichte Kornuth den siebten Turniertag, an dem er auf dem mit über 300.000 US-Dollar dotierten 16. Platz ausschied.[25] Im Januar 2022 setzte sich der Amerikaner aufgrund seiner in den letzten drei Jahren erzielten Turnierresultate erstmals an die Spitze der Pokerweltrangliste und hielt die Position für 6 Wochen in Serie.[1] Beim High Roller des Seminole Hard Rock Poker Showdown in Hollywood belegte er Mitte April 2022 den dritten Rang und erhielt aufgrund eines Deals mit Jerry Wong und Brian Altman eine Auszahlung von mehr als 520.000 US-Dollar.[26] Einen Monat später gewann Kornuth das WPT-Main-Event in Durant, Oklahoma, und sicherte sich knapp 500.000 US-Dollar,[27] womit er die Marke von 10 Millionen US-Dollar an kumulierten Turnierpreisgeldern durchbrach.[2] Nach diesen Erfolgen übernahm er zum 1. Juni 2022 erneut die Führung der Weltrangliste und hielt diese bis Ende September 2022 für 17 Wochen am Stück.[1] Bei der WSOP 2022, die erstmals im Bally’s Las Vegas und Paris Las Vegas ausgespielt wurde, belegte der Amerikaner beim erstmals ausgetragenen High Roller Bounty den mit rund 720.000 US-Dollar dotierten zweiten Platz.[28] Vom 19. Oktober bis 8. November 2022 war der Amerikaner wieder Weltranglistenerster.[1]

BraceletübersichtBearbeiten

Kornuth kam bei der WSOP 66-mal ins Geld und gewann drei Bracelets:[29]

Jahr Buy-in (in $) Turnier Teilnehmer Preisgeld (in $)
2010 05.000 Pot-Limit Omaha 460 508.090
2018 03.200 WSOP.com Online No-Limit Hold’em High Roller 480 341.599
2021 10.000 Short Deck No-Limit Hold’em 066 194.670

PreisgeldübersichtBearbeiten

 
Kornuth bei der WPT in Los Angeles (2019)
Jahr Preisgeld (in $) Turniersiege
2008 64.744 3
2009 11.005 0
2010 615.312 1
2011 126.938 1
2012 106.998 0
2013 11.273 0
2014 843.176 1
2015 711.498 1
2016 2.332.179 4
2017 825.028 0
2018 450.502 2
2019 1.327.063 1
2020 216.375 0
2021 1.470.158 3
2022 2.734.893 4
2023 93.000 0
gesamt 11.940.142 21

WeblinksBearbeiten

Commons: Chance Kornuth – Sammlung von Bildern

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d e Chance Kornuth in der Datenbank des Global Poker Index, abgerufen am 10. Juli 2018 (englisch).
  2. a b c d Chance Kornuth in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 10. Juli 2018 (englisch).
  3. Chances Cards in der Datenbank von PokerStake, abgerufen am 10. Juli 2018 (englisch).
  4. 40th World Series of Poker – WSOP 2009 ($ 2,000 No Limit Hold’em) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 10. Juli 2018 (englisch).
  5. 41st World Series of Poker – WSOP 2010 ($ 5,000 Pot Limit Omaha) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 10. Juli 2018 (englisch).
  6. 43rd World Series of Poker – WSOP 2012 ($ 10,000 World Championship – No Limit Hold’em (Event #61)) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 10. Juli 2018 (englisch).
  7. World Poker Tour – WPT Seminole Hard Rock Showdown ($ 3,500 No Limit Hold’em Championship) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 10. Juli 2018 (englisch).
  8. Bellagio Cup X ($ 10,000 + 300 No Limit Hold’em – Bellagio Cup X) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 10. Juli 2018 (englisch).
  9. PokerStars Caribbean Adventure – PCA 2015 ($ 9,700 + 600 #7 No Limit Hold’em – Main Event) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 10. Juli 2018 (englisch).
  10. 2016 Aussie Millions Poker Championship (A$ 24,000 + 1,000 No Limit Hold’em $25,000 Challenge (Event #9)) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 10. Juli 2018 (englisch).
  11. European Poker Tour – EPT Dublin (€ 25,000 + 750 #16 No Limit Hold’em High Roller – 8 Handed) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 10. Juli 2018 (englisch).
  12. LA Sunset auf der Website der Global Poker League, abgerufen am 10. Juli 2018 (englisch).
  13. European Poker Tour – EPT Monte Carlo Grand Final (€ 10,000 + 300 No Limit Hold’em – High Roller #2) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 10. Juli 2018 (englisch).
  14. Bellagio Cup XII ($ 10,000 + 400 No Limit Hold’em – Bellagio Cup XII) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 10. Juli 2018 (englisch).
  15. World Poker Tour – WPT bestbet Bounty Scramble ($ 25,000 No Limit Hold’em High Roller (Event #17)) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 10. Juli 2018 (englisch).
  16. 48th World Series of Poker – WSOP 2017 ($ 3,000 No Limit Hold’em (Event #68)) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 10. Juli 2018 (englisch).
  17. 49th World Series of Poker – WSOP 2018 ($ 3,200 No Limit Hold’em – Online High Roller (Event #63)) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 10. Juli 2018 (englisch).
  18. 50th World Series of Poker – WSOP 2019 ($ 50,000 No Limit Hold’em – 50th Annual High Roller (Event #5)) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 3. Juni 2019 (englisch).
  19. 2019 Poker Masters ($ 10,000 No Limit Hold’em – Poker Masters #1 $10K NLHE) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 7. November 2019 (englisch).
  20. 2019 Poker Masters ($ 10,000 Pot Limit Omaha – Poker Masters #2 $10K PLO) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 7. November 2019 (englisch).
  21. 2019 Poker Masters ($ 25,000 No Limit Hold’em – Poker Masters #6 $25K NLHE) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 11. November 2019 (englisch).
  22. DeepStack Championship Poker Series (MSPT, WPT, WPTDS, PokerGO Tour) ($ 1,600 No Limit Hold’em – MSPT Event (Event #53)) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 4. Juli 2021 (englisch).
  23. The Wynn Summer Classic ($ 3,500 No Limit Hold’em) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 18. Juli 2021 (englisch).
  24. 52nd World Series of Poker – WSOP 2021 ($ 10,000 No Limit Hold’em – Short Deck (Event #29)) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 17. Oktober 2021 (englisch).
  25. 52nd World Series of Poker – WSOP 2021 ($ 10,000 No Limit Hold’em – WSOP Main Event (Event #67)) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 16. November 2021 (englisch).
  26. World Poker Tour – Seminole Hard Rock Poker Showdown ($ 25,500 No Limit Hold’em – High Roller (Event 44)) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 19. April 2022 (englisch).
  27. World Poker Tour – WPT Choctaw ($ 3,500 + 300 No Limit Hold’em – WPT Choctaw Championship (Event 64)) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 29. Mai 2022 (englisch).
  28. 53rd World Series of Poker – WSOP 2022 ($ 100,000 No Limit Hold’em – High Roller Bounty (Event #2)) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 8. Juni 2022 (englisch).
  29. Chance Kornuth in der Datenbank der World Series of Poker, abgerufen am 10. Juli 2018 (englisch).