Hauptmenü öffnen

Connor Drinan

US-amerikanischer Pokerspieler
Connor Drinan
Connor Drinan (2017)
Connor Drinan (2017)
  Personenbezogene Informationen  
Geburtsjahr 1989
Geburtsort Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Chicago
Nicknames
0
blanconegro
negroblanco
Wohnort KanadaKanada Vancouver
Livepoker-Turniererfolge
Höchstes Preisgeld 03.225.000 $
Gesamtes Preisgeld 11.256.945 $
World Series of Poker
Bracelets keine
Cashes 37
Bestes Main Event 56. (2017)
  Main Event der World Poker Tour  
Titel keine
Cashes 6
  Main Event der European Poker Tour  
Titel keine
Cashes 5
Letzte Aktualisierung: 8. August 2019

Connor Drinan (* 1989 in Chicago, Illinois)[1][2] ist ein professioneller US-amerikanischer Pokerspieler.

PersönlichesBearbeiten

Drinan stammt aus Arlington Heights im US-Bundesstaat Illinois.[3] Er lebt in Vancouver.[4]

PokerkarriereBearbeiten

WerdegangBearbeiten

Drinan spielt seit Juni 2007 online unter den Nicknames blanconegro (PokerStars) und negroblanco (Full Tilt Poker). Er hat bei Online-Turnieren knapp sieben Millionen US-Dollar gewonnen und stand im Jahr 2014 zeitweise auf Platz vier des PocketFives-Rankings, das die erfolgreichsten Onlinepoker-Turnierspieler weltweit listet. 2016 und 2017 sicherte sich Drinan jeweils einen Titel bei der World Championship of Online Poker.[4] Seit 2010 nimmt er auch an renommierten Live-Turnieren teil.[5]

Ende Juni 2010 war Drinan erstmals bei der World Series of Poker (WSOP) im Rio All-Suite Hotel and Casino in Las Vegas erfolgreich und belegte bei einem Event in der Variante No Limit Hold’em den 70. Platz für rund 7500 Dollar Preisgeld.[6] Anfang August 2011 gewann er die Florida State Poker Championship in Pompano Beach mit einer Siegprämie von knapp 380.000 Dollar.[7] Bei der WSOP 2013 kam er insgesamt fünfmal ins Geld, dazu zählten der Finaltisch beim Six Handed No Limit Hold’em für 150.000 Dollar[8] sowie der elfte Platz beim High Roller for One Drop, der ihm mehr als 300.000 Dollar einbrachte.[9] Bei der World Series of Poker 2014 spielte er mit dem Big One for One Drop das teuerste Pokerturnier der Welt mit einem Buy-in von einer Million Dollar. Dabei schied er nach einer vieldiskutierten Hand gegen Cary Katz aus, der genau wie Drinan Asse als Starthand hielt und den Flush machte.[10] Bei der Asia Championship of Poker in Macau erreichte Drinan beim Super-High-Roller-Event Anfang November 2014 den Finaltisch und beendete das Turnier auf dem vierten Platz für mehr als 650.000 Dollar.[11] Sein bisher höchstes Preisgeld in Höhe von über drei Millionen Dollar kassierte er im Juli 2015, als er beim Super High Roller Bowl im Aria Resort & Casino in Las Vegas hinter Brian Rast und Scott Seiver auf dem dritten Platz landete.[12] Im Januar 2016 sicherte sich Drinan durch zwei Finaltische beim PokerStars Caribbean Adventure auf den Bahamas sowie bei der Aussie Millions Poker Championship in Melbourne mehr als 1,5 Millionen Dollar.[5] Ende August 2016 gewann er das High-Roller-Turnier der European Poker Tour in Barcelona mit einer Siegprämie von rund 850.000 Euro.[13] Bei der WSOP 2017 belegte Drinan den 56. Platz im Main Event für rund 120.000 Dollar.[14]

Insgesamt hat sich Drinan mit Poker bei Live-Turnieren über elf Millionen Dollar erspielt.[5]

PreisgeldübersichtBearbeiten

Jahr Preisgeld (in $) Turniersiege
2010 00.00.7457
2011 00.437.190 1
2012 00.023.230
2013 00.623.291
2014 00.849.291 1
2015 04.793.795
2016 03.428.268 1
2017 00.869.674
2018 00.048.953
2019 00.175.798
gesamt 11.256.945 3

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. WSOP 2014 Episode 2 The Big One For One Drop auf YouTube (Minute 28:05), abgerufen am 22. Oktober 2016 (englisch)
  2. Connor Drinan in der Datenbank der World Series of Poker, abgerufen am 3. Juni 2016 (englisch)
  3. Connor Drinan in der Datenbank des Global Poker Index, abgerufen am 3. Juni 2016 (englisch)
  4. a b blanconegro auf pocketfives.com, abgerufen am 3. Juni 2016 (englisch)
  5. a b c Connor Drinan in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 3. Juni 2016 (englisch)
  6. 41st World Series of Poker (WSOP) 2010 ($ 3,000 No Limit Hold’em – Triple Chance) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 3. Juni 2016 (englisch)
  7. 2011 Florida State Poker Championships ($ 5,300 No Limit Hold’em – Championship Event) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 3. Juni 2016 (englisch)
  8. 44th World Series of Poker (WSOP) 2013 ($ 5,000 No Limit Hold’em – 6 Handed (Event #32)) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 3. Juni 2016 (englisch)
  9. 44th World Series of Poker (WSOP) 2013 ($ 111,111 No Limit Hold’em – One Drop High Roller (Event #47)) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 3. Juni 2016 (englisch)
  10. Poker Pro On Losing Aces V. Aces In $1M Buy-In: Didn't Quite Feel As Painful As ‘The Worst Beat Ever’ auf cardplayer.com vom 9. August 2014, abgerufen am 3. Juni 2016 (englisch)
  11. APPT 2014 Asia Championship of Poker (HK$ 500,000 Super High Roller) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 3. Juni 2016 (englisch)
  12. Super High Roller Bowl 2015 ($ 500,000 No Limit Hold’em – Super High Roller Bowl) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 3. Juni 2016 (englisch)
  13. EPT – 13 – ESPT – 7 – Barcelona (€ 10,000 + 300 No Limit Hold’em – High Roller 8 Handed (Event #49)) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 31. August 2016 (englisch)
  14. 48th World Series of Poker (WSOP) 2017 ($ 10,000 No Limit Hold’em – Main Event Championship (Event #73)) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 21. Mai 2018 (englisch)