Challenger 42 2006

Tennisturnier

Der Challenger 42 2006 war ein Tennisturnier, das vom 30. Januar bis 5. Februar 2006 in Andrézieux-Bouthéon stattfand. Es war Teil der ATP Challenger Series 2006 und wurde in der Halle auf Hartplatz ausgetragen.

Challenger 42 2006
Datum 30.1.2006 – 5.2.2006
Auflage 6
Navigation 2005 ◄ 2006 ► 2007
ATP Challenger Tour
Austragungsort Andrézieux-Bouthéon
Frankreich Frankreich
Turniernummer 827
Kategorie Challenger
Turnierart Hallenturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 32E/32Q/16D
Preisgeld 100.000 US$
Vorjahressieger (Einzel) Frankreich Thierry Ascione
Vorjahressieger (Doppel) Frankreich Nicolas Thomann
Deutschland Alexander Waske
Sieger (Einzel) Belgien Gilles Elseneer
Sieger (Doppel) Frankreich Julien Benneteau
Frankreich Nicolas Mahut
Turnierdirektor Thierry Bertrand
Turnier-Supervisor Michel Willems
Letzte direkte Annahme Frankreich Grégory Carraz (168)
Stand: Turnierende

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 32 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren.

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Frankreich  Thierry Ascione Achtelfinale
02. Tschechien  Lukáš Dlouhý 1. Runde
03. Tschechien  Jiří Vaněk 1. Runde
04. Niederlande  Raemon Sluiter Halbfinale
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Belgien  Dick Norman 1. Runde

06. Monaco  Jean-René Lisnard Achtelfinale

07. Deutschland  Alexander Waske Viertelfinale

08. Frankreich  Gilles Simon Finale

Zeichenerklärung

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1 WC  Frankreich  T. Ascione 3 7 6                        
   Frankreich  J. Benneteau 6 5 4   1 WC  Frankreich  T. Ascione 5 3
   Frankreich  N. Mahut 6 64 4      Frankreich  A. Dupuis 7 6  
   Frankreich  A. Dupuis 4 7 6        Frankreich  A. Dupuis 5 3
   Spanien  A. Costa 5 61   8  Frankreich  G. Simon 7 6  
   Frankreich  J. Haehnel 7 7      Frankreich  J. Haehnel 1 4  
WC  Frankreich  S. de Chaunac 62 6 1   8  Frankreich  G. Simon 6 6  
8  Frankreich  G. Simon 7 3 6     8  Frankreich  G. Simon 7 6
4  Niederlande  R. Sluiter 4 7 6   4  Niederlande  R. Sluiter 5 1  
Q  Frankreich  A. Renard 6 5 4   4  Niederlande  R. Sluiter 6 3 6  
   Niederlande  M. van Gemerden 1 2      Frankreich  M. Llodra 2 6 3  
   Frankreich  M. Llodra 6 6     4  Niederlande  R. Sluiter 2 7 6
Q  Frankreich  M. Montcourt 4 5      Deutschland  L. Burgsmüller 6 62 3  
   Osterreich  D. Köllerer 6 7      Osterreich  D. Köllerer 65 7 63  
   Deutschland  L. Burgsmüller 6 3 7      Deutschland  L. Burgsmüller 7 62 7  
5  Belgien  D. Norman 4 6 5     8  Frankreich  G. Simon 6 1 4
7  Deutschland  A. Waske 6 7      Belgien  G. Elseneer 4 6 6
   Schweiz  G. Bastl 4 5   7  Deutschland  A. Waske 3 6 6  
   Polen  Ł. Kubot 6 3 5   LL  Russland  J. Koroljow 6 3 2  
LL  Russland  J. Koroljow 1 6 7     7  Deutschland  A. Waske 6 64 61
Q  Schweiz  S. Bohli 3 7 7   Q  Schweiz  S. Bohli 1 7 7  
   Frankreich  G. Carraz 6 65 62   Q  Schweiz  S. Bohli 2 6 6  
   Georgien  I. Labadse 2 7 6      Georgien  I. Labadse 6 3 4  
3  Tschechien  J. Vaněk 6 5 3     Q  Schweiz  S. Bohli 7 63 4r
6  Monaco  J.-R. Lisnard 2      Belgien  G. Elseneer 60 7 5  
   Danemark  K. Pless 5 r   6  Monaco  J.-R. Lisnard 3 7 66  
WC  Frankreich  A. Di Pasquale 7 65 5      Belgien  G. Elseneer 6 61 7  
   Belgien  G. Elseneer 61 7 7        Belgien  G. Elseneer 6 6
SE  Frankreich  J.-M. Pequery 1 6 6   SE  Frankreich  J.-M. Pequery 3 3  
WC  Frankreich  D. Guez 6 3 3   SE  Frankreich  J.-M. Pequery 7 6  
Q  Russland  A. Sitak 7 6   Q  Russland  A. Sitak 63 4  
2  Tschechien  L. Dlouhý 65 4    

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Frankreich  Julien Benneteau
Frankreich  Nicolas Mahut
Sieg
02. Tschechien  Lukáš Dlouhý
Tschechien  David Škoch
Viertelfinale
03. Deutschland  Christopher Kas
Deutschland  Alexander Waske
Viertelfinale
04. Tschechien  Tomáš Cibulec
Polen  Łukasz Kubot
Halbfinale

Zeichenerklärung

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Frankreich  J. Benneteau
 Frankreich  N. Mahut
4 6 [10]        
   Deutschland  L. Burgsmüller
 Belgien  G. Elseneer
6 3 [5]     1  Frankreich  J. Benneteau
 Frankreich  N. Mahut
6 6  
WC  Frankreich  D. Guez
 Frankreich  N. Thomann
6 4 [10]   WC  Frankreich  D. Guez
 Frankreich  N. Thomann
1 3  
   Vereinigtes Konigreich  J. Auckland
 Vereinigtes Konigreich  J. Marray
4 6 [8]       1  Frankreich  J. Benneteau
 Frankreich  N. Mahut
6 6  
3  Deutschland  C. Kas
 Deutschland  A. Waske
6 6        Frankreich  J. Haehnel
 Monaco  J.-R. Lisnard
4 4  
WC  Frankreich  P.-G. Cassé
 Frankreich  D. Tavernier
2 2     3  Deutschland  C. Kas
 Deutschland  A. Waske
5 4  
   Frankreich  J. Haehnel
 Monaco  J.-R. Lisnard
7 6      Frankreich  J. Haehnel
 Monaco  J.-R. Lisnard
7 6  
   Spanien  Á. López Morón
 Italien  A. Motti
61 4       1  Frankreich  J. Benneteau
 Frankreich  N. Mahut
6 6
   Frankreich  T. Ascione
 Frankreich  É. Roger-Vasselin
4 7 [6]        Frankreich  G. Carraz
 Frankreich  A. Dupuis
4 4
   Osterreich  D. Köllerer
 Georgien  I. Labadse
6 66 [10]        Osterreich  D. Köllerer
 Georgien  I. Labadse
3 6 [8]    
WC  Frankreich  A. Di Pasquale
 Frankreich  N. Tourte
4 65   4  Tschechien  T. Cibulec
 Polen  Ł. Kubot
6 3 [10]  
4  Tschechien  T. Cibulec
 Polen  Ł. Kubot
6 7       4  Tschechien  T. Cibulec
 Polen  Ł. Kubot
3 4
   Thailand  S. Ratiwatana
 Thailand  S. Ratiwatana
66 3        Frankreich  G. Carraz
 Frankreich  A. Dupuis
6 6  
   Frankreich  G. Carraz
 Frankreich  A. Dupuis
7 6        Frankreich  G. Carraz
 Frankreich  A. Dupuis
6 4 [10]  
ALT  Frankreich  B. Bayet
 Russland  A. Sitak
1 3   2  Tschechien  L. Dlouhý
 Tschechien  D. Škoch
4 6 [5]  
2  Tschechien  L. Dlouhý
 Tschechien  D. Škoch
6 6    

Weblinks und QuellenBearbeiten