Hauptmenü öffnen

Melle van Gemerden

niederländischer Tennisspieler
Melle van Gemerden Tennisspieler
Melle van Gemerden
Nation: NiederlandeNiederlande Niederlande
Geburtstag: 9. Mai 1979
Größe: 183 cm
Gewicht: 75 kg
Spielhand: Rechts
Preisgeld: 214.727 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 4:9
Höchste Platzierung: 100 (12. Juni 2006)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 0:4
Höchste Platzierung: 178 (4. April 2005)
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Melle van Gemerden (* 9. Mai 1979 in Amsterdam) ist ein niederländischer Tennisspieler.

KarriereBearbeiten

Melle van Gemerden spielte bis 2008 regelmäßig bei Turnieren der ATP Challenger Tour und der ITF Future Tour sowohl in der Einzel- als auch in der Doppelkonkurrenz. Vereinzelt spielte er auch auf der ATP World Tour und erreichte 2006 die zweite Runde bei den Wimbledon Championships, wo er letztlich an Mardy Fish scheiterte. Insgesamt konnte er bislang einen Einzel- und drei Doppelsiege auf der Challenger Tour feiern. Von 2009 bis 2013 bestritt er keine einzige Partie mehr auf der Tour. In der Saison 2014 spielte er jedoch wieder an der Seite seines Landsmannes Thiemo de Bakker bei den US Men’s Clay Court Championships in Houston, scheiterte aber bereits in der ersten Runde.

In den Jahren 2005 und 2006 nahm er jeweils am Davis Cup für die niederländische Davis-Cup-Mannschaft teil, verlor jedoch alle seine vier Spiele.

ErfolgeBearbeiten

Legende (Anzahl der Siege)
Grand Slam
ATP World Tour Finals
ATP World Tour Masters 1000
ATP World Tour 500
ATP World Tour 250
ATP Challenger Tour (4)

EinzelBearbeiten

SiegeBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Endergebnis
1. 10. Juli 2005 Niederlande  Scheveningen Sand Belgien  Kristof Vliegen 6:4, 6:3

DoppelBearbeiten

SiegeBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Endergebnis
1. 25. Juli 2004 Niederlande  Hilversum Sand Niederlande  Fred Hemmes Ungarn  Attila Sávolt
Rumänien  Gabriel Trifu
7:63, 7:63
2. 22. August 2004 Usbekistan  Samarqand Sand Frankreich  Jean-François Bachelot Deutschland  Sebastian Fitz
Rumänien  Florin Mergea
6:2, 3:6, 6:1
3. 28. August 2005 Italien  Manerbio Sand Niederlande  Rogier Wassen Osterreich  Daniel Köllerer
Osterreich  Oliver Marach
6:3, 6:4

WeblinksBearbeiten