World Series of Poker 2003

Pokern 2003
Logo der World Series of Poker

Die World Series of Poker 2003 war die 34. Austragung der Poker-Weltmeisterschaft und fand vom 15. April bis 23. Mai 2003 im Binion’s Horseshoe in Las Vegas statt. Das Main Event löste einen Pokerboom aus.

TurniereBearbeiten

TurnierplanBearbeiten

 
Das Binion’s Horseshoe in Las Vegas
# Buy-in (in $) Turnier Turnierbeginn Teilnehmer Sieger Herkunft Preisgeld (in $)
1 00.500 Casino Employees Limit Hold’em 15. Apr. 2003 208 David Lukaszewski Vereinigte Staaten  0.035.800
2 0.2000 Limit Hold’em 16. Apr. 2003 422 Mohammed Ibrahim Vereinigte Staaten  0.290.420
3 0.1500 Limit Seven Card Stud 17. Apr. 2003 177 Toto Leonidas Vereinigte Staaten  0.098.760
4 0.2000 Limit Omaha Hi-Lo 18. Apr. 2003 175 Chris Ferguson Vereinigte Staaten  0.123.680
5 0.2000 No-Limit Hold’em 19. Apr. 2003 407 Jim Meehan Vereinigte Staaten  0.280.100
6 0.1500 Pot-Limit Hold’em 20. Apr. 2003 212 Prahlad Friedman Vereinigte Staaten  0.109.400
7 0.1500 Limit Seven Card Stud Hi-Lo 21. Apr. 2003 190 Minh Nguyen Vereinigte Staaten  0.106.020
8 0.1500 Pot-Limit Omaha (Rebuy) 22. Apr. 2003 117 Erik Seidel Vereinigte Staaten  0.146.100
9 0.2000 Limit H.O.R.S.E. 23. Apr. 2003 113 Doyle Brunson Vereinigte Staaten  0.084.080
10 0.2000 Limit Hold’em & Seven Card Stud 24. Apr. 2003 089 Chris Ferguson Vereinigte Staaten  0.066.220
11 0.2500 No-Limit Hold’em 25. Apr. 2003 259 Phi Nguyen Vereinigte Staaten  0.222.800
12 0.2500 Limit Hold’em 26. Apr. 2003 194 Phil Hellmuth Vereinigte Staaten  0.171.400
13 0.2500 Limit Seven Card Stud 27. Apr. 2003 103 Michael Saltzburg Vereinigte Staaten  0.095.580
14 0.5000 No-Limit 2-7 Lowball Draw 28. Apr. 2003 028 O’Neil Longson Vereinigte Staaten  0.147.680
15 0.5000 No-Limit Hold’em 29. Apr. 2003 127 Johnny Chan Vereinigte Staaten  0.224.400
16 0.1500 Limit Omaha 30. Apr. 2003 120 Eduard Scharf Deutschland  0.063.600
17 0.1500 Limit Hold’em 1. Mai 2003 346 John Arrage Vereinigte Staaten  0.178.600
18 0.2500 Limit Omaha Hi-Lo 2. Mai 2003 135 Layne Flack Vereinigte Staaten  0.119.260
19 0.2500 Pot-Limit Hold’em 3. Mai 2003 214 Mickey Appleman Vereinigte Staaten  0.147.280
20 0.1000 Seniors No-Limit Hold’em 4. Mai 2003 378 Ron Rose Vereinigte Staaten  0.130.060
21 0.2500 Limit Seven Card Stud 5. Mai 2003 140 John Juanda Vereinigte Staaten  0.130.200
22 0.1500 No-Limit Hold’em 6. Mai 2003 531 Amir Vahedi Iran  0.270.000
23 0.2000 Limit S.H.O.E. 7. Mai 2003 135 Daniel Negreanu Kanada  0.100.440
24 0.5000 Pot-Limit Omaha 8. Mai 2003 085 Johnny Chan Vereinigte Staaten  0.158.100
25 0.1500 Limit Hold’em Shootout 9. Mai 2003 220 Layne Flack Vereinigte Staaten  0.120.000
26 0.3000 Limit Hold’em 10. Mai 2003 154 Thomas Jacobs Vereinigte Staaten  0.163.000
27 0.5000 Limit Razz 11. Mai 2003 030 Huck Seed Vereinigte Staaten  0.071.500
28 0.1000 Ladies Limit Hold’em & Seven Card Stud 11. Mai 2003 112 Barbara Rugolo Vereinigte Staaten  0.040.700
29 0.1500 Limit Omaha Hi-Lo 12. Mai 2003 259 Frankie O’Dell Vereinigte Staaten  0.133.760
30 0.3000 Pot-Limit Hold’em 13. Mai 2003 218 Keith Lehr Vereinigte Staaten  0.225.040
31 0.5000 Limit Seven Card Stud 14. Mai 2003 096 Men Nguyen Vereinigte Staaten  0.178.560
32 0.3000 No-Limit Hold’em 15. Mai 2003 398 Phil Hellmuth Vereinigte Staaten  0.410.860
33 0.2500 Pot-Limit Omaha (Rebuy) 16. Mai 2003 120 John Juanda Vereinigte Staaten  0.203.840
34 0.5000 Limit Hold’em 17. Mai 2003 143 Carlos Mortensen Spanien  0.251.680
35 0.1500 Limit A-5 Triple Draw 18. Mai 2003 078 Men Nguyen Vereinigte Staaten  0.043.520
36 10.000 No Limit Hold’em Main Event – World Championship 19. Mai 2003 839 Chris Moneymaker Vereinigte Staaten  2.500.000

Main EventBearbeiten

 
Chris Moneymaker (2008)

Der Finaltisch wurde am 23. Mai 2003 ausgespielt. Mit Chris Moneymaker gewann ein Amateur das Main Event, was einen Pokerboom (den sogenannten Moneymaker-Boom) auslöste und schon im Folgejahr die Teilnehmerzahl mehr als verdreifachte. In der finalen Hand gewann er mit 5 4 gegen Farha mit J 10.[1]

Platz Herkunft Spieler Preisgeld (in $)
1 Vereinigte Staaten  Chris Moneymaker 2.500.000
2 Vereinigte Staaten  Sam Farha 1.300.000
3 Vereinigte Staaten  Dan Harrington 0.650.000
4 Vereinigte Staaten  Jason Lester 0.440.000
5 Vereinigte Staaten  Tomer Benvenisti 0.320.000
6 Iran  Amir Vahedi 0.250.000
7 Vereinigte Staaten  Young Pak 0.200.000
8 Vereinigte Staaten  David Grey 0.160.000
9 Vereinigte Staaten  David Singer 0.120.000

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Main Event der World Series of Poker 2003 in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 8. November 2015 (englisch).