Hauptmenü öffnen
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Ortsgemeinde Winterborn
Winterborn (Pfalz)
Deutschlandkarte, Position der Ortsgemeinde Winterborn hervorgehoben
Koordinaten: 49° 45′ N, 7° 52′ O
Basisdaten
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Landkreis: Donnersbergkreis
Verbandsgemeinde: Alsenz-Obermoschel
Höhe: 309 m ü. NHN
Fläche: 8,45 km2
Einwohner: 165 (31. Dez. 2018)[1]
Bevölkerungsdichte: 20 Einwohner je km2
Postleitzahl: 67822
Vorwahl: 06362
Kfz-Kennzeichen: KIB, ROK
Gemeindeschlüssel: 07 3 33 083
Adresse der Verbandsverwaltung: Schulstraße 16
67821 Alsenz
Website: winterborn-pfalz.de
Ortsbürgermeister: Thomas Mettel
Lage der Ortsgemeinde Winterborn im Donnersbergkreis
ObermoschelNiedermoschelUnkenbachFinkenbach-GersweilerWaldgrehweilerSchiersfeldSittersAlsenzOberndorf (Pfalz)Mannweiler-CöllnWinterborn (Pfalz)Kalkofen (Pfalz)Niederhausen an der AppelMünsterappelOberhausen an der AppelGaugrehweilerSeelenRathskirchenTeschenmoschelBisterschiedRansweilerStahlbergBayerfeld-SteckweilerSankt Alban (Pfalz)GerbachWürzweilerRuppertseckenDielkirchenKatzenbach (Donnersbergkreis)Schönborn (Pfalz)DörrmoschelReichsthalGundersweilerGehrweilerImsweilerRockenhausenHöringenSchweisweilerFalkenstein (Pfalz)WinnweilerLohnsfeldWartenberg-RohrbachMünchweiler an der AlsenzGonbachSippersfeldBreunigweilerImsbachBörrstadtSteinbach am DonnersbergRamsen (Pfalz)KerzenheimEisenberg (Pfalz)GöllheimDreisenStandenbühlLautersheimBiedesheimOttersheimBubenheim (Pfalz)ZellertalEinselthumImmesheimAlbisheim (Pfrimm)RüssingenWeitersweilerMarnheimBennhausenJakobsweilerDannenfelsBolandenKirchheimbolandenMörsfeldKriegsfeldOberwiesenOrbisMorschheimIlbesheim (Donnersbergkreis)Bischheim (Donnersberg)RittersheimStetten (Pfalz)GauersheimLandkreis Bad KreuznachLandkreis Alzey-WormsLandkreis KuselLandkreis KaiserslauternLandkreis Bad DürkheimKarte
Über dieses Bild

Winterborn ist eine Ortsgemeinde im Donnersbergkreis in Rheinland-Pfalz. Sie gehört der Verbandsgemeinde Alsenz-Obermoschel an, die ihren Verwaltungssitz in der Gemeinde Alsenz hat.

Inhaltsverzeichnis

GeographieBearbeiten

Winterborn liegt im Nordpfälzer Bergland nördlich des Pfälzerwalds. Nordöstlich befindet sich Niederhausen an der Appel, südöstlich Münsterappel und im Südwesten liegt Kalkofen. Zu Winterborn gehört auch der Wohnplatz Waldhof.[2]

GeschichteBearbeiten

Winterborn existiert seit dem 10. Jahrhundert. In einer Urkunde aus dem 13. Jahrhundert wurde es Winterbur genannt. Während der Phase der Stammesherzogtümer gehörte der Ort zum Herzogtum Franken.

PolitikBearbeiten

GemeinderatBearbeiten

Der Gemeinderat in Winterborn besteht aus sechs Ratsmitgliedern, die bei der die bei der Kommunalwahl am 26. Mai 2019Vorlage:Zukunft/In 4 Jahren in einer Mehrheitswahl gewählt wurden, und dem ehrenamtlichen Ortsbürgermeister als Vorsitzendem.[3]<

WappenBearbeiten

Blasonierung: „Gespalten von Blau und Rot; rechts ein goldener Löwe, gold gekrönt, rot bezungt und rot bewehrt, links ein goldener Krummstab belegt mit einem silbernen Schild, darin ein rotes wachsendes Einhorn.“

Wirtschaft und InfrastrukturBearbeiten

Durch den Ort führt die L 403. Über die A 63 im Südosten und die A 61 im Nordosten besteht Anschluss an den Fernverkehr.

Söhne und Töchter der GemeindeBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz – Bevölkerungsstand 2018, Gemeindeebene (Hilfe dazu).
  2. Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz (Hrsg.): Amtliches Verzeichnis der Gemeinden und Gemeindeteile. Stand: Januar 2019. S. 141 (PDF; 3 MB).
  3. Der Landeswahlleiter Rheinland-Pfalz: Kommunalwahl 2019, Stadt- und Gemeinderatswahlen. Abgerufen am 30. Juli 2019.