Hauptmenü öffnen

Tiago Monteiro

portugiesischer Automobilsportler und Formel-1-Rennfahrer

Tiago Vagaroso da Costa Monteiro (* 24. Juli 1976 in Porto) ist ein portugiesischer Automobilrennfahrer. Er nahm 2005 und 2006 an der Formel-1-Weltmeisterschaft teil. Zuletzt startete Monteiro in der WTCC für Honda.

Tiago Monteiro
Tiago Monteiro (2014)
Nation: PortugalPortugal Portugal
Formel-1-Weltmeisterschaft
Erster Start: Großer Preis von Australien 2005
Letzter Start: Großer Preis von Brasilien 2006
Konstrukteure
2005 Jordan • 2006 Midland
Statistik
WM-Bilanz: WM-16. (2005)
Starts Siege Poles SR
37
WM-Punkte: 7
Podestplätze: 1
Führungsrunden:

WerdegangBearbeiten

 
Monteiro im Jordan beim Großen Preis der USA 2005
 
Tiago Monteiro beim Testen in Silverstone 2006

2005 fuhr er für das Jordan-Team und erreichte seine erste Podiums-Platzierung beim Grand Prix der USA in Indianapolis 2005 mit dem dritten Platz bei lediglich sechs gestarteten Fahrern. Gleichzeitig war es der erste Podestplatz für einen portugiesischen Formel-1-Fahrer. Außerdem hat es noch kein Fahrer vor ihm geschafft, 16 Rennen ununterbrochen seit seinem Debüt zu beenden. Erst Max Chilton konnte diesen Rekord überbieten.

In der Saison 2006 verblieb er im Team, das nun Midland F1 Racing hieß und startete an der Seite von Christijan Albers für die russischen Debütanten. Midland selber wurde vor dem Großen Preis von China an Spyker verkauft.

Für die Formel-1-Saison 2007 hatte Monteiro keinen Platz gefunden. Der Midland-Nachfolger Spyker F1 hatte sich gegen den Portugiesen und für den Deutschen Adrian Sutil als zweiten Stammfahrer entschieden.

Seit 2007 fuhr er in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft für das Seat Sport Team. 2008 gelang ihm beim zweiten Rennen in Puebla der erste Sieg auf einem Seat Leon TDI. Er fuhr bis 2012 für die spanische Marke, allerdings in seinem letzten Jahr für ein Privatteam, da sich Seat werksseitig aus der Meisterschaft zurückgezogen hatte.

Seit 2013 fährt Monteiro für Honda. Nach dem zweiten Rennwochenende der Saison 2016 auf dem Slovakiaring führte er erstmals die Fahrermeisterschaft an. Er ist damit der erste Portugiese, dem dies in einer FIA-Meisterschaft gelang.

2019 gewann Monteiro zusammen mit seinen Fahrerkollegen Markus Oestreich Dominik Fugel und Cedrik Totz für das Honda-Werksteam mit einem Honda Civic Type R TCR den TCR-Klassensieg beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring.[1]

StatistikBearbeiten

Statistik in der Formel-1-WeltmeisterschaftBearbeiten

Diese Statistik umfasst alle Teilnahmen des Fahrers an der Formel-1-Weltmeisterschaft.

GesamtübersichtBearbeiten

Saison Team Chassis Motor Rennen Siege Zweiter Dritter Poles schn.
Rennrunden
Punkte WM-Pos.
2005 Jordan Grand Prix Jordan EJ15/EJ15B Toyota V10 19 1 7 16.
2006 Midland F1 Racing Midland M16 Toyota RVX-06 2.4 V8 15 22.
Spyker MF1 3
Gesamt 37 1 7

EinzelergebnisseBearbeiten

Saison 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19
2005                                      
16 12 10 13 12 13 15 10 3 13 17 17 13 15 17 8 DNF 13 11
2006                                      
17 13 DNF 16 12 16 15 16 14 DNF DNF DNF 9 DNF DNF DNF 16 15

Le-Mans-ErgebnisseBearbeiten

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
1999 Frankreich  Paul Belmondo Racing Chrysler Viper GTS-R Frankreich  Marc Rostan Frankreich  Paul Belmondo Rang 17
2001 Frankreich  Larbre Compétiton Chrysler Viper GT-R Frankreich  Christophe Bouchut Frankreich  Jean-Philippe Belloc Rang 20
2009 Frankreich  Team ORECA Matmut AIM ORECA 01 Monaco  Stéphane Ortelli Brasilien  Bruno Senna Ausfall Motorschaden
2011 Frankreich  OAK Racing Pescarolo 01 Frankreich  Guillaume Moreau Frankreich  Pierre Ragues Ausfall Defekt
2015 Osterreich  Team ByKolles CLM P1/01 Schweiz  Simon Trummer Deutschland  Pierre Kaffer disqualifiziert

WeblinksBearbeiten

  Commons: Tiago Monteiro – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Civic Type R TCR holt sich den Klassensieg. Abgerufen am 4. September 2019.