Großer Preis von China 2006

Der Große Preis von China 2006 fand am 1. Oktober 2006 auf dem Shanghai International Circuit in Shanghai statt und war das sechzehnte Rennen der Formel-1-Weltmeisterschaft 2006.

BerichteBearbeiten

HintergrundBearbeiten

Vor dem Großen Preis von Italien wurde das Midland-F1-Team von Spyker übernommen. In China trat das Team nun unter dem neuen Namen Spyker MF1 Racing und neuer Lackierung an[1].

Fernando Alonso führte die Fahrerwertung mit 2 Punkten vor Michael Schumacher an (108:106).

Robert Doornbos ersetzte für die restlichen drei Rennen Christian Klien bei Red Bull.

QualifyingBearbeiten

Das Qualifying wurde in drei Qualifikationsabschnitten ausgetragen.

In der finalen Runde setzte sich Alonso mit einer Zeit von 1:44.360 vor seinem Teamkollegen Giancarlo Fisichella und Rubens Barrichello im Honda durch.

RennenBearbeiten

Das Rennen gewann M. Schumacher (sein 91. und letzter Sieg) vor Alonso, womit beide im Anschluss in der Fahrerwertung punktgleich waren. M. Schumacher übernahm die Führung da er mehr Rennsiege hatte (7:6)[2].

KlassifikationBearbeiten

QualifyingBearbeiten

Pos. Fahrer Konstrukteur Q1 Q2 Q3 Start
01 Spanien  Fernando Alonso Frankreich  Renault 1:44.128 1:43.951 1:44,360 1
02 Italien  Giancarlo Fisichella Frankreich  Renault 1:44.378 1:44.336 1:44,992 2
03 Brasilien  Rubens Barrichello Japan  Honda 1:47.072 1:45.288 1:45,503 3
04 Vereinigtes Konigreich  Jenson Button Japan  Honda 1:45.809 1:44.662 1:45,503 4
05 Finnland  Kimi Räikkönen Vereinigtes Konigreich  McLaren-Mercedes 1:44.909 1:45.622 1:45,754 5
06 Deutschland  Michael Schumacher Italien  Ferrari 1:47.366 1:45.660 1:45,775 6
07 Spanien  Pedro de la Rosa Vereinigtes Konigreich  McLaren-Mercedes 1:44.808 1:45.095 1:45,877 7
08 Deutschland  Nick Heidfeld Deutschland  BMW Sauber 1:46.249 1:45.055 1:46,053 8
09 Polen  Robert Kubica Deutschland  BMW Sauber 1:46.049 1:45.576 1:46,632 9
10 Niederlande  Robert Doornbos Osterreich  Red Bull-Ferrari 1:46.387 1:45.747 1:48,021 10
11 Vereinigte Staaten  Scott Speed Italien  Toro Rosso-Cosworth 1:46.222 1:45.851 11
12 Schottland  David Coulthard Osterreich  Red Bull-Ferrari 1:45.931 1:45.968 12
13 Brasilien  Felipe Massa1 Italien  Ferrari 1:47.231 1:45.970 20
14 Italien  Vitantonio Liuzzi Italien  Toro Rosso-Cosworth 1:45.564 1:46.172 13
15 Australien  Mark Webber Vereinigtes Konigreich  Williams-Cosworth 1:48.560 1:46.413 14
16 Deutschland  Nico Rosberg Vereinigtes Konigreich  Williams-Cosworth 1:47.535 1:47.419 15
17 Deutschland  Ralf Schumacher Japan  Toyota 1:48.894 16
18 Italien  Jarno Trulli Japan  Toyota 1:49.098 17
19 Niederlande  Christijan Albers3 Niederlande  Spyker MF1 1:49.542 22
20 Portugal  Tiago Monteiro Niederlande  Spyker MF1 1:49.903 18
21 Japan  Takuma Satō2 Japan  Super Aguri-Honda 1:50.326 21
22 Japan  Sakon Yamamoto Japan  Super Aguri-Honda 1:55.560 19

Anmerkungen:

  1. Massa erhielt aufgrund von Motorenwechsel eine 10-Plätze-Strafe.
  2. Sato erhielt aufgrund von Motorenwechsel eine 10-Plätze-Strafe.
  3. Albers´ Zeiten wurden gestrichen, da er nicht zum Wiegen erschienen ist.

RennenBearbeiten

Pos. Fahrer Konstrukteur Runden Stopps Zeit Start Schnellste Runde
01 Deutschland  Michael Schumacher Italien  Ferrari 56 2 1:37:32.747 6 1:38.553 (50.)
02 Spanien  Fernando Alonso Frankreich  Renault 56 2 +0:03.121 1 1:37.586 (49.)
03 Italien  Giancarlo Fisichella Frankreich  Renault 56 2 +0:44.197 2 1:39.332 (53.)
04 Vereinigtes Konigreich  Jenson Button Japan  Honda 56 2 +1:12.056 4 1:39.206 (51.)
05 Spanien  Pedro de la Rosa Vereinigtes Konigreich  McLaren-Mercedes 56 2 +1:17.137 7 1:39.149 (45.)
06 Brasilien  Rubens Barrichello Japan  Honda 56 2 +1:19.131 3 1:39.749 (52.)
07 Deutschland  Nick Heidfeld Deutschland  BMW Sauber 56 2 +1:31.979 8 1:39.164 (53.)
08 Australien  Mark Webber Vereinigtes Konigreich  Williams-Cosworth 56 2 +1:43.588 14 1:39.907 (44.)
09 Schottland  David Coulthard Osterreich  Red Bull-Ferrari 56 2 +1:43.796 12 1:40.549 (52.)
10 Italien  Vitantonio Liuzzi Italien  Toro Rosso-Cosworth 55 1 + 1 Runde 13 1:41.710 (53.)
11 Deutschland  Nico Rosberg Vereinigtes Konigreich  Williams-Cosworth 55 2 + 1 Runde 15 1:40.471 (52.)
12 Niederlande  Robert Doornbos Osterreich  Red Bull-Ferrari 55 3 + 1 Runde 10 1:39.801 (52.)
13 Polen  Robert Kubica Deutschland  BMW Sauber 55 3 + 1 Runde 9 1:40.193 (51.)
14 Vereinigte Staaten  Scott Speed Italien  Toro Rosso-Cosworth 55 2 + 1 Runde 11 1:39.681 (49.)
15 Niederlande  Christijan Albers Niederlande  Spyker MF1 53 3 + 3 Runden 22 1:41.483 (50.)
16 Japan  Sakon Yamamoto Japan  Super Aguri-Honda 52 4 + 4 Runden 19 1:41.847 (42.)
- Deutschland  Ralf Schumacher Japan  Toyota 51 1 DNF 16 1:39.823 (47.)
- Brasilien  Felipe Massa Italien  Ferrari 44 2 DNF 20 1:39.397 (42.)
- Italien  Jarno Trulli Japan  Toyota 43 1 DNF 17 1:44.787 (24.)
- Portugal  Tiago Monteiro Niederlande  Spyker MF1 20 2 DNF 18 1:45.356 (35.)
- Finnland  Kimi Räikkönen Vereinigtes Konigreich  McLaren-Mercedes 18 1 DNF 5 1:44.094 (14.)
DSQ Japan  Takuma Satō1 Japan  Super Aguri-Honda DSQ 2 DSQ 21 1:40.856 (48.)

Anmerkungen:

  1. Sato wurde wegen Missachtens der blauen Flaggen disqualifiziert.

WM-Stände nach dem RennenBearbeiten

Die ersten acht des Rennens bekamen 10, 8, 6, 5, 4, 3, 2 bzw. 1 Punkt(e)

Pos. Fahrer Konstrukteur Punkte
01 Deutschland  Michael Schumacher Italien  Ferrari 116
02 Spanien  Fernando Alonso Frankreich  Renault 116
03 Italien  Giancarlo Fisichella Frankreich  Renault 63
04 Brasilien  Felipe Massa Italien  Ferrari 62
05 Finnland  Kimi Räikkönen Vereinigtes Konigreich  McLaren-Mercedes 57
06 Vereinigtes Konigreich  Jenson Button Japan  Honda 45
07 Brasilien  Rubens Barrichello Japan  Honda 28
08 Kolumbien  Juan Pablo Montoya Vereinigtes Konigreich  McLaren-Mercedes 26
09 Deutschland  Nick Heidfeld Deutschland  BMW Sauber 22
10 Deutschland  Ralf Schumacher Japan  Toyota 18
11 Spanien  Pedro de la Rosa Vereinigtes Konigreich  McLaren-Mercedes 18
12 Schottland  David Coulthard Osterreich  Red Bull-Ferrari 14
13 Italien  Jarno Trulli Japan  Toyota 12
14 Kanada  Jacques Villeneuve Deutschland  BMW Sauber 7
Pos. Fahrer Konstrukteur Punkte
15 Australien  Mark Webber Vereinigtes Konigreich  Williams-Cosworth 7
16 Polen  Robert Kubica Deutschland  BMW Sauber 6
17 Deutschland  Nico Rosberg Vereinigtes Konigreich  Williams-Cosworth 4
18 Osterreich  Christian Klien Osterreich  Red Bull-Ferrari 2
19 Italien  Vitantonio Liuzzi Italien  Toro Rosso-Cosworth 1
20 Niederlande  Christijan Albers Niederlande  Spyker MF1 0
21 Vereinigte Staaten  Scott Speed Italien  Toro Rosso-Cosworth 0
22 Portugal  Tiago Monteiro Niederlande  Spyker MF1 0
23 Japan  Takuma Satō Japan  Super Aguri-Honda 0
24 Frankreich  Franck Montagny Japan  Super Aguri-Honda 0
25 Japan  Yūji Ide Japan  Super Aguri-Honda 0
26 Japan  Sakon Yamamoto Japan  Super Aguri-Honda 0
27 Niederlande  Robert Doornbos Osterreich  Red Bull-Ferrari 0

KonstrukteurswertungBearbeiten

Pos. Konstrukteur Punkte
01 Frankreich  Renault 179
02 Italien  Ferrari 178
03 Vereinigtes Konigreich  McLaren-Mercedes 101
04 Japan  Honda 73
05 Deutschland  BMW Sauber 35
06 Japan  Toyota 30
Pos. Konstrukteur Punkte
07 Osterreich  Red Bull-Ferrari 16
08 Vereinigtes Konigreich  Williams-Cosworth 11
09 Italien  Toro Rosso-Cosworth 1
10 Niederlande  Spyker MF1 0
11 Japan  Super Aguri-Honda 0

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Tapetenwechsel beim Spyker F1-Team - AUTO BILD. Abgerufen am 4. Dezember 2022.
  2. Aktuelle Nachrichten | RP ONLINE. Abgerufen am 3. Dezember 2022.