Hauptmenü öffnen
Logo des Internationalen Rennrodel-Verbandes FIL

Der Rennrodel-Weltcup 2009/10 begann am 20. November 2009 im kanadischen Calgary und endete am 31. Januar 2010 im italienischen Cesana Torinese. Höhepunkt der Saison sind die XXI. Olympischen Winterspiele vom 12. bis 28. Februar 2010 in Vancouver, wobei die drei Wettbewerbe im Rennrodeln im Whistler Sliding Centre in Whistler ausgetragen werden.

Inhaltsverzeichnis

WeltcupergebnisseBearbeiten

Datum Ort Disziplin Sieger Zweiter Dritter
20. bis 21. November 2009 Kanada  Calgary Frauen Deutschland  Tatjana Hüfner Deutschland  Natalie Geisenberger Deutschland  Anke Wischnewski
Männer – Einsitzer Italien  Armin Zöggeler Deutschland  David Möller Russland  Albert Demtschenko
Männer – Doppelsitzer Deutschland  Patric Leitner
Alexander Resch
Deutschland  André Florschütz
Torsten Wustlich
Italien  Christian Oberstolz
Patrick Gruber
28. bis 29. November 2009 Osterreich  Innsbruck-Igls Frauen Deutschland  Natalie Geisenberger Deutschland  Tatjana Hüfner Deutschland  Anke Wischnewski
Männer – Einsitzer Italien  Armin Zöggeler Italien  Wilfried Huber Russland  Wiktor Kneib
Männer – Doppelsitzer Deutschland  Patric Leitner
Alexander Resch
Deutschland  André Florschütz
Torsten Wustlich
Osterreich  Andreas Linger
Wolfgang Linger
Team-Staffel Kanada  Kanada
Samuel Edney
Alex Gough
Chris Moffat
Mike Moffat
Osterreich  Österreich
Reinhard Egger
Nina Reithmayer
Andreas Linger
Wolfgang Linger
Lettland  Lettland
Guntis Rēķis
Maija Tīruma
Andris Šics
Juris Šics
5. bis 6. Dezember 2009 Deutschland  Altenberg Frauen Deutschland  Tatjana Hüfner Deutschland  Natalie Geisenberger Deutschland  Anke Wischnewski
Männer – Einsitzer Deutschland  Felix Loch Italien  Armin Zöggeler Russland  Albert Demtschenko
Männer – Doppelsitzer Deutschland  André Florschütz
Torsten Wustlich
Osterreich  Peter Penz
Georg Fischler
Italien  Christian Oberstolz
Patrick Gruber
Team-Staffel Deutschland  Deutschland
Felix Loch
Tatjana Hüfner
Tobias Wendl
Tobias Arlt
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
Tony Benshoof
Erin Hamlin
Christian Niccum
Dan Joye
Kanada  Kanada
Samuel Edney
Alex Gough
Chris Moffat
Mike Moffat
12. bis 13. Dezember 2009 Norwegen  Lillehammer Frauen Deutschland  Tatjana Hüfner Deutschland  Natalie Geisenberger Vereinigte Staaten  Erin Hamlin
Männer – Einsitzer Russland  Albert Demtschenko Italien  Armin Zöggeler Deutschland  Felix Loch
Männer – Doppelsitzer Osterreich  Andreas Linger
Wolfgang Linger
Italien  Christian Oberstolz
Patrick Gruber
Italien  Gerhard Plankensteiner
Oswald Haselrieder
2. bis 3. Januar 2010 Deutschland  Königssee Frauen Deutschland  Tatjana Hüfner Deutschland  Natalie Geisenberger Deutschland  Stefanie Sieger
Männer – Einsitzer Russland  Albert Demtschenko Italien  Armin Zöggeler Deutschland  David Möller
Männer – Doppelsitzer Deutschland  Tobias Wendl
Tobias Arlt
Deutschland  André Florschütz
Torsten Wustlich
Osterreich  Andreas Linger
Wolfgang Linger
Team-Staffel Deutschland  Deutschland
Felix Loch
Tatjana Hüfner
Tobias Wendl
Tobias Arlt
Osterreich  Österreich
Daniel Pfister
Nina Reithmayer
Andreas Linger
Wolfgang Linger
Kanada  Kanada
Samuel Edney
Alex Gough
Chris Moffat
Mike Moffat
9. bis 10. Januar 2010 Deutschland  Winterberg Frauen Deutschland  Natalie Geisenberger Deutschland  Tatjana Hüfner Vereinigte Staaten  Erin Hamlin
Männer – Einsitzer Italien  Armin Zöggeler Russland  Albert Demtschenko Deutschland  David Möller
Männer – Doppelsitzer Italien  Christian Oberstolz
Patrick Gruber
Italien  Gerhard Plankensteiner
Oswald Haselrieder
Deutschland  Patric Leitner
Alexander Resch
Team-Staffel Deutschland  Deutschland
Johannes Ludwig
Tatjana Hüfner
Tobias Wendl
Tobias Arlt
Osterreich  Österreich
Wolfgang Kindl
Nina Reithmayer
Andreas Linger
Wolfgang Linger
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
Bengt Walden
Erin Hamlin
Mark Grimmette
Brian Martin
16. bis 17. Januar 2010 Deutschland  Oberhof Frauen Deutschland  Tatjana Hüfner Deutschland  Anke Wischnewski Deutschland  Natalie Geisenberger
Männer – Einsitzer Deutschland  Andi Langenhan Deutschland  Johannes Ludwig Deutschland  Jan Eichhorn
Männer – Doppelsitzer Deutschland  André Florschütz
Torsten Wustlich
Deutschland  Tobias Wendl
Tobias Arlt
Deutschland  Patric Leitner
Alexander Resch
Team-Staffel Deutschland  Deutschland
Tatjana Hüfner
David Möller
Patric Leitner
Alexander Resch
Osterreich  Österreich
Nina Reithmayer
Daniel Pfister
Andreas Linger
Wolfgang Linger
Italien  Italien
Sandra Gasparini
Armin Zöggeler
Christian Oberstolz
Patrick Gruber
23. bis 24. Januar 2010 Rennrodel-Europameisterschaften 2010 in Lettland  Sigulda
30. bis 31. Januar 2010 Italien  Cesana Torinese Frauen Deutschland  Natalie Geisenberger Deutschland  Tatjana Hüfner Vereinigte Staaten  Erin Hamlin
Männer – Einsitzer Italien  Armin Zöggeler Deutschland  Felix Loch Deutschland  Johannes Ludwig
Männer – Doppelsitzer Deutschland  Tobias Wendl
Tobias Arlt
Italien  Christian Oberstolz
Patrick Gruber
Deutschland  Patric Leitner
Alexander Resch
12. bis 28. Februar 2010 Olympische Winterspiele in Kanada  Vancouver

WeltcupständeBearbeiten

Weltcupstand im Einsitzer der FrauenBearbeiten

Rang Name Land CAL IGL ALT LIL KÖN WIN OBE CES Punkte
01. Tatjana Hüfner Deutschland  Deutschland 1 2 1 1 1 2 1 2 755
02. Natalie Geisenberger Deutschland  Deutschland 2 1 2 2 2 1 3 1 710
03. Anke Wischnewski Deutschland  Deutschland 3 3 3 5 4 4 2 9 509
04. Erin Hamlin Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 7 9 5 3 5 3 8 3 447
05. Nina Reithmayer Osterreich  Österreich 5 6 6 7 6 7 6 10 383
06. Corinna Martini Deutschland  Deutschland 4 5 4 14 5 5 5 368
07. Alex Gough Kanada  Kanada 6 4 12 12 6 12 4 316
08. Veronika Halder Osterreich  Österreich 8 10 8 6 14 15 7 11 304
09. Alexandra Rodionowa Russland  Russland 9 11 7 8 10 16 15 6 298
10. Natalja Jakuschenko Ukraine  Ukraine 20 8 24 4 18 8 4 265
11. Martina Kocher Schweiz  Schweiz 13 16 15 18 9 13 11 7 253
12. Maija Tīruma Lettland  Lettland 12 7 9 10 13 dnf 17 14 235
13. Julia Clukey Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 11 12 dns 19 7 10 14 17 222
14. Megan Sweeney Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 28 22 17 13 17 11 16 8 211
15. Regan Lauscher Kanada  Kanada 10 15 14 11 14 9 191
16. Tatjana Iwanowa Russland  Russland 18 21 11 9 26 dnf 10 20 188
17. Ewelina Staszulonek Polen  Polen 14 17 20 17 8 12 dnf 171
18. Sandra Gasparini Italien  Italien 21 52 16 11 16 9 18 167
19. Natalja Chorjowa Russland  Russland 19 18 dnf 24 15 18 13 19 163
20. Meaghan Simister Kanada  Kanada 17 14 10 25 17 19 150
21. Veronika Sabolová Slowakei  Slowakei 31 25 25 23 19 20 22 16 147
22. Tatjana Newsorowa Russland  Russland 22 21 21 22 23 21 15 142
23. Anna Orlova Lettland  Lettland 25 20 19 12 12 133
24. Jana Šišajová Slowakei  Slowakei 25 39 26 22 23 22 23 21 127
25. Lilia Ludan Ukraine  Ukraine dsq 18 18 15 dnf 26 20 108
26. Madoka Harada Japan  Japan 34 43 23 21 27 27 13 104
27. Raluca Strămăturaru Rumänien  Rumänien 26 23 22 28 19 25 103
28. Maryna Halajdschjan Ukraine  Ukraine 42 28 30 20 21 26 081
29. Aya Yasuda Japan  Japan dsq 35 32 26 28 28 18 079
30. Stefanie Sieger Deutschland  Deutschland 3 070
31. Hannah Campbell-Pegg Australien  Australien 27 36 27 27 dnf 29 31 069
32. Kate Hansen Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 16 13 31 065
32. Violeta Strămăturaru Rumänien  Rumänien 32 28 29 32 dnf 30 30 065
34. Mihaela Chiraş Rumänien  Rumänien 29 31 35 29 32 29 059
35. Emily Sweeney Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 13 16 065
36. Agnese Koklaca Lettland  Lettland 26 30 20 047
37. Petra Kaprasová Tschechien  Tschechien 47 dnf 34 27 31 32 041
38. Daria Obratov Kroatien  Kroatien 30 45 dnf 35 dnf 33 026
39. Michelle Despain Hoeger Argentinien  Argentinien 33 49 34 33 024
39. Elīza Tīruma Lettland  Lettland dnf 33 25 024
41. Denae Delcourt Kanada  Kanada 23 018
42. Ksenia Tschiplakowa Russland  Russland 27 014
43. Marisa Spiller Liechtenstein  Liechtenstein 33 36 013
44. Mariola Ziętek Polen  Polen dns 29 dnf 012
44. Maria Messner Italien  Italien 29 012
46. Anna Renalter Osterreich  Österreich 30 011
47. Karin Heinzelmaier Belgien  Belgien 32 009
48. Małgorzata Kurowska Polen  Polen 34 007
49. Miriam Kastlunger Osterreich  Österreich 37 004
50. Anouk Tissot Frankreich  Frankreich 38 003
51. Natalia Wojtusciszyn Polen  Polen 48 001
51. Denisa Seghedi Rumänien  Rumänien 50 001
51. Anastasia Polusytok Ukraine  Ukraine 51 001
51. Martina Kaser Italien  Italien 46 001
51. Morgane Villien Frankreich  Frankreich 40 001
51. Morgane Bonnefoy Frankreich  Frankreich 41 001
51. Oktawia Zych Polen  Polen 44
58. Lia Kotuashvilli Georgien  Georgien dns 00
58. Nino Gavva Georgien  Georgien dns 00
58. Nina Cebin Slowenien  Slowenien dsq 00
58. Tomono Taguchi Japan  Japan dns 00

Weltcupstand im Einsitzer der MännerBearbeiten

Rang Name Land CAL IGL ALT LIL KÖN WIN OBE CES Punkte
01. Armin Zöggeler Italien  Italien 1 1 2 2 2 1 6 1 705
02. Albert Demtschenko Russland  Russland 3 9 3 1 1 2 4 31 534
03. Felix Loch Deutschland  Deutschland 4 4 1 3 9 17 7 2 484
04. David Möller Deutschland  Deutschland 2 7 4 6 3 3 5 15 462
05. Reinhold Rainer Italien  Italien 15 5 14 4 7 5 8 4 372
06. Johannes Ludwig Deutschland  Deutschland 19 15 5 10 29 4 2 3 366
07. Jan Eichhorn Deutschland  Deutschland 11 6 7 17 8 8 3 9 347
08. Andi Langenhan Deutschland  Deutschland 16 11 6 22 4 12 1 21 340
09. Tony Benshoof Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 6 10 10 9 13 13 11 5 310
10. Wiktor Kneib Russland  Russland 8 3 9 8 5 16 10 309
11. David Mair Italien  Italien 21 22 11 5 14 6 13 6 286
12. Daniel Pfister Osterreich  Österreich 18 8 12 12 6 11 10 13 279
13. Wilfried Huber Italien  Italien 20 2 21 11 17 15 15 16 261
14. Wolfgang Kindl Osterreich  Österreich 14 14 15 15 11 7 9 12 259
15. Samuel Edney Kanada  Kanada 5 15 8 15 24 51 7 210
16. Stefan Höhener Schweiz  Schweiz 24 25 37 14 12 9 19 11 192
17. Manuel Pfister Osterreich  Österreich 25 17 16 13 10 10 20 dnf 188
18. Reinhard Egger Osterreich  Österreich 7 13 17 16 27 26 26 24 186
19. Gregory Carigiet Schweiz  Schweiz 17 23 42 24 16 14 32 8 164
19. Bengt Walden Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 10 19 18 21 30 29 25 17 164
21. Stepan Fjodorow Russland  Russland 12 28 28 46 22 18 12 19 155
22. Christopher Mazdzer Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 32 32 20 28 21 16 14 14 153
23. Martin Abentung Osterreich  Österreich 26 16 13 20 dnf 31 17 18 148
24. Mārtiņš Rubenis Lettland  Lettland 23 12 36 7 19 18 dns 146
25. Jeff Christie Kanada  Kanada 9 21 32 dnf 20 24 20 127
26. Jozef Ninis Slowakei  Slowakei 31 29 30 30 20 27 23 30 108
27. Guntis Rēķis Lettland  Lettland 13 20 24 25 22 103
28. Inārs Kivlenieks Lettland  Lettland 35 26 19 18 23 25 dnf 100
29. Tonnes Stang Rolfsen Norwegen  Norwegen 28 24 25 23 26 35 29 097
30. Maciej Kurowski Polen  Polen 29 36 23 32 18 42 37 23 090
31. Semjon Pawlitschenko Russland  Russland 36 31 22 19 dnf 30 22 086
32. Achim Obkircher Italien  Italien 37 34 26 27 28 33 33 26 084
33. Thomas Girod Frankreich  Frankreich 27 30 29 41 33 34 28 25 082
34. Jo Alexander Koppang Norwegen  Norwegen 30 33 33 31 24 23 36 076
35. Ian Cockerline Kanada  Kanada 34 50 31 19 21 27 074
36. Adam Rosen Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich 39 40 29 25 22 21 070
37. Thor Haug Norbech Norwegen  Norwegen 40 27 34 26 35 36 38 051
38. Ondřej Hyman Tschechien  Tschechien 42 41 27 36 36 37 31 040
39. Jakub Hyman Tschechien  Tschechien 33 37 35 dsq 37 28 39 037
40. Takahisa Oguchi Japan  Japan 39 38 45 39 41 43 30 29 033
41. Alexander Sakow Russland  Russland 52 34 39 41 41 27 026
42. Brendan Hauptman Kanada  Kanada 22 35 dsq 025
43. William Lorentzen Norwegen  Norwegen 41 42 46 35 47 38 34 020
44. Domen Pociecha Slowenien  Slowenien 47 68 39 38 34 39 40 017
44. Nodar Kumaritaschwili Georgien  Georgien 46 45 44 44 28 017
46. Bogdan Macovei Moldau Republik  Moldau 49 46 54 48 44 46 44 32 015
47. Peter Iliev Bulgarien  Bulgarien 50 51 48 40 42 45 45 33 014
48. Andriy Mandziy Ukraine  Ukraine 44 53 43 38 48 35 013
49. Trent Matheson Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 38 dsq 43 33 012
49. Ivan Papukchiev Bulgarien  Bulgarien 51 63 56 54 46 47 34 012
51. Shiva Keshavan Indien  Indien 45 47 38 37 009
52. Grega Hacin Slowenien  Slowenien 53 49 49 51 43 47 43 007
52. Chih-hung Ma Chinesisch Taipeh  Chinesisch Taipeh 48 48 51 52 45 49 49 007
54. Valentin Crețu Rumänien  Rumänien 44 43 52 45 40 46 006
54. Igor Kozak Ukraine  Ukraine 57 50 42 40 44 42 006
54. Bruno Banani Tonga  Tonga 56 59 55 50 dnf 50 52 006
54. Yong Lee Korea Sud  Südkorea 55 62 57 53 52 48 006
58. Imre Pulai Ungarn  Ungarn dsq 65 59 56 51 50 005
59. Ruben Gonzalez Argentinien  Argentinien 54 56 58 55 004
60. Georgy Talypov Russland  Russland 43 40 41 003
60. Levan Gureshidze Georgien  Georgien 58 dns 60 49 003
60. Kristaps Mauriņš Lettland  Lettland 54 47 47 003
63. Yuki Imai Japan  Japan 57 53 002
63. Hidenari Kanayama Japan  Japan 52 58 002
65. Stefan Jasencak Slowakei  Slowakei 61 001
65. Seregi Gergely Ungarn  Ungarn 64 dns dns 001
65. Michał Długosz Polen  Polen 55 001
65. Oleksandr Obolonchyk Ukraine  Ukraine 60 001
65. Tilen Sirse Slowenien  Slowenien 67 001
65. Sebastian Szabla Polen  Polen 66 001

Weltcupstand im Doppelsitzer der MännerBearbeiten

Rang Name Land CAL IGL ALT LIL KÖN WIN OBE CES Punkte
01. André Florschütz
Torsten Wustlich
Deutschland  Deutschland 2 2 1 5 2 2 1 6 592
03. Patric Leitner
Alexander Resch
Deutschland  Deutschland 1 1 6 6 4 3 3 3 570
02. Christian Oberstolz
Patrick Gruber
Italien  Italien 3 4 3 2 5 1 19 2 547
04. Tobias Wendl
Tobias Arlt
Deutschland  Deutschland 11 05 05 08 01 05 02 01 526
05. Andreas Linger
Wolfgang Linger
Osterreich  Österreich 04 03 04 01 03 09 04 04 519
06. Gerhard Plankensteiner
Oswald Haselrieder
Italien  Italien 0 08 08 03 08 02 05 dnf 336
07. Juris Šics
Andris Šics
Lettland  Lettland 07 06 11 09 10 10 08 07 329
08. Christian Niccum
Dan Joye
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 0 12 09 04 06 08 09 05 317
09. Tobias Schiegl
Markus Schiegl
Osterreich  Österreich 05 07 10 10 09 06 06 dnf 312
10. Mark Grimmette
Brian Martin
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 08 18 15 13 11 04 07 11 295
11. Peter Penz
Georg Fischler
Osterreich  Österreich 06 13 02 07 07 0 10 dns 293
12. Hans Peter Fischnaller
Patrick Schwienbacher
Italien  Italien 15 20 07 11 12 07 12 08 279
13. Pawel Kusmitsch
Boris Kuryschkin
Russland  Russland 23 16 12 17 0 13 16 09 193
14. Wladislaw Juschakow
Wladimir Machnutin
Russland  Russland 12 14 19 18 19 7 0 12 183
15. Chris Moffat
Mike Moffat
Kanada  Kanada 10 11 14 0 14 0 11 0 180
16. Michail Kusmitsch
Stanislaw Michejew
Russland  Russland 16 0 17 0 16 16 13 10 174
17. Ján Harniš
Branislav Regec
Slowakei  Slowakei 09 10 18 14 dsq 0 14 dns 173
18. Andrij Kis
Jurij Haiduk
Ukraine  Ukraine 18 19 24 16 13 16 0 0 162
19. Luboš Jíra
Matěj Kvíčala
Tschechien  Tschechien 21 24 16 22 17 23 18 0 146
20. Antonín Brož
Lukáš Brož
Tschechien  Tschechien 24 31 27 19 18 14 17 0 138
21. Tristan Walker
Justin Snith
Kanada  Kanada 13 17 13 0 15 dnf 15 0 136
22. Matt Mortensen
Preston Griffall
Vereinigte Staaten  USA 14 08 20 12 0 0 0 0 123
23. Cosmin Chetroiu
Ionuț Țăran
Rumänien  Rumänien 19 22 25 21 0 15 22 0 122
24. Paul Ifrim
Andrei Anghel
Rumänien  Rumänien 22 23 29 20 0 18 23 0 093
25. Iwan Newmerschizki
Oleg Medwedew
Russland  Russland 0 15 0 15 21 0 20 0 093
26. Oskars Gudramovičs
Pēteris Kalniņš
Lettland  Lettland 20 26 26 24 0 0 0 0 068
27. Taras Senkiv
Roman Zaharkiv
Ukraine  Ukraine 17 30 28 25 dns 0 0 0 064
28. Andrejs Bērze
Uldis Logins
Lettland  Lettland 0 21 23 23 0 0 0 0 056
29. Patryk Poręba
Karol Mikrut
Polen  Polen 0 25 0 0 0 0 0 0 016
30. Filip Romański
Jakub Kowalewski
Polen  Polen 0 27 0 0 0 0 0 0 014
31. Nicolae Sovaiala
Alexandru Teodorescu
Rumänien  Rumänien 0 28 0 0 0 0 0 0 013
31. Ivan Vynnytskyy
Oleh Fitel
Ukraine  Ukraine 0 29 0 0 0 0 0 0 012

MannschaftswettbewerbBearbeiten

Rang Land IGL ALT KÖN WIN OBE Eingesetzte Fahrer Punkte
01. Deutschland  Deutschland dsq 1 1 1 1 Natalie Geisenberger - Tatjana Hüfner - David Möller - Johannes Ludwig - Felix Loch - Tobias Wendl - Tobias Arlt - Patric Leitner - Alexander Resch 400
02. Osterreich  Österreich 2 5 2 2 2 Reinhard Egger - Daniel Pfister - Wolfgang Kindl - Nina Reithmayer - Andreas Linger - Wolfgang Linger - Peter Penz - Georg Fischler 395
03. Kanada  Kanada 1 3 3 5 7 Samuel Edney - Jeff Christie - Alex Gough - Regan Lauscher - Chris Moffat - Mike Moffat 341
04. Lettland  Lettland 3 4 4 4 4 Guntis Rēķis - Mārtiņš Rubenis - Inārs Kivlenieks - Maija Tīruma - Andris Šics - Juris Šics 310
05. Vereinigte Staaten  USA 4 2 dsq 3 5 Bengt Walden - Tony Benshoof - Christopher Mazdzer - Erin Hamlin - Matt Mortensen - Preston Griffall - Christian Niccum - Dan Joye - Mark Grimmette - Brian Martin 270
06. Russland  Russland 7 7 5 6 6 Albert Demtschenko - Tatjana Iwanowa - Alexandra Rodionowa - Wladislaw Juschakow - Wladimir Machnutin - Pawel Kusmitsch - Boris Kuryschkin - Michail Kusmitsch - Stanislaw Michejew 247
07. Slowakei  Slowakei 6 9 6 9 8 Jozef Ninis - Veronika Sabolová - Jana Šišajová - Ján Harniš - Branislav Regec 223
08. Ukraine  Ukraine 5 11 dnf 7 Andrij Mandzij - Igor Kozak - Natalja Jakuschenko - Lilia Ludan - Maryna Halajdschjan - Andrij Kis - Jurij Haiduk 137
09. Rumänien  Rumänien 8 9 8 Valentin Crețu - Raluca Strămăturaru - Cosmin Chetroiu - Ionuț Țăran 123
10. Italien  Italien dnf 6 dnf 3 Armin Zöggeler - David Mair - Sandra Gasparini - Christian Oberstolz - Patrick Gruber - Gerhard Plankensteiner - Oswald Haselrieder 120
11. Tschechien  Tschechien 11 7 9 Jakub Hyman - Ondřej Hyman - Petra Kaprasová - Lukáš Brož - Antonín Brož - Luboš Jíra - Matěj Kvíčala 119
12. Polen  Polen dsq Maciej Kurowski - Ewelina Staszulonek - Filip Romański - Jakub Kowalewski 00

WeblinksBearbeiten