Olympische Sommerspiele 2024/Teilnehmer (Dänemark)

Olympiamannschaft von Dänemark bei den Olympischen Sommerspielen 2024

Dänemark nimmt an den Olympischen Spielen 2024 vom 26. Juli bis zum 11. August 2024 in Paris teil. Es ist die insgesamt 29. Teilnahme an Olympischen Sommerspielen.

DEN
Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen

Teilnehmer nach Sportarten

Bearbeiten

Über die Race-to-Paris-Rangliste erhielt Dänemark sechs Quotenplätze in allen Wettbewerben. Insgesamt neun Athleten werden Dänemark somit im Badminton vertreten.[1]

Athleten Wettbewerb Gruppenphase Achtelfinale Viertelfinale Halbfinale Finale / Platz 3 Rang
Gegner Ergebnis Punkte Rang Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis
Frauen
Line Kjærsfeldt Einzel
Maiken Fruergaard
Sara Thygesen
Doppel
Männer
Viktor Axelsen Einzel
Anders Antonsen Einzel
Kim Astrup
Anders Skaarup Rasmussen
Doppel
Mixed
Mathias Christiansen
Alexandra Bøje
Doppel

Durch seinen Sieg bei den Europaspielen 2023 qualifizierte sich Nikolai Terterjan für die Olympischen Spiele in Paris.[2]

Athleten Wettbewerb 1. Runde Achtelfinale Viertelfinale Halbfinale Finale Rang
Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis
Männer
Nikolai Terterjan Klasse bis 71 kg

Über das Olympic Golf Ranking der IGF qualifizierten sich zwei dänische Golfer für die Olympischen Spiele.[3]

Athleten Runde 1 Runde 2 Runde 3 Runde 4 Gesamt Par Rang
Männer
Nicolai Højgaard
Thorbjørn Olesen

Beide dänischen Handballteams werden in Paris an den Start gehen. Die Frauen qualifizierten sich als Vizeeuropameisterinnen 2022 für die Spiele, während die Männer durch ihren Titelgewinn bei den Weltmeisterschaft 2023 das Ticket für Paris erhielten.[4][5]

Wettbewerb Frauen Männer
Athleten
Trainer Jesper Jensen Nikolaj Jacobsen
Gruppenphase Slowenien  Slowenien
Norwegen  Norwegen
Schweden  Schweden
Deutschland  Deutschland
Korea Sud  Südkorea
Frankreich  Frankreich
Agypten  Ägypten
Argentinien  Argentinien
Ungarn  Ungarn
Norwegen  Norwegen
Viertelfinale
Halbfinale
Finale
Rang

Drei dänische Boote konnten sich über die Weltmeisterschaften 2023 im Kanurennsport für die Olympischen Spiele qualifizieren. Im K1 der Männer qualifizierte man sich über das europäische Qualifikationsevent in Szeged.[6]

  Kanurennsport

Bearbeiten
Athleten Wettbewerb Vorlauf Viertelfinale Halbfinale A/B-Finale Rang
Zeit Rang Zeit Rang Zeit Rang Zeit Rang
Frauen
K1 500 m
K2 500 m
Männer
K1 1000 m
K4 500 m

Durch die jeweiligen Platzierungen in der UCI-Straßen-Weltrangliste nach Nationen dürfen vier Männer und drei Frauen an den entsprechenden Straßenrennen teilnehmen. Im Einzelzeitfahren sind bei Frauen und Männer jeweils zwei Athleten startberechtigt.[7] Auf der Bahn qualifizierten sich die Männern in der Mannschaftsverfolgung, wodurch Dänemark bei den Männern auch jeweils ein Platz im Madison und Omnium zusteht.[8] Bei den Bahnrad-Frauen qualifizierte man sich über die Madison-Rangliste für die Wettbewerbe im Madison und Omnium.[9] Über das olympische Qualifikationsranking im Mountainbike erhielt Dänemark einen Startplatz bei den Männern und zwei Startplätze bei den Frauen.[10][11] Im BMX-Rennsport erhielt man über das olympische Qualifikationsranking einen Startplatz für den Wettbewerb der Frauen.

Athleten Wettbewerb Rang Details
Frauen
Madison
Omnium Scratch:
Temporennen:
Ausscheidungsfahren:
Punktefahren:
Männer
Mannschaftsverfolgung Qualifikation:
Erste Runde:
Finale:
Madison
Omnium Scratch:
Temporennen:
Ausscheidungsfahren:
Punktefahren:
Athleten Wettbewerb Zeit Rang
Frauen
Straßenrennen
Straßenrennen
Straßenrennen
Straßenrennen
Einzelzeitfahren
Einzelzeitfahren
Männer
Straßenrennen
Straßenrennen
Straßenrennen
Einzelzeitfahren
Einzelzeitfahren

  Mountainbike

Bearbeiten
Athleten Wettbewerb Zeit Rang
Frauen
Cross-Country
Cross-Country
Männer
Cross-Country

  BMX-Rennsport

Bearbeiten
Athleten Wettbewerb Viertelfinale Halbfinale Finale Rang
Punkte Rang Punkte Rang Zeit Rang
Frauen
BMX-Rennen

Als Sieger bei den FEI Weltmeisterschaften 2022 im heimischen Herning qualifizierte sich die Dressurmannschaft für die Olympischen Spiele, wodurch alle drei Reiter auch in den Einzelwettbewerben startberechtigt sind.[12] Im Springreiten konnte ein Startplatz im Einzel über die regionale Rangliste der Gruppe A (Nordwesteuropa) erreicht werden.[13] Auf gleichem Wege qualifizierte Dänemark auch einen Vielseitigkeitsreiter.[14]

  Dressurreiten

Bearbeiten
Athleten Wettbewerb Prozent / Punkte Rang
Grand Prix
(Qualifikation)
GP Spécial GP Kür
Einzel
Einzel
Einzel
Mannschaft

  Springreiten

Bearbeiten
Athleten Wettbewerb Strafpunkte Rang
Einzelwertung Nationenpreis
1. Umlauf 2. Umlauf Stechen 1. Umlauf 2. Umlauf Stechen
Einzel

  Vielseitigkeitsreiten

Bearbeiten
Athleten Wettbewerb Minuspunkte
Dressur
Minuspunkte
Gelände
Minuspunkte
Springen
Minuspunkte
Gesamt
Rang
Einzel

Über die Weltmeisterschaften 2023 qualifizierte Dänemark ein Boot im Einer der Männer.[15] Gleich drei weitere Boote schafften die Qualifikation bei der finalen Qualifikationsregatta in Luzern.[16]

Athleten Wettbewerb Vorlauf Hoffnungslauf / Viertelfinale Halbfinale Finale Rang
Zeit Rang Qualifikation Zeit Rang Qualifikation Zeit Rang Qualifikation Zeit Rang
Frauen
Zweier ohne Steuerfrau
Vierer ohne Steuerfrau
Achter
Männer
Einer

Im noch bis zum 9. Juni 2024 laufenden Qualifikationszeitraum konnten bisher zwei Quotenplätze erreicht werden.[17]

Athleten Wettbewerb Qualifikation Finale
Ringe/
Scheiben
Rang Ringe/
Scheiben
Rang
Frauen
50 m Kleinkalibergewehr Dreistellungskampf
Männer
Skeet

Drei dänische Schwimmerinnen haben bisher die olympischen Normzeiten des Weltverbandes erreicht.[18] Zudem zählten die 4 × 100-m-Freistil- und 4 × 100-m-Lagenstaffeln der Frauen zu den 13 zeitschnellsten Staffeln der Weltmeisterschaften 2023 und Weltmeisterschaften 2024 und qualifizierten sich somit für die Spiele in Paris.

Athleten Wettbewerb Vorlauf Halbfinale Finale Rang
Zeit Rang Zeit Rang Zeit Rang
Frauen
Julie Jensen 50 m Freistil
Thea Blomsterberg 200 m Brust
Helena Rosendahl Bach 200 m Schmetterling
4 × 100 m Freistil
4 × 100 m Lagen

Sieben Athleten in fünf Booten konnten sich für die Spiele qualifizieren. Bei den Segel-Weltmeisterschaften 2023 erreichte Dänemark Quotenplätze in den Wettbewerben Laser Radial, 49erFX und 49er. Bei den ILCA-Weltmeisterschaften 2024 in Adelaide kam ein weiterer Startplatz im Laser hinzu. Die Qualifikation im Windsurfen iQFoiL erfolgte über die iQFoiL-Weltmeisterschaft 2024.[19] Bei der Last Chance Regatta qualifizierte sich ein weiteres Boot für die Olympischen Spiele.[20]

Athleten Wettbewerb Qualifikation Medal Race Punkte Rang
Punkte Rang Punkte Rang
Frauen
Laser Radial
49erFX
Männer
Windsurfen iQFoiL
Laser
49er
Mixed
Nacra 17

Im Mittelgewicht der Männer erreichte Edi Hrnic seinen Startplatz über das europäische Qualifikationsturnier in Sofia.

Athleten Wettbewerb Achtelfinale Viertelfinale Hoffnungsrunde
Halbfinale
Halbfinale Hoffnungsrunde
Finale
Finale Rang
Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis
Männer
Edi Hrnic Klasse bis 80 kg

Durch ihr Abschneiden bei der Weltmeisterschaft 2024 qualifizierte sich die Männermannschaft für die Olympischen Spiele. Somit sind auch im Einzel zwei Sportler startberechtigt.[21]

Athleten Wettbewerb 1. Runde 2. Runde 3. Runde Achtelfinale Viertelfinale Halbfinale Finale / Platz 3 Rang
Gegner Erg. Gegner Erg. Gegner Erg. Gegner Erg. Gegner Erg. Gegner Erg. Gegner Erg.
Männer
Einzel
Einzel
Mannschaft

Über die Einzel-Qualifikationsrangliste erhielt Dänemark je einen Startplatz bei den Frauen und Männern.[22]

Athleten Wettbewerb Zeit Rang
Frauen
Einzel
Männer
Einzel
Bearbeiten
  • Dänemark in der Datenbank von Olympedia.org (englisch)

Einzelnachweise

Bearbeiten
  1. BWF Olympics Race To Paris. Abgerufen am 2. Mai 2024.
  2. European Games 2023: Complete list of Paris 2024 Olympic qualification spots obtained in Krakow. Abgerufen am 19. April 2024.
  3. Golf Reallocation Reserve List (Men). Abgerufen am 18. Juni 2024.
  4. Paris 2024 Olympic Games women’s line-up completed. Abgerufen am 19. April 2024.
  5. Line-Up completed for the men’s competition at Paris 2024 Olympic Games. Abgerufen am 19. April 2024.
  6. Quota allocation after 2023 African Qualifier. Abgerufen am 19. April 2024.
  7. Road cycling at París 2024: Quota distribution for next Olympic Games decided following publication of UCI World Ranking by Nations. 18. Oktober 2023, abgerufen am 19. April 2024.
  8. Track Men Team Pursuit Olympic Ranking. Abgerufen am 19. April 2024.
  9. Track Women Madison Olympic Ranking. Abgerufen am 19. April 2024.
  10. MTB Olympic Qualification Women Ranking. Abgerufen am 28. Mai 2024.
  11. MTB Olympic Qualification Men Ranking. Abgerufen am 28. Mai 2024.
  12. QUALIFICATION SYSTEM FEI Dressage. Abgerufen am 19. April 2024.
  13. QUALIFICATION SYSTEM FEI Jumping. Abgerufen am 19. April 2024.
  14. QUALIFICATION SYSTEM FEI Eventing. Abgerufen am 19. April 2024.
  15. 2024 Olympic and Paralympic Qualification by NOC and NPC. Abgerufen am 19. April 2024.
  16. History made as Final Olympic & Paralympic spots in rowing claimed for Paris 2024. Abgerufen am 22. Mai 2024.
  17. Quota Places by Nation and Number including the Host Federations Quotas. Abgerufen am 19. April 2024.
  18. Olympic Games Paris 2024 Qualification. Abgerufen am 19. April 2024.
  19. Paris 2024 Olympic Sailing Competition Qualified Nations. Abgerufen am 19. April 2024.
  20. Well done, Qualified Nations! Abgerufen am 29. April 2024.
  21. Seven Teams Secure Final Spots for Paris 2024 Olympics Team Events. Abgerufen am 19. April 2024.
  22. The key moves in the Olympic triathlon rankings after WTCS Cagliari. 27. Mai 2024, abgerufen am 28. Mai 2024 (englisch).