Maximilian Beyer (Radsportler)

deutscher Radrennfahrer

Maximilian Beyer (* 28. Dezember 1993 in Nordhausen) ist ein ehemaliger deutscher Radrennfahrer.

Maximilian Beyer
Maximilian Beyer (2017)
Maximilian Beyer (2017)
Zur Person
Geburtsdatum 28. Dezember 1993
Nation Deutschland Deutschland
Disziplin Straße/Bahn
Zum Team
Aktuelles Team rad-net Rose Team
Funktion Fahrer
Karriereende 2021
Verein(e) / Renngemeinschaft(en)
2004–2005
2006
2007–2014
2017
2021
SC Berlin
Berliner TSC
SC Berlin
RV Irschenberg
Berliner TSC
Wichtigste Erfolge
UCI-Bahn-Weltmeisterschaften
2015 Bronze – Punktefahren
UEC-Bahn-Europameisterschaften
2019 Bronze – Zweier-Mannschaftsfahren
2017 Bronze – Punktefahren
Letzte Aktualisierung: 3. September 2022

Sportliche LaufbahnBearbeiten

2010 wurde Maximilian Beyer mit dem deutschen Junioren Bahn-Vierer auf dem Velodromo Fassa Bortolo im italienischen Montichiari Dritter bei den Bahn-Weltmeisterschaften, gemeinsam mit Lucas Liß, Kersten Thiele und Christopher Muche. Im Jahr darauf wurde er deutscher Junioren-Meister im Punktefahren und Vize-Meister in der Einerverfolgung.

Ab 2012 startete Beyer in der Elite-Klasse. Bei den deutschen Bahn-Meisterschaften in der Oderlandhalle in Frankfurt (Oder) wurde er Siebter in der Einerverfolgung, Dritter in der Mannschaftsverfolgung (mit Theo Reinhardt, Hans Pirius und Sebastian Wotschke) sowie Dritter im Zweier-Mannschaftsfahren, mit Pirius. Bei den Bahn-Europameisterschaften im selben Jahr im litauischen Panevėžys errang er gemeinsam mit Liß, Reinhardt und Henning Bommel die Silbermedaille in der Mannschaftsverfolgung, ebenso bei der Austragung des Bahnrad-Weltcups 2012/2013 in Glasgow.

2013 wurde Maximilian Beyer deutscher Meister im Omnium und im Scratch, wo er schon 2012 Meister wurde, sowie deutscher Vizemeister in der Einerverfolgung. 2015 gewann er das Omnium beim dritten Lauf des Bahnrad-Weltcups in Cali. Bei den UEC-Bahn-Europameisterschaften 2017 in Berlin errang er im Punktefahren die Bronzemedaille.

2019 wurde Beyer bei den deutschen Meisterschaften im Scratch und, gemeinsam mit Theo Reinhardt, im Zweier-Mannschaftsfahren deutscher Meister. Bei den Bahneuropameisterschaften in Apeldoorn im selben Jahr errangen die beiden Fahrer die Bronzemedaille in dieser Disziplin.

ErfolgeBearbeiten

BahnBearbeiten

2010
2011
  •   Deutscher Meister – Punktefahren (Junioren)
2012
2013
  •   Deutscher Meister – Scratch
  •   Deutscher Meister – Omnium
2015
2016
2017
2019

StraßeBearbeiten

2013
2014
2016
2017

WeblinksBearbeiten

Commons: Maximilian Beyer – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien