Hauptmenü öffnen
Günther Pankoke Straßenradsport
Günther Pankoke (1956)
Günther Pankoke (1956)
Zur Person
Geburtsdatum 13. August 1925
Nation DeutschlandDeutschland Deutschland
Disziplin Straße / Bahn
Letzte Aktualisierung: 26. August 2018

Günther Pankoke (* 13. August 1925 in Bielefeld) ist ein ehemaliger deutscher Radrennfahrer.

Inhaltsverzeichnis

Sportliche LaufbahnBearbeiten

Günther Pankoke war Profi-Rennfahrer von 1948 bis 1956. Zweimal wurde er deutscher Meister im Zweier-Mannschaftsfahren, 1949 mit Werner Holthöfer, 1953 mit Lothar Ehmer.

1954 wurde Pankoke deutscher Vize-Meister im Straßenrennen. Im selben Jahr startete er bei der Straßenweltmeisterschaft in Solingen und belegte den letzten Platz, indem er mit Franz Reitz, dem einzigen deutschen Fahrer, der außer ihm noch im Rennen verblieben war, Hand in Hand den Zielstrich überquerte. Von insgesamt 71 Fahrern erreichten nur 21 das Ziel. Zudem errang Pankoke in verschiedenen Jahren mehrfach Etappensiege bei der Deutschland Tour. 1955 belegte er den siebten Platz in der Gesamtwertung. Im selben Jahr startete er bei der Tour de France und belegte Rang 37 in der Gesamtwertung sowie bei der Vuelta, wo er 41. wurde.

Nach dem Ende seiner aktiven Radsportlaufbahn eröffnete Pankoke in seiner Heimatstadt Bielefeld die Kneipe Zur Etappe.[1]

ErfolgeBearbeiten

StraßeBearbeiten

1948
1949
1950
1951
1952
1955

BahnBearbeiten

1949
1953
  • Deutschland  Deutscher Meister – Zweier-Mannschaftsfahren (mit Lothar Ehmer)

TeamsBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Super User: RC Sprintax - Zurück in die Zukunft. In: sprintax.de. 2. April 2016, abgerufen am 27. August 2018.