Liste der Sieger der Grand-Slam-Turniere (Dameneinzel)

Liste

Die Liste der Sieger der Grand-Slam-Turniere im Dameneinzel listet alle Siegerinnen bei den vier Grand-Slam-Turnieren im Tennis – Australian Open, French Open, Wimbledon und US Open – seit 1884 auf. In einer weiteren Liste sind die Spielerinnen nach der Anzahl ihrer Siege sortiert. Es wird auch der Zeitraum, in dem die Athletin gewonnen hat, und die Anzahl der Siege bei den einzelnen Turnieren angegeben. Da der Begriff des Grand-Slam-Turniers erst in den 1930er Jahren geprägt wurde, ist die Bezeichnung „Sieg bei einem Grand-Slam-Turnier“ für die vor dieser Zeit erreichten Titel ahistorisch. Sie wurden dennoch in die Wertung aufgenommen.

Serena Williams ist die erfolgreichste Tennisspielerin der Profi-Ära

Margaret Court aus Australien ist mit 24 Grand-Slam-Titeln (All-Time) zwischen 1960 und 1973 die erfolgreichste Spielerin. In der Profi-Ära (ab 1968) gewann Serena Williams seit 1999 insgesamt 23 Grand-Slam-Titel, dahinter folgt Steffi Graf mit insgesamt 22 gewonnenen Grand-Slam-Titeln zwischen 1987 und 1999. Margaret Court gewann 11 Titel. Serena Williams ist damit die erfolgreichste Spielerin in der Profi-Ära, Margaret Court die erfolgreichste Spielerin insgesamt. Serena Williams ist mit ihren 23 Siegen seit 1999 zudem die erfolgreichste aktive Tennisspielerin. Zehn Tennisspielerinnen gelang es bisher, bei jedem der vier Turniere zu gewinnen. Margaret Court, Steffi Graf, Chris Evert, Martina Navrátilová und Serena Williams konnten als einzige jedes Turnier wenigstens zweimal gewinnen, wobei Steffi Graf jedes Turnier mindestens viermal gewann und damit den Rekord hält. Alle vier Turniere in einem Jahr, den sogenannten Grand Slam, zu gewinnen, gelang bisher Steffi Graf (1988, mit den Olympischen Spielen, den sogenannten Golden Slam), Margaret Court (1970) und Maureen Connolly (1953).

Mit der Zulassung von professionellen Tennisspielern begann im Jahr 1968 die Open Era. Die French Open waren bis 1925 ausschließlich französischen und einer sehr begrenzten Anzahl ausländischer Spielerinnen vorbehalten. Die Australian Open wurden bis einschließlich 1977 jeweils im Januar ausgetragen, danach im Dezember. 1977 fand das Turnier daher zweimal statt. 1986 wurde die Austragung wieder in den Januar verlegt, so dass in jenem Jahr kein Turnier stattfand.

WettbewerbeBearbeiten

Farblegende: Grand Slam

Jahr Australian Open French Open Wimbledon US Open
1884 Vereinigtes Konigreich 1801  Maud Watson
1885 Vereinigtes Konigreich 1801  Maud Watson
1886 Vereinigtes Konigreich 1801  Blanche Bingley
1887 Vereinigtes Konigreich 1801  Charlotte Dod Vereinigte Staaten 38  Ellen Hansell
1888 Vereinigtes Konigreich 1801  Charlotte Dod Vereinigte Staaten 38  Bertha Townsend
1889 Vereinigtes Konigreich 1801  Lena Rice Vereinigte Staaten 38  Bertha Townsend
1890 Vereinigtes Konigreich 1801  Blanche Bingley Vereinigte Staaten 43  Ellen Roosevelt
1891 Vereinigtes Konigreich 1801  Charlotte Dod Vereinigtes Konigreich 1801  Mabel Cahill
1892 Vereinigtes Konigreich 1801  Charlotte Dod Vereinigtes Konigreich 1801  Mabel Cahill
1893 Vereinigtes Konigreich 1801  Charlotte Dod Vereinigte Staaten 44  Aline Terry
1894 Vereinigtes Konigreich 1801  Blanche Bingley Vereinigte Staaten 44  Helen Hellwig
1895 Vereinigtes Konigreich 1801  Charlotte Cooper Vereinigte Staaten 44  Juliette Atkinson
1896 Vereinigtes Konigreich 1801  Charlotte Cooper Vereinigte Staaten 45  Elisabeth Moore
1897 Frankreich  Adine Masson Vereinigtes Konigreich 1801  Blanche Bingley Vereinigte Staaten 45  Juliette Atkinson
1898 Frankreich  Adine Masson Vereinigtes Konigreich 1801  Charlotte Cooper Vereinigte Staaten 45  Juliette Atkinson
1899 Frankreich  Adine Masson Vereinigtes Konigreich 1801  Blanche Bingley Vereinigte Staaten 45  Marion Jones
1900 Frankreich  Yvonne Prévost Vereinigtes Konigreich 1801  Blanche Bingley Vereinigte Staaten 45  Myrtle McAteer
1901 Frankreich  Suzanne Girod Vereinigtes Konigreich 1801  Charlotte Cooper Vereinigte Staaten 45  Elisabeth Moore
1902 Frankreich  Adine Masson Vereinigtes Konigreich 1801  Muriel Robb Vereinigte Staaten 45  Marion Jones
1903 Frankreich  Adine Masson Vereinigtes Konigreich 1801  Dorothea Douglass Vereinigte Staaten 45  Elisabeth Moore
1904 Frankreich  Kate Gillou Vereinigtes Konigreich 1801  Dorothea Douglass Vereinigte Staaten 45  May Sutton
1905 Frankreich  Kate Gillou Vereinigte Staaten 45  May Sutton Vereinigte Staaten 45  Elisabeth Moore
1906 Frankreich  Kate Gillou-Fenwick Vereinigtes Konigreich 1801  Dorothea Douglass Vereinigte Staaten 45  Helen Homans
1907 Frankreich  Comtesse de Kermel Vereinigte Staaten 45  May Sutton Vereinigte Staaten 45  Evelyn Sears
1908 Frankreich  Kate Gillou-Fenwick Vereinigtes Konigreich 1801  Charlotte Cooper Vereinigte Staaten 46  Maud Barger-Wallach
1909 Frankreich  Jeanne Matthey Vereinigtes Konigreich 1801  Dora Boothby Vereinigte Staaten 46  Hazel Hotchkiss
1910 Frankreich  Jeanne Matthey Vereinigtes Konigreich 1801  Dorothea Douglass Vereinigte Staaten 46  Hazel Hotchkiss
1911 Frankreich  Jeanne Matthey Vereinigtes Konigreich 1801  Dorothea Douglass Vereinigte Staaten 46  Hazel Hotchkiss
1912 Frankreich  Jeanne Matthey Vereinigtes Konigreich 1801  Ethel Larcombe Vereinigte Staaten 48  Mary Browne
1913 Frankreich  Marguerite Broquedis Vereinigtes Konigreich 1801  Dorothea Douglass Vereinigte Staaten 48  Mary Browne
1914 Frankreich  Marguerite Broquedis Vereinigtes Konigreich 1801  Dorothea Douglass Vereinigte Staaten 48  Mary Browne
1915 Ausgefallen, Erster Weltkrieg Ausgefallen, Erster Weltkrieg Vereinigte Staaten 48  Molla Mallory
1916 Ausgefallen, Erster Weltkrieg Ausgefallen, Erster Weltkrieg Vereinigte Staaten 48  Molla Mallory
1917 Ausgefallen, Erster Weltkrieg Ausgefallen, Erster Weltkrieg Vereinigte Staaten 48  Molla Mallory
1918 Ausgefallen, Erster Weltkrieg Ausgefallen, Erster Weltkrieg Vereinigte Staaten 48  Molla Mallory
1919 Ausgefallen, Erster Weltkrieg Frankreich  Suzanne Lenglen Vereinigte Staaten 48  Hazel Hotchkiss Wightman
1920 Frankreich  Suzanne Lenglen Frankreich  Suzanne Lenglen Vereinigte Staaten 48  Molla Mallory
1921 Frankreich  Suzanne Lenglen Frankreich  Suzanne Lenglen Vereinigte Staaten 48  Molla Mallory
1922 Australien  Margaret Molesworth Frankreich  Suzanne Lenglen Frankreich  Suzanne Lenglen Vereinigte Staaten 48  Molla Mallory
1923 Australien  Margaret Molesworth Frankreich  Suzanne Lenglen Frankreich  Suzanne Lenglen Vereinigte Staaten 48  Helen Wills Moody
1924 Australien  Sylvia Lance Frankreich  Julie Vlasto Vereinigtes Konigreich 1801  Kitty McKane Vereinigte Staaten 48  Helen Wills Moody
1925 Australien  Daphne Akhurst Frankreich  Suzanne Lenglen Frankreich  Suzanne Lenglen Vereinigte Staaten 48  Helen Wills Moody
1926 Australien  Daphne Akhurst Frankreich  Suzanne Lenglen Vereinigtes Konigreich 1801  Kitty McKane Godfree Vereinigte Staaten 48  Molla Mallory
1927 Australien  Esna Boyd Niederlande  Cornelia Bouman Vereinigte Staaten 48  Helen Wills Moody Vereinigte Staaten 48  Helen Wills Moody
1928 Australien  Daphne Akhurst Vereinigte Staaten 48  Helen Wills Vereinigte Staaten 48  Helen Wills Moody Vereinigte Staaten 48  Helen Wills Moody
1929 Australien  Daphne Akhurst Vereinigte Staaten 48  Helen Wills Vereinigte Staaten 48  Helen Wills Moody Vereinigte Staaten 48  Helen Wills Moody
1930 Australien  Daphne Akhurst Vereinigte Staaten 48  Helen Wills Moody Vereinigte Staaten 48  Helen Wills Moody Vereinigtes Konigreich  Betty Nuthall
1931 Australien  Coral Buttsworth Deutsches Reich  Cilly Aussem Deutsches Reich  Cilly Aussem Vereinigte Staaten 48  Helen Wills Moody
1932 Australien  Coral Buttsworth Vereinigte Staaten 48  Helen Wills Moody Vereinigte Staaten 48  Helen Wills Moody Vereinigte Staaten 48  Helen Jacobs
1933 Australien  Joan Hartigan Vereinigtes Konigreich  Margaret Scriven Vereinigte Staaten 48  Helen Wills Moody Vereinigte Staaten 48  Helen Jacobs
1934 Australien  Joan Hartigan Vereinigtes Konigreich  Margaret Scriven Vereinigtes Konigreich  Dorothy Round Vereinigte Staaten 48  Helen Jacobs
1935 Vereinigtes Konigreich  Dorothy Round Deutsches Reich NS  Hilde Sperling Vereinigte Staaten 48  Helen Wills Moody Vereinigte Staaten 48  Helen Jacobs
1936 Australien  Joan Hartigan Deutsches Reich NS  Hilde Sperling Vereinigte Staaten 48  Helen Jacobs Vereinigte Staaten 48  Alice Marble
1937 Australien  Nancye Wynne Deutsches Reich NS  Hilde Sperling Vereinigtes Konigreich  Dorothy Round Chile  Anita Lizana
1938 Vereinigte Staaten  Dorothy Bundy Frankreich  Simonne Mathieu Vereinigte Staaten 48  Helen Wills Moody Vereinigte Staaten 48  Alice Marble
1939 Australien  Emily Westacott Frankreich  Simonne Mathieu Vereinigte Staaten 48  Alice Marble Vereinigte Staaten 48  Alice Marble
1940 Australien  Nancye Wynne Ausgefallen, Zweiter Weltkrieg Ausgefallen, Zweiter Weltkrieg Vereinigte Staaten 48  Alice Marble
1941 Ausgefallen, Zweiter Weltkrieg Ausgefallen, Zweiter Weltkrieg Ausgefallen, Zweiter Weltkrieg Vereinigte Staaten 48  Sarah Palfrey
1942 Ausgefallen, Zweiter Weltkrieg Ausgefallen, Zweiter Weltkrieg Ausgefallen, Zweiter Weltkrieg Vereinigte Staaten 48  Pauline Betz
1943 Ausgefallen, Zweiter Weltkrieg Ausgefallen, Zweiter Weltkrieg Ausgefallen, Zweiter Weltkrieg Vereinigte Staaten 48  Pauline Betz
1944 Ausgefallen, Zweiter Weltkrieg Ausgefallen, Zweiter Weltkrieg Ausgefallen, Zweiter Weltkrieg Vereinigte Staaten 48  Pauline Betz
1945 Ausgefallen, Zweiter Weltkrieg Ausgefallen, Zweiter Weltkrieg Ausgefallen, Zweiter Weltkrieg Vereinigte Staaten 48  Sarah Palfrey
1946 Australien  Nancye Bolton Vereinigte Staaten 48  Margaret Osborne Vereinigte Staaten 48  Pauline Betz Vereinigte Staaten 48  Pauline Betz
1947 Australien  Nancye Bolton Vereinigte Staaten 48  Patricia Todd Vereinigte Staaten 48  Margaret Osborne Vereinigte Staaten 48  Louise Brough
1948 Australien  Nancye Bolton Frankreich  Nelly Landry Vereinigte Staaten 48  Louise Brough Vereinigte Staaten 48  Margaret Osborne
1949 Vereinigte Staaten 48  Doris Hart Vereinigte Staaten 48  Margaret Osborne-Dupont Vereinigte Staaten 48  Louise Brough Vereinigte Staaten 48  Margaret Osborne
1950 Vereinigte Staaten 48  Louise Brough Vereinigte Staaten 48  Doris Hart Vereinigte Staaten 48  Louise Brough Vereinigte Staaten 48  Margaret Osborne
1951 Australien  Nancye Bolton Vereinigte Staaten 48  Shirley Fry Vereinigte Staaten 48  Doris Hart Vereinigte Staaten 48  Maureen Connolly
1952 Australien  Thelma Long Vereinigte Staaten 48  Doris Hart Vereinigte Staaten 48  Maureen Connolly Vereinigte Staaten 48  Maureen Connolly
1953 Vereinigte Staaten 48  Maureen Connolly Vereinigte Staaten 48  Maureen Connolly Vereinigte Staaten 48  Maureen Connolly Vereinigte Staaten 48  Maureen Connolly
1954 Australien  Thelma Long Vereinigte Staaten 48  Maureen Connolly Vereinigte Staaten 48  Maureen Connolly Vereinigte Staaten 48  Doris Hart
1955 Australien  Beryl Penrose Vereinigtes Konigreich  Angela Mortimer Vereinigte Staaten 48  Louise Brough Vereinigte Staaten 48  Doris Hart
1956 Australien  Mary Carter Vereinigte Staaten 48  Althea Gibson Vereinigte Staaten 48  Shirley Fry Vereinigte Staaten 48  Shirley Fry
1957 Vereinigte Staaten 48  Shirley Fry Vereinigtes Konigreich  Shirley Bloomer Vereinigte Staaten 48  Althea Gibson Vereinigte Staaten 48  Althea Gibson
1958 Vereinigtes Konigreich  Angela Mortimer Ungarn 1957  Zsuzsa Körmöczy Vereinigte Staaten 48  Althea Gibson Vereinigte Staaten 48  Althea Gibson
1959 Australien  Mary Reitano Vereinigtes Konigreich  Christine Truman Brasilien 1889  Maria Bueno Brasilien 1889  Maria Bueno
1960 Australien  Margaret Smith Vereinigte Staaten  Darlene Hard Brasilien 1960  Maria Bueno Vereinigte Staaten  Darlene Hard
1961 Australien  Margaret Smith Vereinigtes Konigreich  Ann Haydon Vereinigtes Konigreich  Angela Mortimer Vereinigte Staaten  Darlene Hard
1962 Australien  Margaret Smith Australien  Margaret Smith Vereinigte Staaten  Karen Susman Australien  Margaret Smith
1963 Australien  Margaret Smith Australien  Lesley Turner Australien  Margaret Smith Brasilien 1960  Maria Bueno
1964 Australien  Margaret Smith Australien  Margaret Smith Brasilien 1960  Maria Bueno Brasilien 1960  Maria Bueno
1965 Australien  Margaret Smith Australien  Lesley Turner Australien  Margaret Smith Australien  Margaret Smith
1966 Australien  Margaret Smith Vereinigtes Konigreich  Ann Haydon-Jones Vereinigte Staaten  Billie Jean King Brasilien 1960  Maria Bueno
1967 Vereinigte Staaten  Nancy Richey Frankreich  Françoise Dürr Vereinigte Staaten  Billie Jean King Vereinigte Staaten  Billie Jean King
↓  Beginn der Open-Ära  ↓
1968 Vereinigte Staaten  Billie Jean King Vereinigte Staaten  Nancy Richey Vereinigte Staaten  Billie Jean King Vereinigtes Konigreich  Virginia Wade
1969 Australien  Margaret Court Australien  Margaret Court Vereinigtes Konigreich  Ann Haydon-Jones Australien  Margaret Court
1970 Australien  Margaret Court Australien  Margaret Court Australien  Margaret Court Australien  Margaret Court
1971 Australien  Margaret Court Australien  Evonne Goolagong Australien  Evonne Goolagong Vereinigte Staaten  Billie Jean King
1972 Vereinigtes Konigreich  Virginia Wade Vereinigte Staaten  Billie Jean King Vereinigte Staaten  Billie Jean King Vereinigte Staaten  Billie Jean King
1973 Australien  Margaret Court Australien  Margaret Court Vereinigte Staaten  Billie Jean King Australien  Margaret Court
1974 Australien  Evonne Goolagong Vereinigte Staaten  Chris Evert Vereinigte Staaten  Chris Evert Vereinigte Staaten  Billie Jean King
1975 Australien  Evonne Goolagong Vereinigte Staaten  Chris Evert Vereinigte Staaten  Billie Jean King Vereinigte Staaten  Chris Evert
1976 Australien  Evonne Cawley Vereinigtes Konigreich  Sue Barker Vereinigte Staaten  Chris Evert Vereinigte Staaten  Chris Evert
1977 Australien  Kerry Reid (Jan.) Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Mima Jaušovec Vereinigtes Konigreich  Virginia Wade Vereinigte Staaten  Chris Evert
Australien  Evonne Cawley (Dez.)
1978 Australien  Chris O’Neil Rumänien 1965  Virginia Ruzici Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová Vereinigte Staaten  Chris Evert
1979 Vereinigte Staaten  Barbara Jordan Vereinigte Staaten  Chris Evert-Lloyd Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová Vereinigte Staaten  Tracy Austin
1980 Tschechoslowakei  Hana Mandlíková Vereinigte Staaten  Chris Evert-Lloyd Australien  Evonne Cawley Vereinigte Staaten  Chris Evert-Lloyd
1981 Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová Tschechoslowakei  Hana Mandlíková Vereinigte Staaten  Chris Evert-Lloyd Vereinigte Staaten  Tracy Austin
1982 Vereinigte Staaten  Chris Evert-Lloyd Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová Vereinigte Staaten  Chris Evert-Lloyd
1983 Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová Vereinigte Staaten  Chris Evert-Lloyd Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová
1984 Vereinigte Staaten  Chris Evert-Lloyd Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová
1985 Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová Vereinigte Staaten  Chris Evert-Lloyd Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová Tschechoslowakei  Hana Mandlíková
1986 kein Wettbewerb Vereinigte Staaten  Chris Evert-Lloyd Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová
1987 Tschechoslowakei  Hana Mandlíková Deutschland Bundesrepublik  Steffi Graf Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová
1988 Deutschland Bundesrepublik  Steffi Graf Deutschland Bundesrepublik  Steffi Graf Deutschland Bundesrepublik  Steffi Graf Deutschland Bundesrepublik  Steffi Graf
1989 Deutschland Bundesrepublik  Steffi Graf Spanien  Arantxa Sánchez Vicario Deutschland Bundesrepublik  Steffi Graf Deutschland Bundesrepublik  Steffi Graf
1990 Deutschland Bundesrepublik  Steffi Graf Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Monica Seles Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová Argentinien  Gabriela Sabatini
1991 Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Monica Seles Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Monica Seles Deutschland  Steffi Graf Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Monica Seles
1992 Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Monica Seles Jugoslawien Bundesrepublik 1992  Monica Seles Deutschland  Steffi Graf Jugoslawien Bundesrepublik 1992  Monica Seles
1993 Jugoslawien Bundesrepublik 1992  Monica Seles Deutschland  Steffi Graf Deutschland  Steffi Graf Deutschland  Steffi Graf
1994 Deutschland  Steffi Graf Spanien  Arantxa Sánchez Vicario Spanien  Conchita Martínez Spanien  Arantxa Sánchez Vicario
1995 Frankreich  Mary Pierce Deutschland  Steffi Graf Deutschland  Steffi Graf Deutschland  Steffi Graf
1996 Vereinigte Staaten  Monica Seles Deutschland  Steffi Graf Deutschland  Steffi Graf Deutschland  Steffi Graf
1997 Schweiz  Martina Hingis Kroatien  Iva Majoli Schweiz  Martina Hingis Schweiz  Martina Hingis
1998 Schweiz  Martina Hingis Spanien  Arantxa Sánchez Vicario Tschechien  Jana Novotná Vereinigte Staaten  Lindsay Davenport
1999 Schweiz  Martina Hingis Deutschland  Steffi Graf Vereinigte Staaten  Lindsay Davenport Vereinigte Staaten  Serena Williams
2000 Vereinigte Staaten  Lindsay Davenport Frankreich  Mary Pierce Vereinigte Staaten  Venus Williams Vereinigte Staaten  Venus Williams
2001 Vereinigte Staaten  Jennifer Capriati Vereinigte Staaten  Jennifer Capriati Vereinigte Staaten  Venus Williams Vereinigte Staaten  Venus Williams
2002 Vereinigte Staaten  Jennifer Capriati Vereinigte Staaten  Serena Williams Vereinigte Staaten  Serena Williams Vereinigte Staaten  Serena Williams
2003 Vereinigte Staaten  Serena Williams Belgien  Justine Henin-Hardenne Vereinigte Staaten  Serena Williams Belgien  Justine Henin-Hardenne
2004 Belgien  Justine Henin-Hardenne Russland  Anastassija Myskina Russland  Marija Scharapowa Russland  Swetlana Kusnezowa
2005 Vereinigte Staaten  Serena Williams Belgien  Justine Henin-Hardenne Vereinigte Staaten  Venus Williams Belgien  Kim Clijsters
2006 Frankreich  Amélie Mauresmo Belgien  Justine Henin-Hardenne Frankreich  Amélie Mauresmo Russland  Marija Scharapowa
2007 Vereinigte Staaten  Serena Williams Belgien  Justine Henin Vereinigte Staaten  Venus Williams Belgien  Justine Henin
2008 Russland  Marija Scharapowa Serbien  Ana Ivanović Vereinigte Staaten  Venus Williams Vereinigte Staaten  Serena Williams
2009 Vereinigte Staaten  Serena Williams Russland  Swetlana Kusnezowa Vereinigte Staaten  Serena Williams Belgien  Kim Clijsters
2010 Vereinigte Staaten  Serena Williams Italien  Francesca Schiavone Vereinigte Staaten  Serena Williams Belgien  Kim Clijsters
2011 Belgien  Kim Clijsters China Volksrepublik  Li Na Tschechien  Petra Kvitová Australien  Samantha Stosur
2012 Belarus 1995  Wiktoryja Asaranka Russland  Marija Scharapowa Vereinigte Staaten  Serena Williams Vereinigte Staaten  Serena Williams
2013 Belarus  Wiktoryja Asaranka Vereinigte Staaten  Serena Williams Frankreich  Marion Bartoli Vereinigte Staaten  Serena Williams
2014 China Volksrepublik  Li Na Russland  Marija Scharapowa Tschechien  Petra Kvitová Vereinigte Staaten  Serena Williams
2015 Vereinigte Staaten  Serena Williams Vereinigte Staaten  Serena Williams Vereinigte Staaten  Serena Williams Italien  Flavia Pennetta
2016 Deutschland  Angelique Kerber Spanien  Garbiñe Muguruza Vereinigte Staaten  Serena Williams Deutschland  Angelique Kerber
2017 Vereinigte Staaten  Serena Williams Lettland  Jeļena Ostapenko Spanien  Garbiñe Muguruza Vereinigte Staaten  Sloane Stephens
2018 Danemark  Caroline Wozniacki Rumänien  Simona Halep Deutschland  Angelique Kerber Japan  Naomi Ōsaka
2019 Japan  Naomi Ōsaka Australien  Ashleigh Barty Rumänien  Simona Halep Kanada  Bianca Andreescu
2020 Vereinigte Staaten  Sofia Kenin Polen  Iga Świątek Ausgefallen, COVID-19-Pandemie Japan  Naomi Ōsaka
2021 Japan  Naomi Ōsaka Tschechien  Barbora Krejčíková Australien  Ashleigh Barty Vereinigtes Konigreich  Emma Raducanu
2022 Australien  Ashleigh Barty Polen  Iga Świątek Kasachstan  Jelena Rybakina

SiegerlisteBearbeiten

  • Platz: gibt die Reihenfolge der Athletinnen nach der Anzahl ihrer Siege wieder
  • Name: nennt den Namen der Athletin
  • Land: nennt die Nation, für welche die Athletin startete
  • Von: das Jahr, in dem die Athletin erstmals gewonnen hat
  • Bis: das Jahr, in dem die Athletin zuletzt gewonnen hat
  • Gesamt: nennt die Anzahl der insgesamt gewonnenen Grand-Slam-Turniere der Spielerin
  • Australian Open: nennt die Anzahl der Siege bei den Australian Open seit 1922
  • French Open: nennt die Anzahl der Siege bei den French Open seit 1897
  • Wimbledon: nennt die Anzahl der Siege in Wimbledon seit 1884
  • US Open: nennt die Anzahl der Siege bei den US Open seit 1887

Anmerkung: Noch aktive Athletinnen sind in Fettschrift hervorgehoben.
Die Liste ist sortierbar: Durch Anklicken eines Spaltenkopfes wird die Liste nach den Resultaten dieser Spalte sortiert, zweimaliges Anklicken kehrt die Sortierung um.

Platz Name Land Von Bis Einzeltitel Australian Open French Open Wimbledon US Open
1. Margaret Court Australien  AUS 1960 1973 24 11 5 3 5
2. Serena Williams Vereinigte Staaten  USA 1999 2017 23 7 3 7 6
3. Steffi Graf Deutschland  DEU 1987 1999 22 4 6 7 5
4. Helen Wills Moody Vereinigte Staaten 48  USA 1923 1938 19 0 4 8 7
5. Chris Evert Vereinigte Staaten  USA 1974 1986 18 2 7 3 6
5. Martina Navrátilová Vereinigte Staaten  USA 1978 1990 18 3 2 9 4
7. Billie Jean King Vereinigte Staaten  USA 1966 1975 12 1 1 6 4
7. Suzanne Lenglen Frankreich  FRA 1919 1926 12 0 6 6 0
9. Maureen Connolly Vereinigte Staaten 48  USA 1951 1954 9 1 2 3 3
9. Monica Seles Vereinigte Staaten  USA 1990 1996 9 4 3 0 2
11. Molla Mallory Vereinigte Staaten 48  USA 1915 1926 8 0 0 0 8
12. Maria Bueno Brasilien 1960  BRA 1959 1966 7 0 0 3 4
12. Dorothea Douglass Vereinigtes Konigreich 1801  GBR 1903 1914 7 0 0 7 0
12. Evonne Cawley Australien  AUS 1971 1980 7 4 1 2 0
12. Justine Henin Belgien  BEL 2003 2007 7 1 4 0 2
12. Venus Williams Vereinigte Staaten  USA 2000 2008 7 0 0 5 2
17. Margaret Osborne duPont Vereinigte Staaten 48  USA 1946 1950 6 0 2 1 3
17. Blanche Bingley Vereinigtes Konigreich 1801  GBR 1886 1900 6 0 0 6 0
17. Nancye Bolton Australien  AUS 1937 1951 6 6 0 0 0
17. Doris Hart Vereinigte Staaten 48  USA 1949 1955 6 1 2 1 2
17. Louise Brough Vereinigte Staaten 48  USA 1948 1955 6 1 0 4 1
22. Daphne Akhurst Australien  AUS 1925 1930 5 5 0 0 0
22. Pauline Betz Vereinigte Staaten 48  USA 1942 1946 5 0 0 1 4
22. Charlotte Cooper Vereinigtes Konigreich 1801  GBR 1895 1908 5 0 0 5 0
22. Charlotte Dod Vereinigtes Konigreich 1801  GBR 1887 1893 5 0 0 5 0
22. Althea Gibson Vereinigte Staaten 48  USA 1956 1958 5 0 1 2 2
22. Martina Hingis Schweiz  SUI 1997 1999 5 3 0 1 1
22. Helen Jacobs Vereinigte Staaten 48  USA 1932 1936 5 0 0 1 4
22. Alice Marble Vereinigte Staaten 48  USA 1936 1940 5 0 0 1 4
22. Adine Masson Frankreich  FRA 1897 1903 5 0 5 0 0
22. Marija Scharapowa Russland  RUS 2004 2014 5 1 2 1 1
32. Kim Clijsters Belgien  BEL 2005 2011 4 1 0 0 3
32. Shirley Fry Vereinigte Staaten 48  USA 1951 1957 4 1 1 1 1
32. Kate Gillou-Fenwick Frankreich  FRA 1904 1908 4 0 4 0 0
32. Hazel Hotchkiss Vereinigte Staaten 48  USA 1909 1919 4 0 0 0 4
32. Hana Mandlíková Tschechoslowakei  CZE 1980 1987 4 2 1 0 1
32. Jeanne Matthey Frankreich  FRA 1909 1912 4 0 4 0 0
32. Elisabeth Moore Vereinigte Staaten 45  USA 1896 1905 4 0 0 0 4
32. Naomi Ōsaka Japan  JPN 2018 2021 4 2 0 0 2
32. Arantxa Sánchez Vicario Spanien  ESP 1989 1998 4 0 3 0 1
41. Juliette Atkinson Vereinigte Staaten 44  USA 1895 1895 3 0 0 0 3
41. Ashleigh Barty Australien  AUS 2019 2022 3 1 1 1 0
41. Mary Kendall Browne Vereinigte Staaten 48  USA 1912 1914 3 0 0 0 3
41. Jennifer Capriati Vereinigte Staaten  USA 2001 2002 3 2 1 0 0
41. Lindsay Davenport Vereinigte Staaten  USA 1998 2000 3 1 0 1 1
41. Darlene Hard Vereinigte Staaten  USA 1960 1961 3 0 1 0 2
41. Joan Hartigan Australien  AUS 1933 1936 3 3 0 0 0
41. Ann Haydon-Jones Vereinigtes Konigreich  GBR 1961 1969 3 0 2 1 0
41. Angela Mortimer Vereinigtes Konigreich  GBR 1955 1961 3 1 1 1 0
41. Angelique Kerber Deutschland  DEU 2016 2018 3 1 0 1 1
41. Dorothy Round Vereinigtes Konigreich  GBR 1934 1937 3 1 0 2 0
41. Hilde Sperling Deutsches Reich NS  DEU 1935 1937 3 0 3 0 0
41. May Sutton Vereinigte Staaten 45  USA 1904 1907 3 0 0 2 1
41. Virginia Wade Vereinigtes Konigreich  GBR 1968 1977 3 1 0 1 1
55. Wiktoryja Asaranka Belarus  BLR 2012 2013 2 2 0 0 0
55. Cilly Aussem Deutsches Reich  DEU 1931 1931 2 0 1 1 0
55. Tracy Austin Vereinigte Staaten  USA 1979 1981 2 0 0 0 2
55. Marguerite Broquedis Frankreich  FRA 1913 1914 2 0 2 0 0
55. Coral Buttsworth Australien  AUS 1931 1932 2 2 0 0 0
55. Mabel Cahill Vereinigtes Konigreich 1801  GBR 1891 1892 2 0 0 0 2
55. Simona Halep Rumänien  ROU 2018 2019 2 0 1 1 0
55. Marion Jones Vereinigte Staaten 45  USA 1899 1902 2 0 0 0 2
55. Swetlana Kusnezowa Russland  RUS 2004 2009 2 0 1 0 1
55. Petra Kvitová Tschechien  CZE 2011 2014 2 0 0 2 0
55. Thelma Long Australien  AUS 1952 1954 2 2 0 0 0
55. Simonne Mathieu Frankreich  FRA 1938 1939 2 0 2 0 0
55. Amélie Mauresmo Frankreich  FRA 2006 2006 2 1 0 1 0
55. Kitty McKane Vereinigtes Konigreich 1801  GBR 1924 1926 2 0 0 2 0
55. Margaret Molesworth Australien  AUS 1922 1923 2 2 0 0 0
55. Garbiñe Muguruza Spanien  ESP 2016 2017 2 0 1 1 0
55. Li Na China Volksrepublik  CHN 2011 2014 2 1 1 0 0
55. Sarah Palfrey Vereinigte Staaten 48  USA 1941 1945 2 0 0 0 2
55. Mary Pierce Frankreich  FRA 1995 2000 2 1 1 0 0
55. Mary Reitano Australien  AUS 1956 1959 2 2 0 0 0
55. Nancy Richey Vereinigte Staaten  USA 1967 1968 2 1 1 0 0
55. Margaret Scriven Vereinigtes Konigreich  GBR 1933 1934 2 0 2 0 0
55. Iga Świątek Polen  POL 2020 2022 2 0 2 0 0
55. Bertha Townsend Vereinigte Staaten 38  USA 1888 1889 2 0 0 0 2
55. Lesley Turner Australien  AUS 1963 1965 2 0 2 0 0
55. Maud Watson Vereinigtes Konigreich 1801  GBR 1884 1885 2 0 0 2 0
81. Bianca Andreescu Kanada  CAN 2019 2019 1 0 0 0 1
81. Maud Barger-Wallach Vereinigte Staaten 45  USA 1908 1908 1 0 0 0 1
81. Sue Barker Vereinigtes Konigreich  GBR 1976 1976 1 0 1 0 0
81. Marion Bartoli Frankreich  FRA 2013 2013 1 0 0 1 0
81. Shirley Bloomer Vereinigtes Konigreich  GBR 1957 1957 1 0 1 0 0
81. Dora Boothby Vereinigtes Konigreich 1801  GBR 1909 1909 1 0 0 1 0
81. Cornelia Bouman Niederlande  NLD 1927 1927 1 0 1 0 0
81. Esna Boyd Australien  AUS 1927 1927 1 1 0 0 0
81. Dorothy Bundy Vereinigte Staaten  USA 1938 1938 1 1 0 0 0
81. Comtesse de Kermel Frankreich  FRA 1907 1907 1 0 1 0 0
81. Françoise Dürr Frankreich  FRA 1967 1967 1 0 1 0 0
81. Suzanne Girod Frankreich  FRA 1901 1901 1 0 1 0 0
81. Ellen Hansell Vereinigte Staaten 38  USA 1887 1887 1 0 0 0 1
81. Karen Hantze Vereinigte Staaten  USA 1962 1962 1 0 0 1 0
81. Helen Hellwig Vereinigte Staaten 44  USA 1894 1894 1 0 0 0 1
81. Helen Homans Vereinigte Staaten 45  USA 1906 1906 1 0 0 0 1
81. Ana Ivanović Serbien  SRB 2008 2008 1 0 1 0 0
81. Mima Jaušovec Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  YUG 1977 1977 1 0 1 0 0
81. Barbara Jordan Vereinigte Staaten  USA 1979 1979 1 1 0 0 0
81. Sofia Kenin Vereinigte Staaten  USA 2020 2020 1 1 0 0 0
81. Zsuzsa Körmöczy Ungarn 1957  HUN 1958 1958 1 0 1 0 0
81. Barbora Krejčíková Tschechien  CZE 2021 2021 1 0 1 0 0
81. Sylvia Lance Australien  AUS 1924 1924 1 1 0 0 0
81. Nelly Landry Frankreich  FRA 1948 1948 1 0 1 0 0
81. Ethel Larcombe Vereinigtes Konigreich 1801  GBR 1912 1912 1 0 0 1 0
81. Anita Lizana Chile  CHI 1937 1937 1 0 0 0 1
81. Iva Majoli Kroatien  HRV 1997 1997 1 0 1 0 0
81. Conchita Martínez Spanien  ESP 1995 1995 1 0 0 1 0
81. Myrtle McAteer Vereinigte Staaten 45  USA 1900 1900 1 0 0 0 1
81. Anastassija Myskina Russland  RUS 2004 2004 1 0 1 0 0
81. Jana Novotná Tschechien  CZE 1998 1998 1 0 0 1 0
81. Betty Nuthall Vereinigte Staaten 48  USA 1930 1930 1 0 0 0 1
81. Chris O’Neil Australien  AUS 1978 1978 1 1 0 0 0
81. Jeļena Ostapenko Lettland  LVA 2017 2017 1 0 1 0 0
81. Flavia Pennetta Italien  ITA 2015 2015 1 0 0 0 1
81. Beryl Penrose Australien  AUS 1955 1955 1 1 0 0 0
81. Yvonne Prévost Frankreich  FRA 1900 1900 1 0 1 0 0
81. Emma Raducanu Vereinigtes Konigreich  GBR 2021 2021 1 0 0 0 1
81. Kerry Reid Australien  AUS 1977 1977 1 1 0 0 0
81. Lena Rice Vereinigtes Konigreich 1801  GBR 1889 1889 1 0 0 1 0
81. Muriel Robb Vereinigtes Konigreich 1801  GBR 1902 1902 1 0 0 1 0
81. Ellen Roosevelt Vereinigte Staaten 38  USA 1890 1890 1 0 0 0 1
81. Virginia Ruzici Rumänien 1965  ROU 1978 1978 1 0 1 0 0
81. Jelena Rybakina Kasachstan  KAZ 2022 2022 1 0 0 1 0
81. Gabriela Sabatini Argentinien  ARG 1990 1990 1 0 0 0 1
81. Evelyn Sears Vereinigte Staaten 45  USA 1907 1907 1 0 0 0 1
81. Francesca Schiavone Italien  ITA 2010 2010 1 0 1 0 0
81. Sloane Stephens Vereinigte Staaten  USA 2017 2017 1 0 0 0 1
81. Samantha Stosur Australien  AUS 2011 2011 1 0 0 0 1
81. Aline Terry Vereinigte Staaten 44  USA 1893 1893 1 0 0 0 1
81. Patricia Todd Vereinigte Staaten 48  USA 1947 1947 1 0 1 0 0
81. Christine Truman Vereinigtes Konigreich  GBR 1959 1959 1 0 1 0 0
81. Julie Vlasto Frankreich  FRA 1924 1924 1 0 1 0 0
81. Emily Westacott Australien  AUS 1939 1939 1 1 0 0 0
81. Caroline Wozniacki Danemark  DEN 2018 2018 1 1 0 0 0

NationenwertungBearbeiten

Platz Land Gesamt Australian Open French Open Wimbledon US Open
1. Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 203 23 29 54 97
2. Australien  Australien 65 44 9 6 6
3. Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich 52 3 8 36 5
4. Frankreich  Frankreich 40 2 30 8 0
5. Deutschland  Deutschland 30 5 10 9 6
6. Belgien  Belgien 11 2 4 0 5
6. Tschechien  Tschechien 11 3 2 5 1
8. Russland  Russland 8 1 4 1 2
9. Brasilien  Brasilien 7 0 0 3 4
9. Spanien  Spanien 7 0 4 2 1
11. Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Jugoslawien 6 2 3 0 1
12. Schweiz  Schweiz 5 3 0 1 1
13. Japan  Japan 4 2 0 0 2
13. Serbien  Serbien (& Jugoslawien Bundesrepublik 1992  Jugoslawien) 4 1 2 0 1
15. Rumänien  Rumänien 3 0 2 1 0
16. Belarus  Belarus 2 2 0 0 0
16. China Volksrepublik  Volksrepublik China 2 1 1 0 0
16. Italien  Italien 2 0 1 0 1
16. Polen  Polen 2 0 2 0 0
20. Argentinien  Argentinien 1 0 0 0 1
20. Chile  Chile 1 0 0 0 1
20. Danemark  Dänemark 1 1 0 0 0
20. Kanada  Kanada 1 0 0 0 1
20. Kasachstan  Kasachstan 1 0 0 1 0
20. Kroatien  Kroatien 1 0 1 0 0
20. Lettland  Lettland 1 0 1 0 0
20. Niederlande  Niederlande 1 0 1 0 0
20. Ungarn  Ungarn 1 0 1 0 0

WeblinksBearbeiten