Hauptmenü öffnen

Liste der Nummer-eins-Hits in Belgien (2007)

Wikimedia-Liste

Diese Liste enthält alle Nummer-eins-Hits in Belgien im Jahr 2007.

In Belgien werden die Verkaufscharts nicht landesweit in einer einzigen Liste, sondern getrennt nach niederländischsprachigem (Flandern) und französischsprachigem (Wallonien) Gebiet ermittelt.

FlandernBearbeiten

Singles Alben
  • ClouseauVonken en vuur
    • 4 Wochen (9. Dezember 2006 – 5. Januar 2007)
  • P!nk & Indigo GirlsDear Mr. President
    • 3 Wochen (6. Januar – 26. Januar, insgesamt 4 Wochen)
  • Thor!Een tocht door het donker
    • 1 Woche (27. Januar – 2. Februar)
  • P!nk & Indigo GirlsDear Mr. President
    • 1 Woche (3. Februar – 9. Februar, insgesamt 4 Wochen)
  • Nelly FurtadoAll Good Things (Come to an End)
    • 3 Wochen (10. Februar – 2. März)
  • FixkesKvraagetaan
    • 15 Wochen (3. März – 15. Juni, insgesamt 16 Wochen)
  • Laura LynnDans je de hele nacht met mij
    • 1 Woche (16. Juni – 22. Juni)
  • FixkesKvraagetaan
    • 1 Woche (23. Juni – 29. Juni, insgesamt 16 Wochen)
  • Rihanna feat. Jay-ZUmbrella
    • 3 Wochen (30. Juni – 20. Juli)
  • Stan Van SamangScars
    • 1 Woche (21. Juli – 27. Juli, insgesamt 6 Wochen)
  • MikaRelax, Take It Easy
    • 2 Wochen (28. Juli – 10. August)
  • Stan Van SamangScars
    • 4 Wochen (11. August – 7. September, insgesamt 6 Wochen)
  • Mega MindyMega Mindy tijd
    • 2 Wochen (8. September – 21. September, insgesamt 4 Wochen)
  • Stan Van SamangScars
    • 1 Woche (22. September – 28. September, insgesamt 6 Wochen)
  • Mega MindyMega Mindy tijd
    • 2 Wochen (29. September – 12. Oktober, insgesamt 4 Wochen)
  • Snow PatrolShut Your Eyes
    • 3 Wochen (13. Oktober – 2. November)
  • Jeroen van der BoomJij bent zo
    • 2 Wochen (3. November – 16. November)
  • Laura Lynn & Frans BauerKom dans met mij
    • 4 Wochen (17. November – 14. Dezember)
  • RihannaDon’t Stop the Music
    • 8 Wochen (15. Dezember 2007 – 8. Februar 2008)
  • Helmut LottiThe Crooners
    • 5 Wochen (9. Dezember 2006 – 12. Januar 2007, insgesamt 10 Wochen; siehe 2006)
  • Marco BorsatoSymphonica in Rosso
    • 3 Wochen (13. Januar – 2. Februar)
  • ArnoJus de Box
    • 1 Woche (3. Februar – 9. Februar)
  • Norah JonesNot Too Late
    • 6 Wochen (10. Februar – 23. März)
  • Nelly FurtadoLoose
    • 2 Wochen (24. März – 6. April)
  • ClouseauVonken & Vuur
    • 8 Wochen (7. April – 1. Juni)
  • NataliaEverything & More
    • 5 Wochen (2. Juni – 6. Juli)
  • Laura LynnGoud van hier
    • 2 Wochen (7. Juli – 20. Juli)
  • AdyaADYA Classic 2
    • 2 Wochen (21. Juli – 3. August, insgesamt 4 Wochen)
  • DeanSo Many Ways
    • 2 Wochen (4. August – 17. August)
  • AdyaADYA Classic 2
    • 2 Wochen (18. August – 31. August, insgesamt 4 Wochen)
  • MikaLife In Cartoon Motion
    • 3 Wochen (1. September – 21. September)
  • Manu ChaoLa Radiolina
    • 1 Woche (22. September – 28. September)
  • Various ArtistsBraveau Clouseau
    • 1 Woche (29. September – 5. Oktober)
  • Foo FightersEchoes, Silence, Patience & Grace
    • 1 Woche (6. Oktober – 12. Oktober)
  • Various ArtistsJunior Eurosong 2007
    • 4 Wochen (13. Oktober – 9. November)
  • ClouseauClouseau 20
    • 14 Wochen (10. November 2007 – 15. Februar 2008)

WallonienBearbeiten

Singles Alben
  • Fatal BazookaFous ta cagoule
    • 10 Wochen (16. Dezember 2006 – 23. Februar 2007)
  • Faf LaragePas le temps
    • 5 Wochen (24. Februar – 30. März)
  • Fatal Bazooka feat. VitooMauvaise foi nocturne
    • 5 Wochen (31. März – 4. Mai)
  • MikaGrace Kelly
    • 8 Wochen (5. Mai – 29. Juni)
  • Grégory LemarchalDe temps en temps
    • 1 Woche (30. Juni – 6. Juli)
  • Christophe WillemDouble je
    • 3 Wochen (7. Juli – 27. Juli)
  • MikaRelax, Take It Easy
    • 7 Wochen (28. Juli – 14. September)
  • Julien DoréMoi… Lolita
    • 4 Wochen (15. September – 12. Oktober)
  • James Blunt1973
    • 2 Wochen (13. Oktober – 26. Oktober)
  • KoxieGarçon
    • 5 Wochen (27. Oktober – 30. November, insgesamt 7 Wochen)
  • Christophe WillemJacques a dit
    • 1 Woche (1. Dezember – 7. Dezember)
  • KoxieGarçon
    • 2 Wochen (8. Dezember – 21. Dezember, insgesamt 7 Wochen)
  • RihannaDon’t Stop the Music
    • 6 Wochen (22. Dezember 2007 – 1. Februar 2008)
  • Michel SardouHors Format
    • 3 Wochen (16. Dezember 2006 – 5. Januar 2007, insgesamt 5 Wochen; siehe 2006)
  • Yannick NoahCharango
    • 2 Wochen (6. Januar – 19. Januar)
  • MauraneSi Aujourd'hui
    • 2 Wochen (20. Januar – 2. Februar)
  • Carla BruniNo Promises
    • 1 Woche (3. Februar – 9. Februar)
  • MadonnaThe Confessions Tour
    • 1 Woche (10. Februar – 16. Februar)
  • Norah JonesNot Too Late
    • 2 Wochen (17. Februar – 2. März)
  • ZazieTotem
    • 1 Woche (3. März – 9. März)
  • IndochineHanoï
    • 1 Woche (10. März – 16. März)
  • Les Enfoirés2007: La caravane des Enfoirés
    • 3 Wochen (17. März – 6. April, insgesamt 5 Wochen)
  • CalogeroPomme C
    • 2 Wochen (7. April – 20. April)
  • Les Enfoirés2007: La caravane des Enfoirés
    • 2 Wochen (21. April – 4. Mai, insgesamt 5 Wochen)
  • Christophe WillemInventaire
    • 4 Wochen (5. Mai – 1. Juni)
  • Céline DionD'elles
    • 3 Wochen (2. Juni – 22. Juni)
  • Francis CabrelL'essentiel 1977 - 2007
    • 1 Woche (23. Juni – 29. Juni)
  • Grégory LemarchalLa voix d'un ange
    • 8 Wochen (30. Juni – 24. August)
  • MikaLife In Cartoon Motion
    • 3 Wochen (25. August – 14. September, insgesamt 4 Wochen; siehe 2008)
  • Vanessa ParadisDivinidylle
    • 4 Wochen (15. September – 12. Oktober)
  • James BluntAll the Lost Souls
    • 4 Wochen (13. Oktober – 9. November)
  • Eros Ramazzotti
    • 2 Wochen (10. November – 23. November)
  • Johnny HallydayLe Coeur d'un Homme
    • 4 Wochen (24. November – 21. Dezember)
  • Florent PagnyPagny chante Brel
    • 4 Wochen (22. Dezember 2007 – 18. Januar 2008)

WeblinksBearbeiten

Siehe auch: Nummer-eins-Hits 2007 in Australien, , Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Irland, Italien, Japan, Kanada, Kroatien, Mexiko, Neuseeland, den Niederlanden, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, der Schweiz, Slowakei, Spanien, Südkorea, Tschechien, Ungarn, den Vereinigten Staaten und im Vereinigten Königreich.