Hauptmenü öffnen

Liste der Nummer-eins-Hits in Belgien (2011)

Wikimedia-Liste

Diese Liste enthält alle Nummer-eins-Hits in Belgien im Jahr 2011.

In Belgien werden die Verkaufscharts nicht landesweit in einer einzigen Liste, sondern getrennt nach niederländischsprachigem (Flandern) und französischsprachigem (Wallonien) Gebiet ermittelt.

FlandernBearbeiten

Singles Alben
  • Marco BorsatoDromen durven delen
    • 9 Wochen (27. November 2010 – 28. Januar 2011)
  • Bruno MarsDoo-Wops & Hooligans
    • 1 Woche (29. Januar – 4. Februar)
  • Adele21
    • 2 Wochen (5. Februar – 18. Februar, insgesamt 38 Wochen; siehe 2012)
  • James BlakeJames Blake
    • 1 Woche (19. Februar – 25. Februar)
  • Adele21
    • 2 Wochen (26. Februar – 11. März, insgesamt 38 Wochen)
  • Milk Inc.Nomansland
    • 1 Woche (12. März – 18. März)
  • Selah SueSelah Sue
    • 4 Wochen (19. März – 15. April, insgesamt 6 Wochen)
  • Foo FightersWasting Light
    • 1 Woche (16. April – 22. April)
  • Adele21
    • 6 Wochen (23. April – 3. Juni, insgesamt 38 Wochen)
  • Lady GagaBorn This Way
    • 1 Woche (4. Juni – 10. Juni)
  • Adele21
    • 5 Wochen (11. Juni – 15. Juli, insgesamt 38 Wochen)
  • Selah SueSelah Sue
    • 1 Woche (16. Juli – 22. Juli, insgesamt 6 Wochen)
  • ChristoffChristoff & vrienden
    • 1 Woche (23. Juli – 29. Juli)
  • Selah SueSelah Sue
    • 1 Woche (30. Juli – 5. August, insgesamt 6 Wochen)
  • Adele21
    • 7 Wochen (6. August – 23. September, insgesamt 38 Wochen)
  • dEUSKeep You Close
    • 2 Wochen (24. September – 7. Oktober)
  • Adele21
    • 3 Wochen (8. Oktober – 28. Oktober, insgesamt 38 Wochen)
  • ColdplayMylo Xyloto
    • 3 Wochen (29. Oktober – 18. November)
  • Adele21
    • 2 Wochen (19. November – 2. Dezember, insgesamt 38 Wochen)
  • K3Eyo!
    • 1 Woche (3. Dezember – 9. Dezember)
  • Adele21
    • 8 Wochen (10. Dezember 2011 – 3. Februar 2012, insgesamt 38 Wochen)

WallonienBearbeiten

Singles Alben
  • Les EnfoirésLe meilleur des Enfoirés – 20 ans
    • 5 Wochen (25. Dezember 2010 – 28. Januar 2011)
  • IndochinePutain de stade
    • 2 Wochen (29. Januar – 11. Februar)
  • Nolwenn LeroyBretonne
    • 5 Wochen (12. Februar – 18. März)
  • Les Enfoirés2011: Dans l'œil des Enfoirés
    • 3 Wochen (19. März – 8. April, insgesamt 5 Wochen)
  • Johnny HallydayJamais seul
    • 1 Woche (9. April – 15. April)
  • Les Enfoirés2011: Dans l'œil des Enfoirés
    • 2 Wochen (16. April – 29. April, insgesamt 5 Wochen)
  • Agnes ObelPhilharmonics
    • 4 Wochen (30. April – 27. Mai)
  • Les PrêtresGloria
    • 1 Woche (28. Mai – 3. Juni)
  • Lady GagaBorn This Way
    • 4 Wochen (4. Juni – 1. Juli)
  • Selah SueSelah Sue
    • 6 Wochen (2. Juli – 12. August)
  • Adele21
    • 3 Wochen (13. August – 2. September, insgesamt 14 Wochen; siehe 2012)
  • David GuettaNothing but the Beat
    • 5 Wochen (3. September – 7. Oktober)
  • Christophe MaéOn trace la route - Le live
    • 1 Woche (8. Oktober – 14. Oktober)
  • Adele21
    • 2 Wochen (15. Oktober – 28. Oktober, insgesamt 14 Wochen)
  • ColdplayMylo Xyloto
    • 3 Wochen (29. Oktober – 18. November)
  • Julien ClercFou, peut-être
    • 2 Wochen (19. November – 2. Dezember)
  • Adele21
    • 1 Woche (3. Dezember – 9. Dezember, insgesamt 14 Wochen)
  • Laurent VoulzyLys & Love
    • 1 Woche (10. Dezember – 16. Dezember, insgesamt 2 Wochen)
  • Adele21
    • 1 Woche (17. Dezember – 23. Dezember, insgesamt 14 Wochen)
  • Laurent VoulzyLys & Love
    • 1 Woche (24. Dezember – 30. Dezember, insgesamt 2 Wochen)
  • Adele21
    • 5 Wochen (31. Dezember 2011 – 3. Februar 2012, insgesamt 14 Wochen)

WeblinksBearbeiten

Siehe auch: Nummer-eins-Hits 2011 in Argentinien, AustralienBulgarien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Japan, Kanada, Mexiko, Neuseeland, den Niederlanden, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, der Schweiz, Slowakei, Spanien, Südkorea, Tschechien, Ungarn, den Vereinigten Staaten und im Vereinigten Königreich.