Kabinett Rouvier I

Das Kabinett Rouvier I war eine Regierung der Dritten Französischen Republik. Es wurde am 30. Mai 1887 von Premierminister (Président du Conseil) Maurice Rouvier gebildet und löste das Kabinett Goblet ab. Es blieb bis zum 12. Dezember 1887 im Amt und wurde daraufhin vom Kabinett Tirard I abgelöst.

Maurice Rouvier war 1887 sowie von 1905 bis 1906 Premierminister Frankreichs

KabinettBearbeiten

Dem Kabinett gehörten folgende Minister an:

Amt Name Beginn der Amtszeit Ende der Amtszeit
Premierminister Maurice Rouvier 30. Mai 1887 12. Dezember 1887
Finanzminister Maurice Rouvier 30. Mai 1887 12. Dezember 1887
Siegelbewahrer und Justizminister Charles Mazeau
Armand Fallières
30. Mai 1887
30. November 1887
30. November 1887
12. Dezember 1887
Außenminister Émile Flourens 30. Mai 1887 12. Dezember 1887
Innenminister Armand Fallières 30. Mai 1887 12. Dezember 1887
Kriegsminister Théophile Adrien Ferron 30. Mai 1887 12. Dezember 1887
Minister für Marine und Kolonien Édouard Barbey 30. Mai 1887 12. Dezember 1887
Landwirtschaftsminister Paul Barbe 30. Mai 1887 12. Dezember 1887
Minister für öffentlichen Unterricht, Religion und schöne Künste Eugène Spuller 30. Mai 1887 12. Dezember 1887
Minister für Handel und Industrie Lucien Dautresme 30. Mai 1887 12. Dezember 1887
Minister für öffentliche Arbeiten Severiano de Heredia 30. Mai 1887 12. Dezember 1887
Minister für Post und Telegrafie Maurice Rouvier 30. Mai 1887 12. Dezember 1887

WeblinksBearbeiten