Kabinett Brisson I

Das Kabinett Brisson I war eine Regierung der Dritten Französischen Republik. Es wurde am 6. April 1885 von Premierminister (Président du Conseil) Henri Brisson gebildet und löste das Kabinett Ferry II ab. Es blieb bis zum 7. Januar 1886 im Amt und wurde daraufhin vom Kabinett Freycinet III abgelöst.

Henri Brisson war von April 1885 bis Januar 1886 sowie von Juni bis November 1898 Premierminister Frankreichs

KabinettBearbeiten

Dem Kabinett gehörten folgende Minister an:

Amt Name Beginn der Amtszeit Ende der Amtszeit
Premierminister Henri Brisson 6. April 1885 7. Januar 1886
Siegelbewahrer und Justizminister Henri Brisson 6. April 1885 7. Januar 1886
Außenminister Charles de Freycinet 6. April 1885 7. Januar 1886
Kriegsminister Jean-Baptiste Campenon 6. April 1885 7. Januar 1886
Minister für Marine und Kolonien Charles-Eugène Galiber 6. April 1885 7. Januar 1886
Innenminister François Allain-Targé 6. April 1885 7. Januar 1886
Finanzminister Jean-Jules Clamageran
Marie François Sadi Carnot
6. April 1885
16. April 1885
16. April 1885
7. Januar 1886
Minister für öffentlichen Unterricht, Religion und schöne Künste René Goblet 6. April 1885 7. Januar 1886
Handelsminister Pierre Legrand
Lucien Dautresme
6. April 1885
9. November 1885
9. November 1885
7. Januar 1886
Landwirtschaftsminister Hervé Mangon
Hippolyte Gomot
6. April 1885
9. November 1885
9. November 1885
7. Januar 1886
Minister für öffentliche Arbeiten Marie François Sadi Carnot
Charles Demôle
6. April 1885
16. April 1885
16. April 1885
7. Januar 1886
Minister für Post und Telegrafie Ferdinand Sarrien 6. April 1885 7. Januar 1886

WeblinksBearbeiten