Hauptmenü öffnen
Oberliga Niedersachsen 2010/11
Logo Niedersächsischer Fußballverband.svg
Meister SV Meppen
Aufsteiger SV Meppen
Absteiger SV Drochtersen/Assel, Eintracht Northeim, SV Ramlingen-Ehlershausen, TuS Güldenstern Stade, Teutonia Uelzen, SV Arminia Hannover
Mannschaften 20
Spiele 380
Tore 1.268  (ø 3,34 pro Spiel)
Torschützenkönig Manuel Brunne
(SV Ramlingen/Ehlershsn.; 28 Tore)
Oberliga Niedersachsen 2009/10
Regionalliga Nord 2010/11
4 Staffeln der
Landesliga Niedersachsen

Die Saison 2010/11 der Oberliga Niedersachsen war die 64. Spielzeit der Fußball-Oberliga Niedersachsen und die dritte als fünfthöchste Spielklasse in Deutschland. Erstmals wurde die Liga eingleisig ausgetragen. Die Saison begann am 6. August 2010 und endete mit dem letzten Spieltag am 11. Juni 2011. Der Meister und Aufsteiger in die Regionalliga wurde der SV Meppen mit vier Punkten Vorsprung auf den BV Cloppenburg.

Die Absteiger waren der SV Drochtersen/Assel, Eintracht Northeim, der SV Ramlingen-Ehlershausen, der TuS Güldenstern Stade und Teutonia Uelzen. Den Kickers Emden wurde die Lizenz für die folgende Saison zunächst verweigert.[1] Im Rahmen des Beschwerdeverfahrens erhielten die Emder doch noch die Zulassung.[2] Durch den nachträglichen Verbleib der Emder musste der SV Arminia Hannover ebenfalls absteigen.

Die Aufsteiger aus der Landesliga Niedersachsen waren der VfL Bückeburg, der RSV Göttingen 05, der SV Holthausen/Biene und der Rotenburger SV als jeweilige Staffelsieger. Aus der Regionalliga Nord stieg die zweite Mannschaft von Eintracht Braunschweig ab. Ursprünglich war auch der Abstieg des TSV Havelse als Viertletztem der Regionalliga Nord vorgesehen, durch eine Aufstockung der Staffel West auf 19 Mannschaften zur Folgesaison blieb jedoch ein Platz in der Regionalliga frei, den daraufhin Havelse einnahm.[3]

Der Torschützenkönig wurde Manuel Brunne vom SV Ramlingen/Ehlershausen mit 28 Treffern. Der FC Hansa Lüneburg änderte seinen Namen nach der Spielzeit und trat fortan als Lüneburger SK Hansa an. Die Oberliga Niedersachsen spielte in der folgenden Saison mit 18 Mannschaften.

TabelleBearbeiten

Cloppenburg
Drochtersen
Emden
Goslar
Hannover
Heeslingen
Hildesheim
Langenhagen
Lüneburg
Meppen
Nordhorn
Northeim
Oldenburg
Osnabrück
Osterholz-Scharmbeck
Ottersberg
Ramlingen/Ehlershausen
Rehden
Stade
Uelzen
Vereine der Oberliga Niedersachsen
Rang Verein Sp. S U N Tore Diff. Pkt.
01. SV Meppen 38 25 6 7 92:046 +46 81
02. BV Cloppenburg 38 24 5 9 96:049 +47 77
03. VfL Osnabrück II 38 21 9 8 77:041 +36 72
04. Kickers Emden 38 22 5 11 71:051 +20 71
05. VfV 06 Hildesheim 38 18 13 7 58:046 +12 67
06. VfB Oldenburg 38 19 8 11 78:050 +28 65
07. Goslarer SC 08 (A) 38 17 12 9 64:037 +27 63
08. BSV Rehden 38 18 8 12 59:043 +16 62
09. Eintracht Nordhorn 38 16 8 14 64:074 −10 56
10. SC Langenhagen 38 15 10 13 60:048 +12 55
11. VSK Osterholz-Scharmbeck 38 15 8 15 56:067 −11 53
12. TSV Ottersberg 38 14 9 15 53:058 05 51
13. FC Hansa Lüneburg 38 12 13 13 62:057 +05 49
14. TuS Heeslingen 38 12 11 15 63:070 07 47
15. SV Arminia Hannover (N) 38 12 9 17 49:072 −23 45
16. Eintracht Northeim 38 11 5 22 55:082 −27 38
17. SV Drochtersen/Assel 38 9 9 20 54:065 −11 36
18. SV Ramlingen/Ehlershausen 38 10 3 25 64:099 −35 33
19. Teutonia Uelzen (N) 38 5 9 24 53:093 −40 24
20. TuS Güldenstern Stade 38 3 4 31 40:120 −80 13
Legende
Aufsteiger in die Regionalliga Nord
Absteiger in die Landesligen
(A) Absteiger aus der Regionalliga Nord
(N) Aufsteiger aus der Landesliga

KreuztabelleBearbeiten

Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile aufgelistet.

2010/11                                        
SV Meppen 3:0 4:2 3:1 3:2 2:1 2:1 3:1 1:1 1:0 1:1 6:0 4:1 1:2 1:21 2:1 2:1 2:1 6:1 5:0
BV Cloppenburg 2:5 5:0 6:2 4:0 1:3 2:2 1:1 5:1 1:0 2:2 3:1 4:0 1:1 4:1 3:0 4:1 0:1 3:2 6:1
VfL Osnabrück II 1:0 2:0 2:0 0:0 1:1 0:0 1:0 3:0 1:2 4:2 0:0 2:1 4:1 0:1 2:0 1:2 8:3 1:1 5:0
Kickers Emden 0:2 2:0 2:1 2:3 2:0 3:2 2:0 1:0 0:2 5:1 1:1 2:5 2:0 0:3 4:0 1:0 2:1 4:2 2:0
VfV 06 Hildesheim 3:3 2:1 0:3 3:2 0:2 1:1 1:0 2:2 2:2 0:2 2:0 1:1 1:1 2:1 2:0 0:0 3:0 4:1 1:0
VfB Oldenburg 2:1 2:3 1:3 1:2 1:1 2:3 2:1 3:3 2:2 0:1 4:0 2:1 2:0 1:0 0:1 3:2 3:2 1:1 3:1
Goslarer SC 08 2:2 0:1 1:1 0:1 2:0 0:0 0:1 0:1 2:0 4:1 1:2 1:0 4:1 5:0 1:1 3:2 6:2 2:1 3:0
BSV Rehden 0:1 0:0 1:0 3:1 0:2 1:0 1:1 0:2 3:1 3:1 2:2 0:0 4:2 3:0 3:2 0:0 6:1 4:2 3:0
Eintracht Nordhorn 1:3 2:1 1:1 1:1 3:3 4:3 1:1 3:0 3:1 3:0 1:3 2:5 1:0 4:1 1:4 2:1 0:2 2:1 4:2
SC Langenhagen 2:1 1:0 3:4 2:0 1:2 0:2 0:0 1:2 1:0 5:1 0:1 0:0 0:2 1:1 1:1 4:2 2:1 2:1 5:1
VSK Osterholz-Scharmbeck 1:2 0:3 1:2 0:0 0:3 1:1 2:1 0:2 3:0 2:1 0:2 4:1 1:1 1:0 2:5 2:1 3:2 3:2 1:0
TSV Ottersberg 0:3 1:2 0:1 0:2 1:1 0:2 1:2 3:1 1:2 2:0 3:1 0:0 1:3 1:1 3:1 3:0 1:1 3:0 2:1
FC Hansa Lüneburg 2:2 2:5 0:0 1:2 2:2 0:1 1:1 1:2 3:1 0:0 0:1 2:1 4:2 3:0 4:0 2:2 2:2 3:1 0:1
TuS Heeslingen 2:1 1:3 3:3 1:1 0:1 3:1 2:1 1:5 4:1 1:1 1:1 3:1 1:2 4:0 0:3 1:1 2:2 4:3 4:3
SV Arminia Hannover 5:21 1:3 0:1 3:3 1:1 0:3 0:1 1:1 3:1 2:2 1:4 1:2 0:0 1:0 2:1 1:0 1:0 2:2 4:1
Eintracht Northeim 2:2 1:3 0:5 0:2 0:1 1:5 0:2 1:0 0:2 2:4 2:2 1:5 1:2 3:2 2:3 3:1 3:1 4:0 0:2
SV Drochtersen/Assel 1:2 0:3 0:1 1:2 3:1 0:3 1:2 1:0 3:4 1:4 1:0 2:2 1:0 1:1 3:3 1:1 6:1 4:0 3:0
SV Ramlingen-Ehlershausen 1:4 1:2 0:6 1:3 0:2 2:4 0:4 1:2 5:0 0:2 0:2 4:1 0:4 4:2 2:3 5:4 1:0 1:3 7:0
Teutonia Uelzen 0:3 2:3 4:1 0:5 1:2 2:2 1:1 0:1 0:1 1:1 1:4 1:1 2:3 1:1 3:0 1:2 1:1 1:3 4:3
TuS Güldenstern Stade 0:1 2:6 1:4 0:4 0:1 2:9 0:1 2:2 3:3 0:4 2:2 0:2 4:4 0:3 4:0 1:2 1:4 0:3 2:3
1 Beide Spiele wurden in Meppen ausgetragen.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. ostfriesische-nachrichten.de: Fußball: NFV verweigert Kickers Emden die Oberliga-Lizenz (Memento des Originals vom 15. September 2011 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ostfriesische-nachrichten.de
  2. nfv-www.de: Kickers Emden erhält Zulassung für Oberliga (Memento des Originals vom 26. Mai 2011 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.nfv-www.de
  3. Havelse bleibt Regionalligist. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 4. Juli 2011; abgerufen am 1. Juli 2011.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.lzsport.de