Fußball-Oberliga Hamburg 2010/11

Die Saison 2010/11 der Oberliga Hamburg war die 66. Spielzeit der Fußball-Oberliga Hamburg und die dritte als fünfthöchste Spielklasse in Deutschland. Sie startete mit dem ersten Spieltag am 30. Juli 2010 und endet mit dem letzten Spieltag am 27. Mai 2011. Die Meisterschaft und den Aufstieg in die Regionalliga sicherte sich die zweite Mannschaft des FC St. Pauli mit 15 Punkten Vorsprung auf den TSV Buchholz 08. Den Sankt Paulianern gelang damit der direkte Wiederaufstieg in die Regionalliga.

Oberliga Hamburg 2010/11
Logo des Hamburger Fußballverbandes
Meister FC St. Pauli II
Aufsteiger FC St. Pauli II
Absteiger HSV Barmbek-Uhlenhorst, Wedeler TSV, SC Concordia Hamburg, Bramfelder SV
Mannschaften 18
Spiele 306
Tore 985  (ø 3,22 pro Spiel)
Zuschauer 76.296  (ø 249 pro Spiel)
Torschützenkönig Arne Gillich
(TSV Buchholz 08; 24 Tore)
Oberliga Hamburg 2009/10
Regionalliga Nord 2010/11
2 Staffeln der
Landesliga Hamburg

Die Abstiegsränge belegten der HSV Barmbek-Uhlenhorst, Wedeler TSV, SC Concordia Hamburg und Bramfelder SV.

Aus der Landesliga Hamburg stiegen der VfL Pinneberg, SV Halstenbek-Rellingen, SC Vier- und Marschlande, SC Vorwärts-Wacker Billstedt und TSV Sasel auf.

Der Torschützenkönig wurde Arne Gillich vom Vizemeister TSV Buchholz 08 mit 24 Treffern.

TabelleBearbeiten

Rang Verein Sp. S U N Tore Diff. Pkt.
01. FC St. Pauli II (A) 34 26 5 3 103:36 +67 83
02. TSV Buchholz 08 34 21 5 8 056:33 +23 68
03. SV Curslack-Neuengamme 34 19 5 10 055:43 +12 62
04. SC Condor Hamburg 34 16 9 9 055:43 +12 57
05. Altona 93 34 15 9 10 063:46 +17 54
06. Eintracht Norderstedt 34 13 13 8 055:44 +11 52
07. FC Bergedorf 85 34 15 7 12 067:69 02 52
08. Meiendorfer SV 34 15 6 13 055:48 +07 51
09. SC Victoria Hamburg (M) 34 14 8 12 058:51 +07 50
10. Germania Schnelsen (N) 34 13 6 15 055:47 +08 45
11. SV Rugenbergen (N) 34 12 9 13 046:47 01 45
12. Niendorfer TSV 34 10 10 14 055:63 08 40
13. Oststeinbeker SV 34 11 6 17 059:67 08 39
14. USC Paloma Hamburg 34 7 11 16 039:57 −18 32
15. HSV Barmbek-Uhlenhorst 34 9 5 20 046:68 −22 32
16. Wedeler TSV 34 8 8 18 043:71 −28 32
17. SC Concordia Hamburg 34 8 7 19 037:71 −34 31
18. Bramfelder SV (N) 34 5 9 20 041:84 −43 24
Legende
Aufsteiger in die Regionalliga Nord
Absteiger in die Landesligen
(A) Absteiger aus der Regionalliga Nord
(M) Meister der Vorsaison
(N) Aufsteiger aus der Landesliga

KreuztabelleBearbeiten

Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile aufgelistet.

2010/11                                  
FC St. Pauli II 6:1 0:1 2:3 3:1 3:1 4:0 1:0 0:2 3:0 3:0 4:0 5:2 5:0 3:2 5:0 5:1 6:0
TSV Buchholz 08 0:2 0:1 2:1 3:1 0:0 4:2 4:1 2:1 1:0 2:0 1:2 2:0 3:0 2:0 3:2 1:2 1:1
SV Curslack-Neuengamme 0:3 1:3 3:2 3:1 0:2 1:3 3:2 2:1 3:2 2:0 2:0 3:1 3:3 5:1 2:1 3:0 1:1
SC Condor Hamburg 0:2 1:3 3:0 1:1 0:0 0:0 2:2 1:0 1:1 0:0 3:0 2:1 1:1 2:2 4:0 1:2 3:2
Altona 93 1:1 0:1 1:0 5:4 1:3 4:0 1:1 1:1 1:0 0:0 3:2 3:0 4:3 2:1 1:1 1:0 1:1
Eintracht Norderstedt 1:2 2:4 1:1 0:2 0:0 4:0 1:1 1:1 1:0 0:0 3:2 3:0 4:3 2:1 1:1 1:0 1:1
FC Bergedorf 85 2:2 1:1 1:4 4:2 5:2 2:0 2:2 1:2 0:1 0:0 9:3 4:2 2:1 5:1 2:1 1:0 4:2
Meiendorfer SV 1:2 1:0 3:1 1:3 1:0 2:0 2:3 3:0 0:1 1:2 0:31 0:3 3:1 4:2 3:0 1:0 2:3
SC Victoria Hamburg 4:5 1:0 2:2 1:2 1:1 1:5 3:1 0:2 1:1 2:2 2:0 3:0 1:0 1:2 4:2 3:1 3:2
Germania Schnelsen 1:2 0:0 1:2 0:1 3:2 2:2 6:0 2:1 0:1 2:1 2:0 2:1 4:1 5:2 3:3 3:1 5:0
SV Rugenbergen 3:5 2:1 0:2 0:1 1:1 0:2 2:2 2:2 1:2 1:0 2:0 0:2 2:2 1:0 2:0 3:1 1:2
Niendorfer TSV 3:3 0:0 2:0 0:1 1:1 2:2 0:1 0:2 3:3 2:1 0:2 2:2 0:4 6:1 2:2 5:1 4:0
Oststeinbeker SV 2:5 0:1 1:2 2:3 0:4 5:2 3:1 1:1 3:2 2:1 3:2 3:3 3:0 1:1 1:2 5:1 3:1
USC Paloma Hamburg 1:1 1:3 2:0 2:0 2:2 0:2 4:1 0:3 0:0 0:0 0:1 2:1 1:1 0:0 3:0 0:0 1:1
HSV Barmbek-Uhlenhorst 2:3 1:2 1:0 2:0 1:2 1:1 0:1 1:3 3:2 4:1 1:3 1:4 0:0 3:1 3:0 2:1 3:0
Wedeler TSV 1:1 0:3 0:1 0:1 0:4 4:1 5:1 0:0 0:2 3:1 2:4 1:1 1:3 1:0 1:0 1:3 4:3
SC Concordia Hamburg 0:4 0:1 0:0 1:1 2:3 1:1 0:5 1:2 0:5 0:2 1:1 0:0 3:2 3:1 2:1 1:2 2:1
Bramfelder SV 0:2 0:2 0:1 1:3 1:1 1:5 1:1 1:2 1:1 2:1 0:4 2:3 2:1 0:1 2:1 3:3 3:3
1 Die Partie zwischen dem Meiendorfer SV und dem Oststeinbeker SV (5. Spieltag) wurde nachträglich mit drei Punkten und 3:0 Toren für Oststeinbek gewertet.

Aufstiegsspiel zur OberligaBearbeiten

Die Tabellendritten der beiden Landesliga-Staffeln spielten nach Beendigung der Saison in einem Spiel auf neutralem Platz in Norderstedt einen weiteren Aufsteiger in die Oberliga aus.

Der TSV Sasel setzte sich dabei mit 4:2 im Elfmeterschießen gegen den FC Elmshorn durch und war der fünfte Aufsteiger.

Ergebnis (25.5.)
FC Elmshorn 0:0 n. V.
(2:4 i. E.)
TSV Sasel

WeblinksBearbeiten