Erick Lindgren

US-amerikanischer Pokerspieler
Erick Lindgren
Erick Lindgren (2007)
Erick Lindgren (2007)
  Personenbezogene Informationen  
Geburtsdatum 11. August 1976
Geburtsort Vereinigte Staaten Burney
Spitzname E-Dog
Wohnort Vereinigte Staaten Las Vegas
Pokerturniere
Höchstes Live-Preisgeld 01.000.000 $
Gesamtes Live-Preisgeld 10.572.777 $
World Series of Poker
Bracelets 2
Geldplatzierungen 47
Bestes Main Event 43. (2011)
  Main Event der World Poker Tour  
Titel 2
Geldplatzierungen 18
Letzte Aktualisierung: 25. April 2022

Erick A. Lindgren (* 11. August 1976 in Burney, Kalifornien) ist ein professioneller US-amerikanischer Pokerspieler.

Lindgren hat sich mit Poker bei Live-Turnieren mehr als 10,5 Millionen US-Dollar erspielt. E-Dog, wie er genannt wird, ist zweifacher Braceletgewinner der World Series of Poker, bei der er 2008 als Spieler des Jahres ausgezeichnet wurde. Auch bei der World Poker Tour gewann er zwei Titel sowie 2003/04 die Auszeichnung als Spieler des Jahres.[1]

PokerkarriereBearbeiten

WerdegangBearbeiten

Lindgrens Karriere begann im Jahr 2002 mit dem Gewinn seines ersten bedeutenden Turniers im Hotel Bellagio am Las Vegas Strip. Zehn Monate später errang Lindgren einen Titel beim Main Event der World Poker Tour (WPT), im März 2004 sicherte er sich bei der partypoker Million III seinen zweiten WPT-Titel. Im Januar 2005 belegte er den zweiten Platz bei einem der Circuitturniere der World Series of Poker (WSOP) in Atlantic City und erhielt 430.000 US-Dollar. Bei einem von Full Tilt Poker veranstalteten Turnier am Las Vegas Strip gelang ihm der Sieg über Mike Matusow, Clonie Gowen, Erik Seidel, John Juanda, Chris Ferguson und Phil Ivey, wofür er 600.000 US-Dollar erhielt. Sein Sieg bei der A$100.000 Challenge der Aussie Millions Poker Championship in Melbourne im Januar 2007 brachte ihm ein Preisgeld in Höhe von einer Million Australischen Dollar ein. Bei der WSOP 2008 im Rio All-Suite Hotel and Casino am Las Vegas Strip gewann er sein erstes Bracelet in der Variante Mixed Hold’em (Limit/No-Limit) mit 5000 US-Dollar Buy-in. Außerdem wurde er Dritter im prestigeträchtigen H.O.R.S.E.-Turnier (Buy-in: 50.000 US-Dollar) und war insgesamt an drei Finaltischen. Aufgrund dieser Leistungen wurde er als WSOP Player of the Year ausgezeichnet. Bei der WSOP 2013 gewann er sein zweites Bracelet.[1]

Lindgren hatte einen Exklusiv-Vertrag mit dem Onlinepoker-Raum Full Tilt Poker. Er war von 2011 bis 2014 mit der Pokerspielerin Erica Schoenberg verheiratet und hat mit ihr ein Kind.[2]

BraceletübersichtBearbeiten

Lindgren kam bei der WSOP 47-mal ins Geld und gewann zwei Bracelets:[3]

Jahr Buy-in (in $) Turnier Teilnehmer Preisgeld (in $)
2008 5000 Mixed Hold’em (Limit/No Limit) 332 374.505
2013 5000 No-Limit Hold’em / Six Handed 516 606.317

PreisgeldübersichtBearbeiten

Jahr Preisgeld (in $) Turniersiege
2000 8.450 1
2001 0 0
2002 238.426 1
2003 698.872 1
2004 1.089.325 1
2005 1.042.998 1
2006 1.647.085 3
2007 1.088.174 1
2008 1.501.493 1
2009 76.679 0
2010 113.023 2
2011 953.017 0
2012 50.810 0
2013 1.343.825 2
2014 153.365 0
2015 230.746 0
2016 66.309 0
2017 44.353 0
2018 186.364 1
2019 37.703 1
2020 1.760 0
gesamt 10.572.777 16

WeblinksBearbeiten

Commons: Erick Lindgren – Sammlung von Bildern

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Erick Lindgren in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 26. Februar 2018 (englisch).
  2. Poker’s (Un)Happiest Couples! auf pokertube.com, abgerufen am 26. Februar 2018 (englisch).
  3. Erick Lindgren in der Datenbank der World Series of Poker, abgerufen am 9. August 2020 (englisch).