Frank Kassela

US-amerikanischer Pokerspieler und Unternehmer
Frank Kassela
Frank Kassela (2010)
Frank Kassela (2010)
  Personenbezogene Informationen  
Geburtsdatum 26. Februar 1968
Geburtsort Vereinigte Staaten Chicago Heights
Spitzname Lights Out
Wohnort Vereinigte Staaten Texas
Pokerturniere
Höchstes Live-Preisgeld 0.556.053 $
Gesamtes Live-Preisgeld 3.371.850 $
World Series of Poker
Bracelets 3
Geldplatzierungen 42
Bestes Main Event 674. (2010)
  Main Event der World Poker Tour  
Titel keine
Geldplatzierungen 2
Letzte Aktualisierung: 17. Dezember 2021

Frank R. Kassela (* 26. Februar 1968 in Chicago Heights, Illinois)[1] ist ein professioneller US-amerikanischer Pokerspieler und Unternehmer. Er trägt den Spitznamen Lights Out und ist dreifacher Braceletgewinner der World Series of Poker.

PersönlichesBearbeiten

Kassela kam als Kind mit seiner Familie in den Dallas-Fort-Worth-Metroplex und lebte später in Memphis. Dort gründete er im September 1993 das Unternehmen Mid-American Specialties, das in den ganzen USA Werbeartikel und Bürobedarf vertreibt. Die Firma ist heute einige Millionen US-Dollar wert.[1] Der Amerikaner ist verheiratet und Vater von vier Söhnen und einer Tochter.[2] Die Familie lebt in Texas.[3]

PokerkarriereBearbeiten

WerdegangBearbeiten

Kassela begann im Jahr 2000 mit Poker[2] und spielt seit 2003 renommierte Live-Turniere.[4]

Im April 2005 belegte er bei einem Event der World Poker Tour im Hotel Bellagio am Las Vegas Strip den zweiten Platz und gewann damit zum ersten Mal mehr als 100.000 US-Dollar Preisgeld.[5] Im Juni 2005 war der Amerikaner erstmals bei der World Series of Poker (WSOP) im Rio All-Suite Hotel and Casino am Las Vegas Strip erfolgreich und konnte sich gleich dreimal im Geld platzieren.[6][7][8] Mitte Februar 2009 setzte er sich bei einem Turnier der Variante Pot Limit Omaha im Rahmen des L.A. Poker Classic in Los Angeles durch und erhielt eine Siegprämie von knapp 200.000 Dollar.[9] Bei der WSOP 2010 gewann Kassela zunächst ein Turnier in Seven Card Stud Hi/Lo und 15 Tage später ein weiteres in Seven Card Razz. Diese Erfolge brachten ihm mehr als 660.000 Dollar Preisgeld sowie zwei Bracelets ein.[10][11] Da der Amerikaner noch einen weiteren Finaltisch sowie insgesamt sechsmal die Geldränge erreichte, wurde er mit dem WSOP Player of the Year Award ausgezeichnet.[2] Im Juni 2014 erreichte er bei der Poker Player’s Championship der WSOP den Finaltisch und erhielt für seinen sechsten Platz mehr als 200.000 Dollar.[12] Bei der World Series of Poker Asia Pacific wurde Kassela Mitte Oktober 2014 im Main Event Fünfter für umgerechnet knapp 150.000 US-Dollar.[13] Bei der WSOP 2017 gewann er ein Turnier in No Limit 2-7 Lowball Draw und sicherte sich damit sein drittes Bracelet sowie rund 90.000 Dollar Siegprämie.[14] Anfang Juli 2018 wurde der Amerikaner bei der Razz Championship der WSOP 2018 Zweiter hinter Calvin Anderson für knapp 200.000 Dollar Preisgeld.[15]

Insgesamt hat sich Kassela mit Poker bei Live-Turnieren knapp 3,5 Millionen Dollar erspielt.[4]

BraceletübersichtBearbeiten

Kassela kam bei der WSOP 42-mal ins Geld und gewann drei Bracelets:[2]

Jahr Buy-in (in $) Turnier Teilnehmer Preisgeld (in $)
2010 10.000 Seven Card Stud Hi-Low Split-8 or Better World Championship 170 447.446
0.2500 Seven Card Razz 365 214.085
2017 0.1500 No-Limit 2-7 Lowball Draw 266 089.151

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Frank „Lights Out“ Kassela (Memento vom 5. Februar 2016 im Internet Archive) auf lightsoutpoker.net, abgerufen am 21. Oktober 2015 (englisch).
  2. a b c d Frank Kassela in der Datenbank der World Series of Poker, abgerufen am 21. Oktober 2015 (englisch).
  3. Frank Kassela in der Datenbank des Global Poker Index, abgerufen am 29. Februar 2016 (englisch).
  4. a b Frank Kassela in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 21. Oktober 2015 (englisch).
  5. Third Annual Five-Star World Poker Classic ($ 1,500 + 70 No Limit Hold’em) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 21. Oktober 2015 (englisch).
  6. 36th World Series of Poker – WSOP 2005 ($ 1,500 Limit Hold’em Shootout) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 21. Oktober 2015 (englisch).
  7. 36th World Series of Poker – WSOP 2005 ($ 1,500 Pot Limit Omaha) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 21. Oktober 2015 (englisch).
  8. 36th World Series of Poker – WSOP 2005 ($ 2,500 Pot Limit Hold’em) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 21. Oktober 2015 (englisch).
  9. 2009 L.A. Poker Classic ($ 4,900 + 100 Pot Limit Omaha) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 10. April 2018 (englisch).
  10. 41st World Series of Poker – WSOP 2010 ($ 10,000 Seven Card Stud Hi/Lo 8 Championships) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 21. Oktober 2015 (englisch).
  11. 41st World Series of Poker – WSOP 2010 ($ 2,500 Seven Card Razz) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 21. Oktober 2015 (englisch).
  12. 45th World Series of Poker – WSOP 2014 ($ 50,000 The Poker Players Championship (Event #46)) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 10. April 2018 (englisch).
  13. World Series of Poker Asia-Pacific – WSOP APAC 2014 (A$ 10,000 No Limit Hold’em WSOP APAC Main Event) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 10. April 2018 (englisch).
  14. 48th World Series of Poker – WSOP 2017 ($ 1,500 No Limit 2-7 Lowball Draw (Event #13)) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 9. Juni 2017 (englisch).
  15. 49th World Series of Poker – WSOP 2018 ($ 10,000 Razz – Championship (Event #56)) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 1. Juli 2018 (englisch).