Ebersheim (Bas-Rhin)

französische Gemeinde

Ebersheim (deutsch und französisch, elsässisch Awersche) ist eine französische Gemeinde mit 2261 Einwohnern (Stand 1. Januar 2018) im Département Bas-Rhin in der Region Grand Est (bis 2015 Elsass). Sie ist Mitglied der Communauté de communes de Sélestat.

Ebersheim
Wappen von Ebersheim
Ebersheim (Frankreich)
Ebersheim
Staat Frankreich
Region Grand Est
Département (Nr.) Bas-Rhin (67)
Arrondissement Sélestat-Erstein
Kanton Sélestat
Gemeindeverband Sélestat
Koordinaten 48° 18′ N, 7° 30′ OKoordinaten: 48° 18′ N, 7° 30′ O
Höhe 160–173 m
Fläche 13,59 km²
Einwohner 2.261 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 166 Einw./km²
Postleitzahl 67600
INSEE-Code

Mairie Ebersheim

Das Dorf befindet sich am Zusammenfluss der Ill und des Giessen, etwa sechs Kilometer nordnordöstlich von Sélestat. Ebersheim hat einen Bahnhof an der Bahnstrecke Strasbourg–Basel der SNCF.

Geschichte und BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Nach Legenden wurde hier um 650 ein Kloster gegründet, das schon 723 erste Schenkungen erhielt. In einer Urkunde von 770 bestätigt König Karl dem von Herzog Adalrich erbauten Kloster Ebersheim im Elsassgau verschiedene Besitzungen (Regesta Imperii I., 138). 810 bestätigt Kaiser Karl (der Große) dem Kloster seine Besitzungen auf Wunsch eines neuen Abtes noch einmal (RI I., 450). 817 bestätigt sein Sohn Ludwig der Fromme dem Kloster Immunität und Königsschutz (Fälschung nach einer echten Urkunde, RI I., 645). In den Jahren 824 und 827 versichert Ludwig der Fromme dem Kloster erneut Immunität, Königsschutz und Besitzungen (Regesta Imperii I., 792, 793, 864).

870 gehörten Kloster und Besitzungen zu den Gebieten, die im Vertrag von Meerssen dem neuen Reich Ludwigs des Deutschen zugeteilt wurden (RI I., 1480).

Die 1320 von den Mönchen geschriebene Ebersheimer Chronik kam nach der Aufhebung des Klosters in eine Straßburger Bibliothek. Dort wurde sie bei einem Brand 1870 vernichtet (RI Kommentare).

Jahr 1910 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2017
Einwohner 1622 1624 1635 1597 1675 1854 1952 1997 2239

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Kirche St. Martin
  • Kapelle Feldlach
 
Kirche St. Martin
 
Kapelle Feldlach

PersönlichkeitenBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes du Bas-Rhin. Flohic Editions, Band 2, Charenton-le-Pont 1999, ISBN 2-84234-055-8, S. 1202–1204.

WeblinksBearbeiten

Commons: Ebersheim – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien