Albé

französische Gemeinde

Albé (deutsch Erlenbach) ist eine französische Gemeinde mit 446 Einwohnern (Stand 1. Januar 2017) im Département Bas-Rhin in der Region Grand Est (bis 2015 Elsass). Sie gehört zum Arrondissement Sélestat-Erstein und zum Kanton Mutzig.

Albé
Wappen von Albé
Albé (Frankreich)
Albé
Region Grand Est
Département Bas-Rhin
Arrondissement Sélestat-Erstein
Kanton Mutzig
Gemeindeverband Vallée de Villé
Koordinaten 48° 21′ N, 7° 19′ OKoordinaten: 48° 21′ N, 7° 19′ O
Höhe 274–901 m
Fläche 10,83 km2
Einwohner 446 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 41 Einw./km2
Postleitzahl 67220
INSEE-Code

Blick auf Albé

GeografieBearbeiten

Das Dorf liegt in den Vogesen, zwei Kilometer nordöstlich von Villé am linken Ufer des Flusses Giessen. Der mit 901 m höchste Punkt im stark bewaldeten Gemeindegebiet ist der Ungersberg. Zu Albé gehört der Ortsteil Albéville.

Nachbargemeinden von Albé sind Le Hohwald im Norden, Andlau im Nordosten, Reichsfeld im Osten, Saint-Pierre-Bois im Südosten, Triembach-au-Val und Villé im Süden, Saint-Martin im Westen sowie Breitenbach im Nordwesten.

GeschichteBearbeiten

Ab dem 13. Jahrhundert gehörte Erlebach dem Haus Habsburg.

Albé trägt seinen heutigen Namen seit 1867 bzw. erneut seit 1918. Davor hieß der Ort Erlenbach.

WappenBearbeiten

Wappenbeschreibung: In Blau drei silberne Sparren.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2017
Einwohner 501 501 439 457 439 457 473 446

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Kirche St-Wendelin, erbaut im 18. Jahrhundert
  • Fachwerkhäuser

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes du Bas-Rhin. Flohic Editions, 2 Bände, Paris 1999, ISBN 2-84234-055-8.

WeblinksBearbeiten

Commons: Albé – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien