Deville (Ardennes)

französische Gemeinde

Deville ist eine französische Gemeinde mit 1.041 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2017) im Département Ardennes in der Region Grand Est; sie gehört zum Arrondissement Charlesville-Mézières und zum Kanton Bogny-sur-Meuse (bis 2015: Kanton Monthermé).

Deville
Deville (Frankreich)
Deville
Region Grand Est
Département Ardennes
Arrondissement Charlesville-Mézières
Kanton Bogny-sur-Meuse
Gemeindeverband Vallées et Plateau d’Ardenne
Koordinaten 49° 53′ N, 4° 42′ OKoordinaten: 49° 53′ N, 4° 42′ O
Höhe 127–401 m
Fläche 7,83 km2
Einwohner 1.041 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 133 Einw./km2
Postleitzahl 08800
INSEE-Code

Blick auf Deville

GeographieBearbeiten

Deville liegt nahe der Grenze zu Belgien an der Maas (frz.: Meuse) in den Ardennen. Umgeben wird Deville von den Nachbargemeinden Laifour im Norden, Monthermé im Osten, Sécheval im Süden und Südwesten sowie Les Mazures im Westen und Nordwesten.

GeschichteBearbeiten

Im Mai des Jahres 1033 traf sich hier der römisch-deutsche Kaiser Konrad II. mit dem französischen König Heinrich I. und schloss mit ihm ein Bündnis gegen Odo II. von Blois in der Auseinandersetzung um die Erbfolge im Königreich Burgund.[1]

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 1.910 1.838 1.773 1.493 1.301 1.218 1.178 1.084
Quelle: Cassini und INSEE

SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Kirche Saint-Maurice
  • Kirche Saint-Maurice

WeblinksBearbeiten

Commons: Deville (Ardennes) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. RI III,1 n. 194b, in: Regesta Imperii Online (Abgerufen am 9. November 2016).