Hauptmenü öffnen

DD war eine Automarke aus französischen Überseegebieten.[1][2][3]

Inhaltsverzeichnis

MarkengeschichteBearbeiten

Der Franzose Marcel Degant entwickelte ein Fahrzeug, das die Rikschas in Vietnam ersetzen sollte. Louis Descloitre half ihm dabei. Gemeinsam begannen sie 1949 in Vietnam (damals Französisch-Indochina) mit der Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete DD. 1949 oder 1950 endete dort die Produktion nach sechs hergestellten Fahrzeugen.[1]

Degant gründete daraufhin ein neues Unternehmen in Marrakesch im damaligen Französisch-Marokko. Die Produktion lief bis 1950. Der Markenname blieb DD.[1] Hier entstanden 36 Fahrzeuge.[1]

FahrzeugeBearbeiten

Das einzige Modell war ein Dreirad (eine Art Autorikscha) mit einzelnem Vorderrad. Ein Motor von Jonghi mit 125 cm³ Hubraum trieb die Fahrzeuge an. Hinter dem Fahrer war Platz für zwei Passagiere.[1]

LiteraturBearbeiten

  • George Nick Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1: A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 394 (englisch)

WeblinksBearbeiten

  • Allcarindex (englisch, abgerufen am 20. Dezember 2015)
  • d’Auto (niederländisch, abgerufen am 20. Dezember 2015)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d e George Nick Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 394. (englisch)
  2. d’Auto (niederländisch, abgerufen am 20. Dezember 2015)
  3. Allcarindex (englisch, abgerufen am 20. Dezember 2015)