Hotchkiss-Grégoire

ehemaliger Automobilhersteller

Hotchkiss-Grégoire war eine französische Automarke.

Hotchkiss-Grégoire

Logo
Rechtsform
Gründung 1950
Auflösung 1954
Sitz Saint-Denis
Branche Automobilhersteller

Hotchkiss-Grégoire
Hotchkiss-Grégoire

UnternehmensgeschichteBearbeiten

Das Unternehmen Hotchkiss aus Saint-Denis verwendete den Markennamen Hotchkiss-Grégoire ab 1950 für die Fahrzeuge, die auf dem Prototyp Grégoire R von Jean-Albert Grégoire basierten. 1954 endete die Produktion. Insgesamt entstanden 247 Fahrzeuge.[1][2] Grégoire entwickelte das Fahrzeug weiter und brachte es 1956 als Grégoire Sport auf den Markt.

FahrzeugeBearbeiten

Das einzige Modell hatte einen Vierzylinder-Boxermotor und Frontantrieb. Bei den Prototypen betrug der Hubraum 1998 cm³ und die Motorleistung 60 PS, in der Serienfertigung kam ein vergrößerter Motor mit 2188 cm³ Hubraum und 70 PS zum Einsatz. Der Radstand betrug 250 cm, die Fahrzeuglänge 465 cm. Neben der Limousine gab es auch ein Coupé.

Ein erhalten gebliebenes Fahrzeug wurde am 10. April 2019 für umgerechnet 22.720 Euro versteigert.[3]

LiteraturBearbeiten

  • Roger Gloor: Nachkriegswagen 1945–1960. Hallwag Verlag, Bern und Stuttgart 1986, ISBN 3-444-10263-1.
  • Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 2: G–O. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1. (englisch)
  • George Nick Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours. Courtille, Paris 1975. (französisch)

WeblinksBearbeiten

Commons: Hotchkiss-Grégoire – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  2. Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile.
  3. Motor Klassik, Ausgabe 6/2019, S. 62.