Cérilly (Allier)

Gemeinde im Département Allier, Frankreich

Cérilly ist eine französische Gemeinde mit 1311 Einwohnern (Stand 1. Januar 2017) im Département Allier in der Region Auvergne-Rhône-Alpes; sie gehört zum Arrondissement Montluçon und zum Kanton Bourbon-l’Archambault.

Cérilly
Wappen von Cérilly
Cérilly (Frankreich)
Cérilly
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Allier
Arrondissement Montluçon
Kanton Bourbon-l’Archambault
Gemeindeverband Pays de Tronçais
Koordinaten 46° 37′ N, 2° 49′ OKoordinaten: 46° 37′ N, 2° 49′ O
Höhe 228–397 m
Fläche 70,55 km2
Einwohner 1.311 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 19 Einw./km2
Postleitzahl 03350
INSEE-Code
Website www.mairie-cerilly.fr

Kirche Saint-Martin

GeografieBearbeiten

Die Gemeinde Cérilly liegt am Rande des 10.600 ha umfassenden Waldgebietes Forêt de Tronçais, etwa 35 Kilometer nördlich von Montluçon und 40 Kilometer westlich von Allier. Im über 70 km² großen Gemeindeareal entspringt die Marmande, ein 46 Kilometer langer rechter Nebenfluss des Cher.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2016
Einwohner 1.825 1.958 1.956 1.820 1.591 1.568 1.597 1.313

SehenswürdigkeitenBearbeiten

Siehe auch: Liste der Monuments historiques in Cérilly (Allier)

  • Kirche St. Martin aus dem 12./13. Jahrhundert, Monument historique[1]
  • Kapelle Dubois aus dem 14. Jahrhundert
  • Château de la Pierre
  • Charles-Louis Philippe-Museum

PersönlichkeitenBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes de l’Allier. Flohic Editions, Band 1, Paris 1999, ISBN 2-84234-053-1, S. 67–69.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Kirche St. Martin in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)

WeblinksBearbeiten

Commons: Cérilly (Allier) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien