Hauptmenü öffnen

GeografieBearbeiten

Durdat-Larequille liegt etwa zwölf Kilometer südsüdöstlich von Montluçon. Umgeben wird Durdat-Larequille von den Nachbargemeinden Néris-les-Bains im Norden, Commentry im Osten, La Celle im Südosten, Ronnet im Süden, Arpheuilles-Saint-Priest im Süden und Südwesten sowie Villebret im Westen und Nordwesten.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 1.143 1.089 1.012 1.089 1.139 1.109 1.197 1.309
Quelle: Cassini und INSEE

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Menhir
  • Kirche Saint-Martial in Durdat aus dem 12. Jahrhundert
  • Kirche Notre-Dame in Larequille aus dem 19. Jahrhundert

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes de l’Allier. Flohic Editions, Band 2, Paris 1999, ISBN 2-84234-053-1, S. 624–626.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Durdat-Larequille – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien