Brett Steven

neuseeländischer Tennisspieler

Brett Steven (* 27. April 1969 in Auckland) ist ein ehemaliger neuseeländischer Tennisspieler.

Brett Steven Tennisspieler
Nation: Neuseeland Neuseeland
Geburtstag: 27. April 1969
Größe: 185 cm
Gewicht: 77 kg
1. Profisaison: 1988
Rücktritt: 1999
Spielhand: Rechts
Preisgeld: 2.439.714 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 175:166
Höchste Platzierung: 32 (12. Februar 1996)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 179:116
Karrieretitel: 9
Höchste Platzierung: 16 (12. Juni 1995)
Grand-Slam-Bilanz
Mixed
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA (siehe Weblinks)

LebenBearbeiten

Steven studierte an der Southern Methodist University in Dallas und wurde 1988 Tennisprofi. 1990 gewann er das Challenger-Turnier in Canberra, im Jahr darauf konnte er an der Seite von Gianluca Pozzi in Newport seinen ersten Doppeltitel auf der ATP Tour erringen. Insgesamt gewann er an der Seite verschiedener Partner neun Doppeltitel, acht weitere Male stand er in einem Finale.

1993 stand er im Finale des ATP-Turniers von Schenectady, er unterlag jedoch gegen Thomas Enqvist. Im Lauf seiner Karriere erreichte er zwei weitere Einzelfinale, einen Turniersieg konnte er jedoch nie erringen. Seine höchste Notierung in der Tennisweltrangliste erreichte er 1996 mit Position 32 im Einzel sowie 1995 mit Position 16 im Doppel.

Sein bestes Einzelergebnis bei einem Grand Slam-Turnier war das Erreichen des Viertelfinales bei den Australian Open 1993, in welchem er Pete Sampras unterlag. In der Doppelkonkurrenz erreichte er das Halbfinale der French Open 1995.

Steven spielte zwischen 1990 und 1999 33 Einzel- sowie 16 Doppelpartien für die neuseeländische Davis-Cup-Mannschaft. Bei der 2:3-Niederlage gegen Australien im Viertelfinale 1990 konnte er sein erstes Einzel gegen John Fitzgerald in fünf Sätzen gewinnen, im zweiten Einzel unterlag er Wally Masur.

Bei den Olympischen Sommerspielen 1996 trat er für Neuseeland an, schied jedoch in der ersten Runde gegen Arnaud Boetsch aus.

ErfolgeBearbeiten

Legende
Grand Slam
Tennis Masters Cup
ATP Masters Series (1)
ATP International Series Gold
ATP International Series (8)
ATP Challenger Series (3)
ATP-Titel nach Belag
Hartplatz (3)
Sand (1)
Rasen (2)
Teppich (3)

EinzelBearbeiten

TurniersiegeBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 16. September 1990 Australien  Canberra-3 Teppich Australien  Andrew Kratzmann 6:1, 6:2
2. 8. Januar 1995 Neuseeland  Wellington Hartplatz Tschechien  Martin Damm 6:3, 6:3
3. 11. Mai 1997 Slowenien  Ljubljana Hartplatz Rumänien  Andrei Pavel 7:6, 6:2

FinalteilnahmenBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 29. August 1993 Vereinigte Staaten  Schenectady Hartplatz Schweden  Thomas Enqvist 6:4, 3:6, 6:7
2. 14. Januar 1996 Australien  Auckland Hartplatz Tschechien  Jiří Novák 4:6, 4:6
3. 13. Juli 1997 Vereinigte Staaten  Newport Rasen Armenien  Sargis Sargsian 6:7, 6:4, 5:7

DoppelBearbeiten

TurniersiegeBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Doppelpartner Finalgegner Ergebnis
1. 14. Juli 1991 Vereinigte Staaten  Newport (1) Rasen Italien  Gianluca Pozzi Argentinien  Javier Frana
Vereinigte Staaten  Bruce Steel
6:4, 6:4
2. 6. März 1994 Danemark  Kopenhagen (1) Teppich (i) Tschechien  Martin Damm Deutschland  David Prinosil
Deutschland  Udo Riglewski
6:3, 6:4
3. 17. April 1994 Hongkong  Hongkong Hartplatz Vereinigte Staaten  Jim Grabb Schweden  Jonas Björkman
Australien  Patrick Rafter
kampflos
4. 15. Mai 1994 Vereinigte Staaten  Coral Springs Sand Sudafrika  Lan Bale Vereinigte Staaten  Ken Flach
Frankreich  Stéphane Simian
6:3, 7:5
5. 12. März 1995 Vereinigte Staaten  Indian Wells Hartplatz Vereinigte Staaten  Tommy Ho Sudafrika  Gary Muller
Sudafrika  Piet Norval
7:6, 6:7, 6:4
6. 16. März 1997 Danemark  Kopenhagen (2) Teppich (i) Russland  Andrei Olchowski Danemark  Kenneth Carlsen
Danemark  Frederik Fetterlein
6:4, 6:2
7. 30. März 1997 Russland  St. Petersburg Teppich (i) Russland  Andrei Olchowski Deutschland  David Prinosil
Tschechien  Daniel Vacek
6:4, 6:3
8. 13. Juli 1997 Vereinigte Staaten  Newport (2) Rasen Vereinigte Staaten  Justin Gimelstob Vereinigte Staaten  Kent Kinnear
Nordmazedonien  Aleksandar Kitinov
6:3, 6:4
9. 18. Januar 1998 Australien  Auckland Hartplatz Vereinigte Staaten  Patrick Galbraith Niederlande  Tom Nijssen
Vereinigte Staaten  Jeff Tarango
6:4, 6:2

FinalteilnahmenBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Doppelpartner Finalgegner Ergebnis
1. 29. August 1993 Vereinigte Staaten  Schenectady Hartplatz Simbabwe  Byron Black Deutschland  Bernd Karbacher
Russland 1991  Andrei Olchowski
6:2, 6:7, 1:6
2. 19. Februar 1995 Vereinigte Staaten  Memphis Hartplatz (i) Vereinigte Staaten  Tommy Ho Vereinigte Staaten  Jared Palmer
Vereinigte Staaten  Richey Reneberg
6:4, 6:7, 1:6
3. 23. April 1995 Bermuda 1910  Bermuda Hartplatz (i) Australien  Jason Stoltenberg Kanada  Grant Connell
Vereinigte Staaten  Todd Martin
6:7, 6:2, 5:7
4. 12. November 1995 Russland  Moskau Hartplatz (i) Vereinigte Staaten  Tommy Ho Simbabwe  Byron Black
Vereinigte Staaten  Jared Palmer
4:6, 6:3, 3:6
5. 14. Januar 1996 Australien  Auckland Hartplatz Schweden  Jonas Björkman Sudafrika  Marcos Ondruska
Vereinigte Staaten  Jack Waite
kampflos
6. 30. März 1996 Vereinigte Staaten  Scottsdale Hartplatz Vereinigte Staaten  Richey Reneberg Vereinigte Staaten  Patrick Galbraith
Vereinigte Staaten  Rick Leach
7:5, 5:7, 5:7
7. 13. März 1998 Danemark  Kopenhagen Teppich (i) Niederlande  Jan Siemerink Niederlande  Tom Kempers
Niederlande  Menno Oosting
4:6, 6:7
8. 10. Mai 1998 Deutschland  Hamburg Sand Vereinigtes Konigreich  Neil Broad Argentinien  Luis Lobo
Spanien  Javier Sánchez
2:6, 5:7

WeblinksBearbeiten