Bahnhof Herzogenrath

Bahnhof in Herzogenrath, Deutschland

Allgemeines über den Bahnhof

Herzogenrath
Bf Herzogenrath.JPG
Gleis 1(rechts), Gleis 2(links) und das Empfangsgebäude
Daten
Lage im Netz Trennungsbahnhof
Bauform Durchgangsbahnhof
Bahnsteiggleise 6
Abkürzung KHEZ[1]
IBNR 8002806
Preisklasse 3[2]
Eröffnung 1852
Profil auf Bahnhof.de Herzogenrath-1023806
Lage
Stadt/Gemeinde Herzogenrath
Land Nordrhein-Westfalen
Staat Deutschland
Koordinaten 50° 52′ 15″ N, 6° 5′ 41″ OKoordinaten: 50° 52′ 15″ N, 6° 5′ 41″ O
Eisenbahnstrecken
Bahnhöfe in Nordrhein-Westfalen

Der Bahnhof Herzogenrath ist der bedeutendste und größte Bahnhof von Herzogenrath in der Städteregion Aachen. Am Bahnhof Herzogenrath zweigen die Strecke nach Sittard über Heerlen und Landgraaf sowie die Bahnstrecke Stolberg–Herzogenrath ab, die durch die Euregiobahn bedient wird. Er liegt im Tarifgebiet des Aachener Verkehrsverbunds und verfügt über mehrere Bushaltestellen sowie ein Park-and-ride-Parkhaus mit einer Carsharing-Station von Cambio.[3] Neben Fahrkartenautomaten befinden sich im Bahnhofsgebäude auch ein Kiosk und ein privat betriebenes Reisezentrum, das montags bis freitags von 9 bis 15 Uhr geöffnet ist. Außer ihm hat Herzogenrath noch 3 andere Bahnhöfe: HZ-Alt-Merkstein, HZ-August-Schmidt-Platz und Kohlscheid.

In der Qualitätsbewertung des Zweckverbandes Nahverkehr Rheinland(kurz nvr) von Ende 2014 erhielt der Bahnhof eine Gesamtwertung von 94,1 % (entspricht der Wertung „akzeptabel mit kleineren, zu vernachlässigenden Mängeln“, Platz 96 von 190).[4] Noch Ende 2013 erhielt der Bahnhof eine Gesamtwertung von 88,96 % (entspricht der Wertung „noch akzeptabel“, Platz 134 von 187).[5]

GeschichteBearbeiten

 
Schienenbus in Herzogenrath

1852 erhielt Herzogenrath den Anschluss an die Bahnstrecke Aachen–Mönchengladbach, ein Jahr danach wurde das heute noch existierende Empfangsgebäude eingeweiht. 1857 wurde ein Ladegleis für Kohle der Grube Anna im benachbarten Alsdorf angelegt, 1890 eine neugebaute Strecke über Alsdorf in Richtung Stolberg (Rheinland) und 1892 ins niederländische Heerlen in Betrieb genommen. Von 1890 bis 1950 bestand in Herzogenrath ein Bahnbetriebswerk.

Im Dezember 2004 wurde die Strecke nach Stolberg mit den Haltepunkten Herzogenrath-Alt-Merkstein und Herzogenrath-August-Schmidt-Platz wiedereröffnet und im Dezember 2005 der Betrieb auf dieser Strecke nach Alsdorf-Annapark verlängert. Von 2007 bis 2008 wurden die Bahnsteige von etwa 38 Zentimeter auf eine Höhe von 76 Zentimetern umgebaut und die nutzbare Länge auf 170 m stark verkürzt. Darüber hinaus wurde die Unterführung modernisiert und mit zwei Aufzügen für den barrierefreien Zugang zu den Bahnsteigen ausgestattet.[6] Seit dem Fahrplanwechsel am 13. Dezember 2009 ist der Bahnhof Herzogenrath mit einigen Intercitys auf den Relationen Aachen – Berlin und Leipzig – Köln wieder an das Fernverkehrsnetz angeschlossen, die seit dem 16. Dezember 2013 täglich außer samstags verkehren.[7]

Mit der Eröffnung des renovierten Bahnhofsgebäudes im März 2007[8] wurde im Bahnhofsgebäude auch das FrauenKomm.Gleis1 eröffnet.[9] Neben verschiedenen Veranstaltungsräumen für Ausstellungen und Seminare[10] steht auch ein Bistro für alle Bürger/-innen zur Verfügung.[11]

Im April 2011 benutzten Königin Beatrix, Prinzessin Máxima der Niederlande und Kronprinz Willem-Alexander von Oranje-Nassau den Bahnhof für ihren Staatsbesuch. Sie wurden am Sonderzug aus den Niederlanden von Ministerpräsidentin Hannelore Kraft empfangen.[12]

Seit 2015 wird der Bahnhof erneut modernisiert und erweitert.[13] So ist im Sommer 2016 eine Elektrotankstelle eingerichtet worden. Seit Dezember 2018 verbindet der LIMAX Maastricht und Aachen, künftig soll die Linie nach Lüttich verlängert werden. Arriva, ein Tochterunternehmen der Deutschen Bahn, hat die Konzession für den Betrieb von verschiedenen Bus- und Bahnlinie ab 11. Dezember 2016 in Limburg gewonnen[14] und betreibt diese Verbindung mit Mehrsystemzügen des Typs Stadler Flirt.[15] Dazu wurde die Bahnstrecke zwischen Herzogenrath und Heerlen 2018 elektrifiziert und erhielt in Haanrade eine Systemtrennstelle für den Systemwechsel von 15 kV, 16,7 Hz auf das niederländische Gleichstromsystem mit einer Spannung von 1,5 kV.[16] Da auch die Strecke der Euregiobahn nach Stolberg elektrifiziert werden soll, wird die Oberleitung im Bahnhofsbereich komplett erneuert und umgebaut. So kann man die Oberleitungen zwischen DB Netz und EVS sauber trennen.

Im Mai 2020 wurde von der EVS der Bau eines neuen, 230 Meter langen Mittelbahnsteigs zwischen den Gleisen 5 und 7 begonnen. Dazu wurden vom Land NRW und der EU 11,24 Millionen Euro zur Verfügung gestellt.[17] Gleis 6 wurde für den Bahnsteig abgerissen, der dann die freigewordene Fläche einnimmt. Der Zugang ist über eine Rampe vom bestehenden Fußgängertunnel aus möglich, der bereits früher unter dem gesamten Bahnkörper hindurch führte und zurzeit lediglich ab dem Aufgang zu den Gleisen 2 und 3 durch eine Mauer mit einer Metalltüre versperrt war. Der neue Bahnsteig soll zunächst vor allem dem LIMAX dienen, später soll auch die Euregiobahn dort halten.

PlanungenBearbeiten

Für die Anbindung der Bahnstrecke Stolberg–Herzogenrath ist der Bau eines Überwerfungsbauwerks geplant, sodass die Euregiobahn von Alsdorf kommend kreuzungsfrei den neuen Bahnsteig 5/7 erreichen kann.[18]

BetriebsanlagenBearbeiten

Der Bahnhof verfügt über sechs Bahnsteiggleise, von denen das als Gleis 55 bezeichnete ein Stumpfgleis ist und im Regelfall nicht genutzt wird. Weitere Stumpfgleise für den Verkehr auf der Strecke nach Stolberg befanden sich direkt neben Gleis 55 nördlich des Empfangsgebäudes, wurden jedoch für den Bau des Parkhauses größtenteils demontiert. Lediglich das bahnsteiglose Gleis 70 ist verblieben, endet jedoch weiter nördlich vor dem Parkhaus. Weitere Gleise liegen westlich der Bahnsteige und werden teilweise heute noch zur Abstellung von Güter- und Arbeitszügen genutzt.

Der Betrieb des Bahnhofs ist zwischen der Deutschen Bahn und der EVS Euregio Verkehrsschienennetz geteilt. Die Deutsche Bahn betreibt die Gleise 1–4, die Stumpfgleise 41 und 44 sowie das in den Bahnhof führende Gleis der Strecke von Heerlen. Die übrigen Betriebsanlagen einschließlich der Gleise von und zur Bahnstrecke nach Stolberg über Alsdorf werden von der EVS betrieben.

Herzogenrath ist einer von vier Bahnhöfen der Bahnstrecke Aachen–Mönchengladbach, die noch nicht vollständig durch ein elektronisches Stellwerk gesteuert werden. Der Betrieb im Bahnhof wird seit 1985 durch das Relaisstellwerk Hf der Bauart SpDrS600 an der nördlichen Bahnhofseinfahrt geregelt. Von diesem wird auch das Stellwerk des weiter Richtung Aachen gelegenen Bahnhofs Kohlscheid ferngesteuert. Zwischen 1915 und 1985 verfügte der Bahnhof über zwei mechanische Stellwerke an der nördlichen und südlichen Bahnhofseinfahrt. Das nördliche Fahrdienstleiterstellwerk Hf war auch für die Strecken nach Heerlen und Alsdorf zuständig, das südliche trug die Bezeichnung Hs. Der Betriebsteil der EVS wird von deren elektronischem Stellwerk in Stolberg Hauptbahnhof gesteuert.

BahnlinienBearbeiten

 
ICE auf Gleis 2
 
RB 33 auf Gleis 1
Linie Linienverlauf Takt
ICE 14 ICE 1545:
(Aachen Hbf – Herzogenrath – Geilenkirchen – Rheydt Hbf – Mönchengladbach Hbf ( → Viersen) – Krefeld Hbf – Duisburg Hbf ( → Gelsenkirchen Hbf) – Dortmund Hbf – Hamm (Westf) Hbf – Gütersloh Hbf – Bielefeld Hbf – Herford – Hannover Hbf – Wolfsburg Hbf – Berlin-Spandau – Berlin Hauptbahnhof)
ein Zug (Mo–Fr)
ICE 14 ICE 1548: siehe ICE 1545 von Berlin nach Aachen ab Hamm(Westfalen): Gelsenkirchen - Duisburg - weiter normaler Linienverlauf
RE 4 Wupper-Express:
Aachen Hbf – Aachen Schanz – Aachen West – Herzogenrath – Übach-Palenberg – Geilenkirchen – Lindern – Hückelhoven-Baal – Erkelenz – Rheydt Hbf – Mönchengladbach Hbf – Neuss Hbf – Düsseldorf-Bilk – Düsseldorf Hbf – Wuppertal-Vohwinkel – Wuppertal Hbf – Wuppertal-Barmen – Wuppertal-Oberbarmen – Schwelm – Ennepetal (Gevelsberg) – Hagen Hbf – Wetter (Ruhr) – Witten Hbf – Dortmund Hbf
Stand: Fahrplanwechsel Dezember 2020
60 min
RE 18 LIMAX:
Aachen Hbf – Aachen West – Herzogenrath – Eygelshoven Markt – Landgraaf – Heerlen – Valkenburg – Meerssen – Maastricht
Stand: Fahrplanwechsel Dezember 2021
60 min (Aachen–Heerlen)
30 min (Heerlen–Maastricht)
RB 20 Euregiobahn:
Stolberg (Rheinl) Hbf – Eschweiler-St. Jöris – Alsdorf-Poststraße – Alsdorf-Mariadorf – Alsdorf-Kellersberg – Alsdorf-Annapark – Alsdorf-Busch – Herzogenrath August-Schmidt-Platz – Herzogenrath-Alt-Merkstein – Herzogenrath – Kohlscheid – Aachen West – Aachen Schanz – Aachen Hbf – Aachen-Rothe Erde – Eilendorf – Stolberg (Rheinl) Hbf hier Flügelung; Zugteil 1:Eschweiler-West – Eschweiler Talbahnhof/Raiffeisenplatz – Eschweiler-Nothberg – Eschweiler-Weisweiler – Langerwehe – Düren Zugteil 2:Stolberg (Rheinl) Hbf (Gleis 27) – Stolberg-Schneidmühle – Stolberg Mühlener Bahnhof – Stolberg-Rathaus – Stolberg-Altstadt
(aufgrund von Hochwasserschäden längerfristig im Schienenersatzverkehr zwischen Stolberg Hbf und Stolberg-Altstadt, sowie Stolberg Hbf und Eschweiler-Weisweiler)
Stand: Fahrplanwechsel Dezember 2021
60 min (Stolberg Hbf–St. Jöris–AL-Annapark)
30 min
60 min (Langerwehe–Düren)
RB 33 Rhein-Niers-Bahn:
Zugteil 1: Essen Hbf – Essen West – Mülheim (Ruhr) Hbf – Mülheim (Ruhr)-Styrum – Duisburg Hbf – Duisburg-Hochfeld Süd – Rheinhausen Ost – Rheinhausen – Krefeld-Hohenbudberg Chempark – Krefeld-Uerdingen – Krefeld-Linn – Krefeld-Oppum – Krefeld Hbf – Forsthaus – Anrath – Viersen – Mönchengladbach Hbf – Rheydt Hbf – Wickrath – Herrath – Erkelenz – Hückelhoven-Baal – Brachelen – Lindern
Zugteil 2: Heinsberg (Rheinl) – Heinsberg Kreishaus – Heinsberg-Oberbruch – Heinsberg-Dremmen – Heinsberg-Porselen – Heinsberg-Horst – Heinsberg-Randerath – Lindern
Flügelung bzw. Zusammenführung: Lindern – Geilenkirchen – Übach-Palenberg – Herzogenrath – Kohlscheid – Aachen West – Aachen Schanz – Aachen Hbf
Stand: Fahrplanwechsel Dezember 2021
60 min

BuslinienBearbeiten

Folgende Buslinien verkehren vom Bahnhofsvorplatz am Bahnhof Herzogenrath:[19]

Linie Betreiber Verlauf
21 ASEAG Lintert Friedhof – Burtscheid – Aachen Hbf – Misereor – Elisenbrunnen – Aachen Bushof – Ludwig Forum – Talbot – Haaren – Würselen – Morsbach – Bardenberg – (Pley –) Niederbardenberg – Herzogenrath Bf – Ritzerfeld – Merkstein – Boscheln – Holthausen – Übach – Palenberg – Palenberg Bf
27 Arriva Herzogenrath Bf (D) – Kerkrade Eurode Park (NL) – Rolduc – Kerkrade Busstation – Kampstraat/Kerk – Parkstad Stadion (kein AVV-Tarif)
47 ASEAG (Brand –) Hüls – Kaiserplatz – Aachen Bushof – Ponttor – Laurensberg – Richterich – Kohlscheid Weststr. – Pannesheide – Straß – Herzogenrath Bf – Ritzerfeld – Merkstein
147 ASEAG Schnellbus:
Aachen Bushof – Ponttor – Kohlscheid Weststr. – Pannesheide – Straß – Herzogenrath Bf – Ritzerfeld – Merkstein
69 ASEAG Alsdorf-Annapark – (Busch –) Zopp – Noppenberg – Nordstern – Bierstraß – Herzogenrath Bf
430 west Herzogenrath Bf – Ritzerfeld – Merkstein – Boscheln – Übach – Palenberg – Palenberg Bf
HZ1 ASEAG (Herzogenrath Schulzentrum –) Herzogenrath Bf – (Merkstein Hauptstr. –) Worm – Wildnis – Hofstadt
HZ3 ASEAG (Herzogenrath Schulzentrum –) Herzogenrath Bf – Merkstein – Plitschard – Herbach – Hofstadt
N3 ASEAG Nachtexpress: nur in den Nächten vor Samstagen sowie Sonn- und Feiertagen
Elisenbrunnen – Aachen Bushof (→ Ludwig Forum → Haaren → Verlautenheide → Würselen → Morsbach → Bardenberg → / ← Eurogress ← Berensberg ← Rumpen ← Kohlscheid Markt ← Klinkheide ← Pannesheide ← Straß ←) Herzogenrath Bf – Ritzerfeld – Merkstein (← Boscheln ← Holthausen)

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Bahnhof Herzogenrath – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Übersicht der Betriebsstellen und deren Abkürzungen aus der Richtlinie 100. (PDF-Datei; 744 KB) DB Netz AG, August 2015, S. 39, abgerufen am 3. Januar 2016.
  2. Stationspreisliste 2018. (PDF; 3,78 MB) DB Station&Service, 8. März 2018, abgerufen am 28. August 2018.
  3. Markus Bienwald: „e-CarSharing-Station“ am Herzogenrather Bahnhof eröffnet. In: Aachener Nachrichten. 1. Dezember 2014, abgerufen am 1. Januar 2016.
  4. Stationsqualität 2014. (PDF; 3,70 MB) Qualität der Verkehrsstationen des Schienenpersonennahverkehrs (SPNV) im Gebiet des Zweckverbands Nahverkehr Rheinland 2014. (Nicht mehr online verfügbar.) Nahverkehr Rheinland, Juni 2015, S. A11, archiviert vom Original am 30. Juli 2016; abgerufen am 28. Dezember 2015.
  5. Stationsqualität 2013. (PDF; 2,11 MB) Qualität der Verkehrsstationen des Schienenpersonennahverkehrs (SPNV) im Gebiet des Zweckverbands Nahverkehr Rheinland 2013. (Nicht mehr online verfügbar.) Nahverkehr Rheinland, November 2014, S. A7, archiviert vom Original am 30. Juli 2016; abgerufen am 13. Januar 2015.
  6. Beatrix Oprée: Bahnhof Herzogenrath: Zwei Aufzüge erleichtern das Leben. In: Aachener Nachrichten. 6. August 2008, abgerufen am 3. Januar 2016.
  7. Herzogenrath: Intercity-Halt ab 16. Dezember. In: Aachener Nachrichten. 8. Oktober 2013, abgerufen am 3. Januar 2016.
  8. Herzogenrath: Minister Wittke eröffnet neuen Bahnhof. In: Aachener Nachrichten. 10. März 2007, abgerufen am 3. Januar 2016.
  9. Das Projekt FrauenKomm.Gleis1 im Bahnhof Herzogenrath. FrauenKommunikationsZentrum e.V., abgerufen am 3. Januar 2016.
  10. Nina Krüsmann: Vielfältiges Programm des Frauenkomm in Herzogenrath. In: Aachener Nachrichten. 10. September 2014, abgerufen am 3. Januar 2016.
  11. Bahnhof wird Fritten-freie Zone. In: Aachener Nachrichten. 22. Februar 2007, abgerufen am 3. Januar 2016.
  12. Beatrix Oprée: Im Sonderzug nach Roda: Ankunft der königlichen Staatsgäste. In: Aachener Nachrichten. 15. April 2011, abgerufen am 1. Januar 2016.
  13. Rodas Bahnhof wird für Maastrichter „Sneltrein“ ausgebaut. In: Aachener Nachrichten. 12. Januar 2015, abgerufen am 1. Januar 2016.
  14. Arriva wins re-awarded Limburg operating contract. In: railwaygazette.com. Railway Gazette International, 3. Juni 2015, abgerufen am 3. Januar 2016 (englisch).
  15. Maastricht krijgt rechtstreekse trein naar Aken en Nijmegen. In: treinreiziger.nl. 8. Juni 2015, abgerufen am 3. Januar 2016 (niederländisch).
  16. Elektrifizierung der Strecke zwischen Aachen und Maastricht fertiggestellt. Aachener Verkehrsverbund, 7. Dezember 2018, abgerufen am 18. November 2019.
  17. 11 Millionen Euro für Ausbau des Bahnhofs Herzogenrath. Aachener Verkehrsverbund, 21. Mai 2020, abgerufen am 18. Mai 2020.
  18. Beatrix Oprée: Großprojekt wird am Bahnhof Herzogenrath auf die Schiene gesetzt. In: Aachener Nachrichten. 21. Januar 2020, abgerufen am 27. Januar 2020.
  19. Abfahrtszeiten Herzogenrath Bahnhof. (PDF-Datei; 416 KB) Aushangfahrplan. Aachener Verkehrsverbund, abgerufen am 6. Januar 2016.