Hauptmenü öffnen

Porselen ist ein Stadtteil von Heinsberg im Kreis Heinsberg und liegt an der Wurm. Zu Porselen gehören auch die Ortsteile Bleckden, die Schanz und die Porselener Mühle. Das Dorf bildet zusammen mit dem angrenzenden Dorf Horst einen Stadtbezirk der Stadt Heinsberg.

Porselen
Stadt Heinsberg
Koordinaten: 51° 2′ 18″ N, 6° 10′ 20″ O
Höhe: 45 m ü. NHN
Fläche: 2,97 km²
Eingemeindung: 1. Januar 1969
Eingemeindet nach: Oberbruch-Dremmen
Postleitzahl: 52525
Vorwahl: 02453

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Porselen wird erstmals in einer Urkunde aus dem Jahre 1283 indirekt erwähnt: de Porcele.

Das Dorf gehörte seit jeher zur Pfarre Dremmen. 1891 erhielt es eine Kapelle und wurde zum Rektorat, 1914 dann zur Pfarre erhoben.

Von der Zeit der französischen Besetzung bis 1932 gehörte Porselen zur Gemeinde Hilfarth. Nach der Ausgliederung Hilfarths aus dem „alten“ Kreis Heinsberg wurde Porselen eigenständige Gemeinde in der Bürgermeisterei Dremmen und gehörte zum Landkreis Geilenkirchen-Heinsberg.

GemeindeverwaltungBearbeiten

Am 1. Januar 1969 wurde der Ort nach Oberbruch-Dremmen eingemeindet.[1]

Mit Wirkung vom 1. Januar 1972 im Zuge der kommunalen Neuordnung durch das Aachen-Gesetz (§ 27) wurde die Gemeinde Oberbruch-Dremmen (und somit auch Porselen) mit Heinsberg zusammengeschlossen und bildet nun, zusammen mit Horst, einen Stadtbezirk innerhalb der Stadt Heinsberg.[2]

Der Stadtbezirk Porselen/Horst, bestehend aus den Orten Porselen und Horst, wird durch den gewählten Ortsvorsteher im Stadtrat von Heinsberg vertreten.[3] Horst wurde im Rahmen des Landeswettbewerbes Unser Dorf hat Zukunft nominiert und auf Kreisebene 2014 zum Golddorf gewählt.

Wirtschaft und InfrastrukturBearbeiten

 
ehemaliger Bahnhof Porselen

VerkehrBearbeiten

 
Haltestelle der Rurtalbahn GmbH auf der Wurmtalbahnstrecke Heinsberg-Lindern

Durch Porselen und Horst verläuft die Buslinie 493, welche auf unterschiedlichen Linienführungen zwischen der Heinsberger Kernstadt und dem Bahnhof Lindern eine Verbindung herstellt. Bedient werden dabei die Ortsteile Schafhausen, Eschweiler, Oberbruch, Hülhoven, Dremmen, Porselen, Horst und Randerath.

Horst und Porselen liegen überdies an der Bahnstrecke Heinsberg–Lindern. Die Haltepunkte in beiden Ortschaften (Horst erhielt diesen erst 2013) werden seit Dezember 2013 nach jahrzehnterlanger Einstellung des öffentlichen Personennahverkehrs auf der Strecke wieder mit Personenzügen angefahren (Regionalbahnlinie RB 33).

Linie Bezeichnung Zuglauf
RB 33 Rhein-Niers-Bahn Heinsberg – Heinsberg-Porselen – Lindern – Herzogenrath – Aachen Hbf.

Söhne und Töchter PorselensBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Martin Bünermann: Die Gemeinden des ersten Neugliederungsprogramms in Nordrhein-Westfalen. Deutscher Gemeindeverlag, Köln 1970, S. 73.
  2. Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- und Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen und Regierungsbezirken vom 27.5.1970 bis 31.12.1982. W. Kohlhammer, Stuttgart/Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 310.
  3. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 28. Dezember 2013 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.heinsberg.de Hauptsatzung §7

WeblinksBearbeiten

  Commons: Porselen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  Commons: Horst – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien